apfel-zimt-cupcakes

18 Okt

für die cupcakes

  • 65 g brauner zucker
  • 115 g butter
  • 1 ei
  • 150 g mehl
  • 5g backpulver
  • 40 ml milch
  • 100 g geriebene äpfel

 

für die zimtrcreme

  • 125 g staubzucker
  • 125 g frischkäse
  • 250 g zimmerwarme butter
  • 1/2 tl zimt

 

für die apfelwürfel

  • 30 g zucker
  • 100 ml holundersaft
  • 100 ml weißwein
  • 1-2 säuerliche äpfel
  • 1 zimtstange

 

  1. rohr auf 150° umluft vorheizen.
  2. für die cupcakes in zucker mit da butter cremig aufschlagen
  3. ei verquirlen und nach und nach dazugeben. immer schen weiterschlogn.
  4. mehl mit backpulver mischen und die hälfte unter die masse geben.
  5. die milch mit dem geriebenen apfel untermischen und is restliche mehl dazugeben.
  6. in förmchen füllen und für ca. 30 min. backen und schen auskühlen lassen.
  7. die anderen äpfel wenn möglich in würferl schneiden.
  8. in zucker leicht karamellisieren lassen und mit hollersaft und weißwein ablöschen. so laung kochen, bis sich der karamell aufglöst hot (i hob amoi gheat, ma sui im karamell net ummarühren! also anfoch in topf / die pfanne a bissl schwenken, so laungs net aunbrennt ist, is alles gut 😉 )
  9. die würferl daun mit da zimtstange ins safterl geben und so laung kochen, bis die äpfel weich san. daun im sud auskühlen lossn.
  10. für die zimtcreme in staubzucker mitn frischkäse glatt rühren und daun aufschlogn.
  11. die butter nach und nach dazugeben – es suit jetzt a schen cremige und glatte masse sein.
  12. die cupcakes am besten glei aus da (papier-)hülle huin und die zimtcreme in an spritzbeutel mit sterntülle füllen (eh scho wissen…in a hoches häferl in spritzbeuten einituan, raund drüber stülpen und daun einfüllen, daun gibts ka potzerei 😉 )
  13. creme auf die kucherl aufbringen und mit apfelstückerl garnieren.

YAMYAM!!

apfel-zimt-cupcakes

des werden ca. 10 stück – und wenn ma sie a bissl in kühlschrank tuat, daun wird die creme a bissl fester….träumchen 😉 i hob des rezept übrigens aus mein neuen buch (Törtchen&Tartelettes) und im rezept steht apfelsaft statt hollersaft – mocht oba nix 😉 apfelsaft hob i kan ghobt und i bin ehrlich – ma schmeckt in holler eh net aussa 🙂

also diese törtchen sans wert….die 8.000 kalorien man i 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.

%d Bloggern gefällt das: