Blutorangentartelettes (Matthias Ludwigs)

28 Dez

fürn mandelmürbteigboden:

achtung- ma braucht für 10 tartelettes nur ca. 1/3 vom teig – also entweder dritteln, oder in rest einfrieren 😉

  • 250 g butter
  • 1/2 tl salz
  • 170 g staubzucker
  • 60 g geriebene mandeln
  • 2 eier
  • 550 g mehl

für die mandelfüllung:

  • 50 g weiche butter
  • 50 g geriebene mandeln
  • 50 g staubzucker
  • 5 g maizena
  • 1 ei

für die orangenauflage:

  • 5 blutorangen
  • 2-3 el gehobelte mandeln
  • 1/2 packerl klaren tortenguss (statt mit wasser mit orangensaft anrühren)

für die orangencreme:

  • 130 ml frischer orangensaft
  • 1/4 tl kardamom
  • 15 g butter
  • 15 g zucker
  • 1 ei
  • 10 g maizena

 

  1. rohr auf 170°  heißluft vorheizen.
  2. fürn mürbteig butter, salz und staubzucker guat vermischen.
  3. die gemahlenen mandeln und die eier noch und noch untermischen.
  4. zum schluss is mehl unterarbeiten und ois zu an glatten teig verkneten. mit frischhaltefolie zuadecken und 1/2 stund in kühlschrank damit.
  5. die tartelettförmchen buttern, in teig ausollen und in die formen bringen. teig a poa moi mit ana gabel einstechen.
  6. für die mandelfüllung die butter, mandeln, staubzucker und maizena glatt rühren. zum schluss ei untermischen und die mischung auf die tartelettes geben.
  7. für 20-25 min goldgelb backen.
  8. für die auflage die orangen filetieren und jedes tropferl saft auffangen – a die abgeschnittenen deckel auspressen, bei mir is sich des haarscharf ausgaungan, dass da saft für die creme greicht hot 🙂
  9. die filets daun schen obtropfen lossn und saft aufheben.
  10. für die orangencreme in saft mitn kardamom und da butter in an topf aufkochen lossn und daun 10 min. ziehen lossn.
  11. in an schüsserl eigelb mit zucker und maizena vermischen, in heißen saft unterrühren und wieder ois in topf geben und bei mittlerer hitze und ständigem rühren aufkochen lossn.
  12. die creme in a schüssel leeren, die oberfläche mit frischhaltefolie abdecken und auf raumtemperatur abkühlen lossn.
  13. die tartelettes aus den formen lösen und mit da orangencreme guat bestreichen.
  14. die orangenfilets kreisförmig drauf anrichten.
  15. in tortenguss lt. packung richten, die orangenfilets damit beträufeln und die gehobelten mandeln drauf streuen.

orangentartelettes

also des lustige an dem buch san die zeitangaben…i hätt nur a 3/4 stund brauchen dürfen…braucht hob i fost 2 stund 🙂 oba es ergebnis zoit sich aus. sie san saulecker! moch i bestimmt wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.

%d Bloggern gefällt das: