crème caramel (jamie oliver)

3 Feb
  • 500 ml milch
  • 240 g zucker
  • 1/2 vanilleschote
  • 2 große eier
  • 2 eigelb
  • 1/2 dose pfirsichspalten
  • 2 gehäufte el zucker
  • 50 ml brandy
  1. is rohr auf 150° vorheizen.
  2. die milch bei schwacher hitze mit 60 g vom zucker und da ausgekratzen vanilleschote erwärmen. so boids zum kochen aunfaungt, vom herd nehmen und obkühlen lassen.
  3. in restlichen zucker bei mittlerer hitze mit ca. 100 ml wasser in ana beschichteten pfanne erhitzen, bis sich da zucker aufglöst hot. daun so laung kochen lossn, bis das karamel leicht braun wird. net umrühren, net angreifen, maximal a bissl in da pfanne schupfen 😉 daun auf 6 kleine ofenfeste formen verteilen und fest werden lassen.
  4. die eier mit den eigelben verschlagen. die abgekühlte milch durch a feines sieb passieren und mit den eiern guat verrühren. daun die förmchen in a auflaufform stellen und mit da milch-ei-mischung füllen. die auflaufform bis zur hälfte von den förmchen mit heißem wasser füllen und für ca. 40 min. ins rohr stellen.
  5. die creme ausn rohr geben, abkühlen lassen, mit frischhaltefolie abdecken und über nacht in kühlschrank stellen.
  6. ca. 20 min. vorm servieren is rohr auf 200° vorheizen. die pfirsichspalten mitn zucker und in brandy guat mischen und in ana klanen form für ca. 20 min. ins rohr heiß mochn.
  7. die karamellcreme aus den förmchen stürzen (notfalls kurz ins heiße wasser tauchen) und mit den pfirsichen anrichten.

crème caramel

also des oben woa amoi is rezept.

gestern haumma schen brav ois schritt für schritt gmocht und in da früh woa i fost a bissl sauer, weils net gstockt is! daun schau i im internetz, ob evtl. die lactosefreie milch oder a die silikonformen schuid sein kinnan. bei den rezepten im internetz hob i daun gseng, dass die anderen des bei mind. 180° und für bis zu ana stund im rohr lassen. i daun in telefonjoker aungruafn…mama hot gmant, i suits noch amoi ins rohr tuan…gesagt, gestan: tadaaaa…daun is gstockt. gsd – oba sowos nervt mi scho a bissal, wenn ma sich genau ans rezept hoitat und daun hauts net hin…najo – bei die jamie oliver rezepte samma jo leider scho a poa moi mehr oda weniger eingfoan. gschmeckt haums daun oba PERFEKT 🙂

Advertisements

2 Antworten to “crème caramel (jamie oliver)”

  1. BaB 3. Februar 2013 um 21:50 #

    ich hab es letzte woche mit einem ähnlichen rezept probiert und mein teil ist total grieselig geworden – ich werde mal deine variante testen.
    ich bin da der total unruhige typ und wenn ich es über nacht ruhen lassen muss – gebe ich der creme ziemlich sicher keine zweite chance 🙂 – danke für deine persönliche erfahrung – koche gerne nach was ihr probiert.

  2. diesesjenesmeines 4. Februar 2013 um 07:16 #

    hm…host vielleicht die heiße milch in die eier gschüttet? des würds erklären 😀 oba des rezept haut guat hin – nur schalts rohr sicherheitshalber gleich höher ein und lass es a bissi länger drinnen…bitte gerne 🙂 gfreit mi vui, dass wer den blog a liest 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.

%d Bloggern gefällt das: