erdbeertörtchen mit weißer schoki (servus in stadt & land)

18 Jul

für 6 tartelettes mit ca. 10 cm durchmesser

fürn mürbteig:

  • 200 g glattes mehl
  • 100 g kalte butter
  • 50 g staubzucker
  • 1 eidotter
  • 1 prise salz
  • 1 pkg vanillezucker

für die schokocreme:

  • 35 ml milch
  • 1 blattl gelatine
  • 80 g weiße schoko
  • 125 ml schlogobers

für die gebrannten mandeln:

  • 1 eiklar
  • 100 g ganze mandeln
  • 1 prise zimt
  • 2 cl orangenlikör

und:

  • 1 schüsserl erdbeeren
  • a poa minzblattl
  1. die butter in würferl schneiden, daun fürn teig ois zaummischen und guat verkneten.
  2. für 1 stund in kühlschrank damit.
  3. teig auf da leicht bemehlten arbeitsfläche 2-3 mm dünn ausrollen.
  4. die gebutterten förmchen mitn teig auskleiden  und leicht andrücken.
  5. mit ana gabel einstechen und mit alufolie abdecken.
  6. noch amoi ca. 40 min. in kühlschrank damit.
  7. rohr auf 180° ober- und unterhitze vorheizen.
  8. die förmchen auf mittlerer schiene 15-20 min. hellbraun backen.
  9. raus nehmen, alufolie runter und komplett auskühlen lossn.
  10. gelatine in kaltem wasser einweichen.
  11. schoko in grobe stickl brechn.
  12. schlogobers leicht anschlagen.
  13. für die creme die milch aufkochen und die ausdruckte gelatine einrühren.
  14. schlogobers untermischen.
  15. die creme vorsichtig in die förmchen verteilen.
  16. ca. 1 stunde kalt stellen.
  17. dawal für die mandeln ois zaummischen und im vorgeheizten rohr bei 180° ober- und unterhitze 15 min. backen.
  18. auskühlen lassen und grob hacken.
  19. für erdbeeren waschen / putzen und in scheiberl schneiden.
  20. auf den törtchen fächerförmig auflegen, gebrannte mandeln drüber streuen und ggf. mit minze dekorieren.

erdbeertörtchen (1)

funktioniert a super in an muffinblech…
erdbeertörtchen (3)

erdbeertörtchen (2)

oiso normalerweis bin i begeistert von den rezepten ausn servus in stadt & land, desmoi haums die mengen oba net so im griff ghobt, die oben angeführten mengen stehen im heftl für 4 förmchen mit 10 cm durchmesser, meine förmchen san a ca. so groß. i hob mehr als 4 stück braucht, hob also die doppelte menge teig gmocht und gesamt 6 von den muffin- und 6 von den tartelettförmchen aussabrocht – und es is ma noch teig für ca. 2 große teilchen übrig blieben!

bei da creme hob i oben nur die hälfte (!) von der im rezept aufgschrieben, weil ma a ganzes häferl übrig blieben is. is a ka fehler, schmeckt nämlich a ohne teig guat 🙂 und von den mandeln is ma a einiges übrig blieben…

die creme is vui lecker, net gallig oder so. bei den klanen teilchen is da teig a bissl dicker wurdn, weil die form so „steil“ woa 🙂 dünner, als bei den tartelettes hätt der keks oba net sein dürfen 🙂 und jetzt nehma ma den rest mit zum grillen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.

%d Bloggern gefällt das: