fischburger mit erbspüree u. sauce tartare (jamie oliver)

23 Feb

(für 2 personen)

für die burger:

  • 3 (tiefkühl-)aufbackbaguettes
  • 3 schollenfilets
  • 1 el mehl
  • 2 el olivenöl
  • 2 el kresse
  • 1 el zitronensaft
  • 2-3 el geriebenen parmesan
  • salz, pfeffer, cayennepfeffer

fürs erbsenpüree:

  • 1 klan erdäpfl
  • 250 g tk-erbsen
  • 3-4 stängel frische minze

für die sauce:

  • 3 klane gurkerl
  • 1 el kapern
  • 1 romanasalatherz
  • 125 g joghurt
  • 2 el persilie (tk und schon gehackt 😉 )
  • 1 el zitronensaft
  1. semmerl lt. anweisung aufbacken und a bissl abkühlen lossn, daun aufschneiden.
  2. erdäpfl schälen und in 0,5 cm dicke scheiben schneiden und in an guatn schluck wasser zuadeckt weich kochen.
  3. die fischfilets auf an backpapier aufbreiten und mit salz, pfeffer und cayennepfeffer vo beiden seiten würzen.
  4. daun (aufn backpapier) in mehl wälzen.
  5. 2 el öl in ana pfanne erhitzen und den fisch goldbraun braten.
  6. vorm umdrehen mitn parmesan bestreuen.
  7. die erbsen und die minzblätter zum erdäpfl geben – is wasser suit mittlerweile ziemlich verkocht sein. wenn net, anfoch wegschütten, bis nur mehr a schluck über is. darin daun die erbsen mitkochen.
  8. gurkerl, kapern, salat, joghurt, zitronensoft und petersü in mixer geben und grob mixen.
  9. mit salz und pfeffer obschmecken.
  10. wenns sein muass, restliches erdäpfl- und erbsenwasser abgießen, sunst glei pürieren und mit salz und pfeffer abschmecken.
  11. wenn da fisch fertig is, die zweite seitn a noch mit a bissl a parmesan bestreuen und noch amoi kurz umdrehen.
  12. is püree auf den semmerln verteilen, daun fisch drauf legen.
  13. sauce tartar noch darauf und die kresse drüber streuen – uns is noch a bissl a parmesan übrig blieben – den a noch drauf streuen.
  14. deckel druff und mahlzeit!

fischburger

mei, i hob am wochenend wieder amoi a kochbuch kauft…nämlich jamies 15 minuten küche. jedes moi wieder hob is in die haund gnumman und daun doch net kauft, desmoi woas so weit :). wir haum a glei jede menge rezepte zum nochkochen markiert und damit direkt aungfaungan. is – wenn ma sich gscheit vorbereitet – sicher in 15 min. machbar…guat woas auf jeden foi! die mischung woa vui geil! is erbsenpüree  süß-minzig, daun in scharfen fisch mit käse und die sauce (is für mi hoit ka sauce tartare ohne mayo und ei 😀 ) sauer…knuspriges semmerl. anfoch guat! wird sicher wieder amoi gmocht!

Advertisements

4 Antworten to “fischburger mit erbspüree u. sauce tartare (jamie oliver)”

  1. Patrick 7. November 2016 um 18:47 #

    vorweg moi – i find des foi super, dass du im Dialekt schreibst! ;D
    dankschee firs posten! genau des Rezept wos i letztens im tv gesehn und nun gsucht hob! 🙂

  2. Patrick 16. November 2016 um 18:40 #

    super Rezept! wor echt spitze! genau wie i mias vorgestellt hab 😀
    vielen Dank nomoi! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.

%d Bloggern gefällt das: