tortellini mit kürbis-orangen-füllung

14 Feb

für die nudeln:

  • 100 g dürüm mehl
  • 1 eidotter
  • 1 schluck olivenöl
  • a bissl a mehl zum ausroin

für die füllung:

  • 100-150 g butternusskürbis (ohne schale und kern)
  • 1 el topfen
  • 1 msp orangenzeste
  • 1 knoblauchzechn
  • a poa rosmarinnadeln
  • olivenöl
  • 1 kl semmelbrösel
  • salz, pfeffer, muskat
  1. mehl, dotter und an schluck olivenöl guat verkneten (i loss imma zeast die kitchenaid und daun moch i den rest mit die händ…).
  2. a kugl mochn, in frischhaltefolie und in kühlschrank damit. den nudelteig hob i desmoi schon an tog vorher gmocht, er suit oba zumindest a stund zum rasten in den kühlschrank.
  3. rohr auf 200 ° ober- und unterhitze vorheizen.
  4. den kürbis halbieren, kern aussahuin, schälen und in scheiben schneiden und mit da aundruckten (und geschälten) knoblauchzechn aufs backblech geben.
  5. mit ölivenöl beträufeln und die rosmarinnadeln drüber streuen.
  6. für ca. 10-15 min. ins rohr damit – suitn schen weich werden, also bei bedarf a bissl länger.
  7. den weichen kürbis daun samt rosmarin, olivenöl und knoblauch pürieren.
  8. topfen und orangenzesten dazu geben und mit salz, pfeffer und muskat großzügig würzen.
  9. den nudelteig daun noch amoi durchkneten, halbieren (die zweite hälfte dawal wieder einwickeln) und ausrollen. i hob wieder mei nudelmaschine hergnumman, der vorteil is natürlich, dass ois imma gleich dick wird, i bin ma oba sicher, dass ma des a mit an nudelwoiga guat ausroin kaun.
  10. die erste hälfte von mein nudelteig hob i für die tortellini fost a bissl zu dünn gmocht, mir san leider a oda zwa davon grissn, deswegen hob i aus da ersten fuhr anfoch daun bandnudeln gschnitten (mitn pizzaschneider 😀 ).
  11. die zweite hälfte hob i a spur dicker ausgriut. die bahnen daun entweder rund ausstechen oder hoibwegs in quadrate schneiden und daun gehts los:
  12. http://youtu.be/oqahAx7EYEA  (ca. ab 3:21 min.)
  13. und bitte – kane ausreden! des funktioniert, wahnsinnsguat und is echt net schwer 🙂 obwohl i sogn muass, i hob ka lineal gnumman, sondern anfoch drauf los gschnitten 🙂
  14. die nudeln dawal zudecken oder mit folie bedecken – i hob a a bissl a mehl am teller ghobt, dass net aunpicken.
  15. im sprudelnden salzwasser 2-3 min. kochen und in teller anrichten.
  16. mit olivenöl beträufeln, pfeffern und mit geriebenem parmesan bestreuen. und daun MAHLZEIT!nudeln (1)

die nudeln – a die bandnudeln – woan soo guat 🙂 die füllung is net soo 100% gelungen gwesen, oba mit genug olivenöl und parmesan passt des schon 🙂 i hob natürlich a noch vü zvü von da füllung gmocht, der rest wird daun mit an geriebenen erdäpfl zu an strudel bastelt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.

%d Bloggern gefällt das: