red velvet cookies (cupcake jemma)

8 Feb

für ca. 13 keks:

  • 230 g koite butter in würferl geschnitten
  • 160 g brauner zucker
  • 160 g weißer zucker
  • 450 g schokochhips (bei mir 300 g ruby und 150 g zartbitter)
  • 475 g mehl
  • 25 g kakao
  • 1 tsp salz
  • 3 tsp backpulver
  • 2 eier
  • 1 dotter
  • 1 tsp vanilleextrakt
  • 1 tsp rote gel lebensmittelfarbe

  1. butter anmixen – sui net glatt werden.
  2. zucker dazu rühren.
  3. mehl, kakao, salz und backpulver miteinander versieben und untermischen.
  4. eier, dotter, vanilleextrakt und lebensmittelfarbe gut miteinander verrühren und untermischen.
  5. kugeln mit 115-125 g mochn, oba net zu fest zaummdruckn!
  6. in a form geben und mind. vier stund einfrieren*
  7. rohr auf 180° grad umluft vorheizen – die backbleche unbedingt im rohr mit aufheizen!
  8. kugerl mit genügend abstand als a gfrorener aufs backblech setzen und ca. 15 min backen.
  9. kurz auskühlen lossn und no woam kosten!

wooooaaaahhh! soooo lecker!!! und ma schmeckt die rosa schoko so geil aussa…die is net so süß und a perfekte mischung mit da zartbitterschoko.

*guat zum auf vorrat mochn! und bei zuckerbedarf anfoch a ‚kugerl‘ ausn tk huin und backen 🤤

ronensalat mit apfel

5 Feb

für 1 ordentliche portion:

  • 1 großer apfel
  • 2 mittlere vorgekochte ronen
  • ziegenweichkäse
  • 2-3 el walnüsse
  • 3 tl apfelessig
  • 5 tl olivenöl
  • salz, pfeffer, estragon
  1. rohr auf 160° vorheizen.
  2. apfel vierteln, kerngehäuse aussa schneiden und dünne scheiben schneiden.
  3. ronen ebenfois in dünne scheiben schneiden.
  4. walnüsse a bissl klan hacken.
  5. ronen- und apfelscheiben abwechselnd auf an teller anrichten.
  6. nüsse drüber streuen und käse löfferlweis drauf verteilen.
  7. für a poa minuten ins rohr.
  8. dawal für die marinade ois mitanaund vermischen.
  9. teller ausn rohr huin, marinade drüber träufeln.
  10. dazua gibts bei mir heit ganz dünne schwarzbrot-chips ❤️

mei! überraschend lecker… mei ziegenweichkäse woa scho extrem überreif (bei da tafel mitgnumman) und sehr weich, deswegn mit an löfferl portioniert. is sicher a mit blauschimmelkäse megageil. probier i is nächste moi direkt 🤤.

burgersandwich

31 Jan

für 2:

  • 1 klanes fladenbrot
  • 2 burger patties, bei mir desmoi vegetarische von garden gourmet auf sojabasis
  • 1 klane zwiebel
  • 1 el mehl
  • 1/2 klane zucchini
  • 2 blattl gouda
  • ca. 5 cm überreifen bonbel
  • salz, pfeffer, öl zum anbraten

für die avocdocreme:

  • 1 klane avodado
  • 3 getrocknete, in öl einglegte tomaten
  • 1 spritzer zitronensaft
  • 1 knoblauchzechn
  • 2 el creme fraiche
  • salz, pfeffer
  1. für die avocadocreme olle zutaten miteinaunder pürieren (knoblauchzechn vorher schälen 😜) und mit salz und pfeffer abschmecken.
  2. für die röstzwiebel zwiebel schälen und in dicke ringerl schneiden.
  3. mehl in a tiefes teller geben und a bissl salzen.
  4. zwiebel darin wälzen (ringe schen voneinander trennen!)
  5. olivenöl in ana pfanne erhitzen.
  6. zwiebel auf mittlerer hitze anbraten, dann auf an teller mit küchenrolle abtropfen lossn.
  7. die zucchini in 1 cm dicke scheiben schneiden und in da pfanne direkt noch den zwiebeln anbraten.
  8. zucchini bissl salzen und pfeffern und dann ggf. a abtropfen lossn.
  9. is fladenbrot in plattentoaster geben und erwärmen.
  10. nochn zucchini die burgerpatties in der selben pfanne anbraten – ca. 5 min. von jeder seitn.
  11. kurz vor ende in bonbel und drüber in gouda geben, kurz an deckel auf die pfanne geben und no so lange braten, bis da käs a bissl weich wurdn is.
  12. dawal is fladenbrot halbieren und aufschneiden.
  13. großzügig avocadocreme drauf streichen, zwiebelringerl und zucchini drauf geben.
  14. patties drauf, deckel auffi und fest aundruckn.
  15. mahlzeit!

sehr, sehr geil muss i sogn! und bis auf die avocado und die zwiebel ois ‚wegwerf-lebensmittel‘, die i von den restln der tafelausgabe mitgnumman hob! die burgerpatties schmecken richtig geil, in da konsistenz kannst echt net sogn, obs fleisch is, oder net. nur wenns as allan isst, schmeckst an unterschied. mocht oba a nix, echt fein!

leseliste 2021

4 Jan
  • Methoden der Sozialen Arbeit – Eine Einführung, Michael Galuske

na bumm, dafür hob i jo ewig braucht! i man, jo fralig es is a fachbuch… mit xxxx aufzählungen… interessant woas natürlich a.

des lies i grod:

Das Echo der Schuld, Charlotte Link

Case Management im Sozial- und Gesundheitswesen, Wolf Rainer Wendt

spaghetti mit gorgonzolasauce, walnüssen und cranberrys

4 Jan
  • 70 g spaghetti
  • 1 klaner zwiebel
  • 1 el olivenöl
  • 2 großzügige el gorgonzola
  • 1 schluck milch
  • 2 el walnüsse mit cranberries*
  • salz, pfeffer
  1. spaghetti bissfest kochen.
  2. zwiebel klan würfelig schneiden und in ana klanen pfanne im olivenöl anschwitzen.
  3. gorgonzola und milch in die pfanne geben und mit an schneebesen die sauce verrühren.
  4. sauce a bissl einkochen lossn.
  5. walnüsse und cranberries a bissl hacken und in die sauce geben.
  6. sauce mit salz und pfeffer abschmecken.
  7. spaghetti abseihen und in der sauce schwenken.

leider is ma des soßerl a bissl dünn wurdn, weil i die milchflasche no mit a bissl an wasser ausgschwemmt hob…des hot dem geschmack oba absolut net geschadet! es woa saulecker!

*hob i beim spar als sehr geniale snackmischung gfundn 🤤

(sowos wie) kokoskuppeln

29 Nov

für die mürbteigkeks (i hob nur ganz wenig vom teig braucht, den rest eingfroren!):

  • 120 g koite butter
  • 1/2 tl salz
  • 90 g staubzucker
  • 30 g geriebene mandeln
  • 1 ei
  • 225 g mehl
  • 25 g kakao

für 17 kokosdinger:

  • 2 eiweiß
  • 80 g zucker
  • 1 prise salz
  • 150 g feine kokosraspeln

für die creme*:

  • 20 g geschmolzene zartbitterschoko
  • 20 ml schlogobers
  • 20 g geriebene haselnüsse
  • 20 g weiche butter
  • 20 g staubzucker
  • 2 el rum
  1. für die creme olle zutaten mitanaund mischen, koit stellen. und mit an handmixer aufschlogn.
  2. für die keks olle zutaten verkneten und mind. a hoibe stund in kühlschrank geben.
  3. auf da bemehlten arbeitsfläche klane kreise ausstechen und bei 150° umluft für ca. 15 min. backen.
  4. für die kokosdinger die eiweiß mit salz und zucker anschlogn.
  5. die kokosraspeln untermischen. i kauf normalerweis die bissl gröberen raspeln vom spar, hobs oba kurz in mixer ghaut, weil i sie schen fein haum wuit… und des woa a supa idee!
  6. mit an 1/2 tblsp portionieren und in da ausstechform der keks formen. die ränder a bissl abrunden…
  7. ins rohr damit bei 170° umluft für ca. 10-15 min. a bissl a foab deafns scho kriagn, oba net zvü!
  8. die creme in an spritzbeutel mit sterntülle füllen und a ordentliche portion auf die keks spritzen.
  9. a kokosdings drauf setzen, a bissl andrücken und 🤤🤤🤤🤤

*die mengenangaben für die creme san fix nur gschätzt 😜… und i muass glei sogn, des woa so net geplant. die creme hätt eigentlich die masse für die rumkugeln werden suin, und weil i lustig woa und no a ganache aus zartbitterschoko und schlogobers über ghobt hob, hob i anfoch des hergnumman… und zusätzlich warum a immer no hafercreme zum kochen dazuagmischt 🤦🏻‍♀️. jetzt hob i 3 tog überlegt, wos i damit mochn kunnt und dann san ma die kokoskuppeln eingfoin und dass i auf da cupcake jemma ihn kanal amoi a rezept für kokosdinger gseng hob… und als boden anfoch an schokomürbteigkeks…et voila…vui geil! die kokosdings san außen a bissl knusprig und innen weich ☺️ weil i no recht vü creme hob und jede menge teig eingforen, werd j vielleicht no ane nochmochn…

hausfreunde

27 Nov
  • 150 g aranzini, zitronat, rosinen und kandierte kirschen (wie ma mog 😉)
  • 70 g ganze haselnüsse
  • 50 g schokostückerl
  • 200 ml rum
  • 140 g zucker
  • 2 eier
  • 210 g mehl
  • 1 tl zimt
  • 1 msp natron
  1. die früchte über nocht in rum einlegen.
  2. rohr auf 180° ober- und unterhitze vorheizen.
  3. früchte mit an sieb gut abtropfen lassen, aber net wegschütten, kann ma supet für die rumkugeln verwenden…
  4. zucker und eier schaumig rühren.
  5. zimt, natron und mehl in die eimischung sieben und unterheben.
  6. zum schluss früchte, nüsse und schokostückerl unterheben und guat durchmischen.
  7. ca. 1 cm dick auf a backblech mit backpapier streichen.
  8. für 15 bis 20 min. backen.
  9. unbedingt noch warm in stückerl schneiden.
  10. abkühlen lassen (oder noch warm zum kaffee kosten 😋)

im rezept von https://www.servus.com/rezepte/hausfreunde/ san ’nur‘ 150 g früchte, nüsse und schoko gesamt….i und mei rezeptleseschwäche 😅 aaaaabbbberr die menge, die i verwendet hob, is für mi genau perfekt 🧡 ich liebe diese dinger, vor allem, wenn sie scho richtig hart san zum eintunken von kaffee!

pumpkin pie (cupcake jemma)

6 Nov

fürn teig (am besten am tag davor scho mochn!):

  • 225 g glattes mehl
  • 1/2 tl* salz
  • 170 g koite butter
  • 1 el* weißweinessig
  • 5 1/2 el eiswasser

  • 1 ei mit an schluck (hafer) milch verspruden

  1. mehl, salz und koite butter miteinander verreiben, bis die butterflockerl ganz fein werden.
  2. 3/4 vom essigwasser dazu geben und schaun, ob die konsistenz passt – suit scho a formbarer teig sein! ggf. no restliches essigwasser dazu geben, guat durchkneten.
  3. zu ana disk formen (net kugel, dann losst sichs als koiter leichter ausrollen!) und über nocht in kühlschrank damit.
  4. 10 min. vorm ausrollen ausn kühlschrank huin.
  5. auf da bemehlten arbeitsfläche schen rund ca. 5-7 mm dick ausrollen (auf jeden foi so groß, dass die form inkl. seitenwand guat obdeckt san!).
  6. teig in die form heben, die ecken mitn rücken vom zeigefinger schen ausformen und no amoi a hoibe stund in kühlschrank geben.
  7. den rand a bissl ausformen oder mit ana gabel einkerben.
  8. rohr auf umluft 190° vorheizen.
  9. teig mehrmois mit ana gabel einstechen.
  10. an bogen backpapier zerknüllen und auf den teig geben.
  11. mit backreis/-linsen/-bohnen auffüllen und a bissl andrücken.
  12. noch amoi kurz für ca. 10 min. in kühlschrank, dann 15 min. backen.
  13. boden ausn rohr huin, reis mitn backpapier aussaheben und den boden mitn versprudelten ei bepinseln.
  14. noch amoi für 5 min. ins rohr geben.
  15. auskühlen lassen.

für die füllung:
  • 1 klana hokkaido kürbis (wir brauchen 330 g kürbispürree)
  • 65 g brauner zucker
  • 45 g weißer zucker
  • 2 große eier
  • 1 tl gemahlener zimt
  • 1/2 tl gemahlener ingwer
  • 1/2 tl gemahlene muskatnuss
  • 1 große prise salz
  • 115 g schlogobers

  1. fürn kürbis is rohr auf 165° umluft vorheizen.
  2. kürbis halbieren, die kern aussahuin und mit da schnittfläche aufs backblech geben.
  3. für a stund ins rohr damit.
  4. dann ausn rohr ruin, bissl obkühlen lossn, is fleisch mit an löffel aussa kratzen und fein pürieren. dann auskühlen lossn.
  5. rohr auf 170° auffi drahn.
  6. braunen und weißen zucker mitn salz und den eiern guat verrühren.
  7. 330 g vom ausgekühlten  kürbispürree dazumischen.
  8. die gewürze einrühren.
  9. schlogobers a bissl anschlagen und unterrühren.
  10. füllung aufn kuchenboden geben und masse a bissl glätten.
  11. die teigränder mitn versprudelten ei bepinseln, dann für ca. 35-40 min. backen.

für die deko:
  • 2 el frischkäse
  • den rest vom becher schlogobers
  • 1 el staubzucker

  1. schlog mitn zucker anschlagen.
  2. frischkäse dazu rühren, bis die masse spritzbar is.
  3. aufn kuchen spritzen.


*i hob wieder teaspoons und tablespoons gnumman, gö 😉

die füllung miassat a bissl mehr sein, hob jo nur a tarteform und ka pie-’schüssel‘ ghobt… die frischkäseschlogmischung woa sooo super dazu, hob no baisers vom letzten weihnachtsbacken im kastl gfundn und a bissl drüber bröselt… 🤤🤤🤤

das kulinarium, st. georgen am längsee

5 Nov

jo… 12 gänge…hopphopp! wuitn eigentlich zeast a la carte essen… is daun doch a klans menü wurd:

gedeck mit drei broterl, kernöl-, kren- und ronenaufstrich

gruß aus der küche warmer glundnerschaum mit ronen:

speckstein aus erdäpfl und ricottatomate:

taubenbrust mit portwein und kirschen:

caeser salat:

safranschaumsuppe:

kasnudel mit nussbutter:

konfierter hummer mit erbspürree:

waldbeersorbet mit pfefferblüte:

wein mit aussicht 🤩

huchenfilet mit pastinake:

rehrücken:

wein, wein, wein

limonentarte:

weißes schokosoufflee mit sorbet und schoko:

schafskäse vom nuart auf früchtebrot und mirabellen:

rien ne va plus 😬

als verabschiedung no a schhokopraline, a minischokotafel und a grünes macaron:

najo… wo faung i aun…? is lokal selber hot a bissl an aufputz kriagt. super gemütliche sessel, bissl deko, da thekenbereich is anders.

da gruß aus küche is zgleich mitn gedeck kumman… stress 🙄 woa oba guat, nur des tomatending (pürree mit agaragar in form brocht und mit ricotta gefüllt) woa scho letztens net so meins. dafür woa desmoi da glundnerschaum a wahnsinn! nur die 5 blattl vogerlsalat hätt i weglossn, der schaut net schen aus, wenn die blattl ausanaund zupft san – gleiches güt für die deko bei da taubenbrust. de klanan vögel hob i no nie so megn… oba woa guat gmocht!

die safranschaumsuppe hot a bissl anbrennt gschmeckt.

kasnudl woa super, da salat in ordnung.

aufn hummer woa i neugierig, hot ma im endeffekt oba net so taugt (konsistenz!).

des sorbet woa vielleicht geil!! die pfefferblüte hot in mund a bissl betäubt und dann hot des sorbet anfoch nut noch geiler gschmeckt!

da huchen woa die überraschung des abends! super lecker! nur leider woan a poa so gemischte sprossen drauf, die moi schoaf, moi bitter woan. hätt i weglossn…

da rehrücken hot ma zu beginn überwindung kostet, der teller hot jo ausgschaut wie a unfall 🤭 woa oba sehr guat!

die limonentarte woa a kompletter reinfall, nur süß, nix noch zitrone gschmeckt und vü zu weich. dann woa i eigentlich satt…is soufflee woa a zu süß oba des kann ma jo net über lossn, oder?

beim schafskäse bin i daunn aungstaundn, der woa sooooo hardcore reif! hot mi ans aiola upstairs erinnert. den letzten biss hob i anfoch nimma wegbrocht, a die verabschiedung net…woa oba angeblich eh net guat.

fazit? i glaub i geh net no amoi hi… wobei ma dem chef extrem hoch anrechnen muss, dass er 14 personen allan bekocht hot!! und des zeitversetzt – hut ab! oba ma is hoit verwöhnt a….

Enkel für Anfänger

5 Nov

rechtzeitig vorm 2. lockdown woa i am freitog no amoi im dorfkino… da trailer woa scho witzig, da füm woa richtig lustig!

a bissl schwer is nur die thematik, dass einige der rollen im alter bereuen, dass sie nie kinder kriagt haum…