fasten 2017

1 Mrz

guat – wieder amoi a beitrog, in dems net in erster linie ums essen geht 🙂

fasten haßt jo, ma suit auf wos verzichten. weil i nimma rauch, nur hin und wieder a glaserl trink und ohne schokolade net auzuhalten bin, hob i heuer a gscheites projekt am laufen:

scho länger ärgerts mi, wenn i vom einkaufen hamkumm und nochn auspacken da plastikmüll vui is. jedes trum pockns in plastik ein, am besten doppelt. hob oiso in da letzten zeit immer wieder a bissl besser aufpasst, wos i kauf und sochn, die unsinnigerweis eingeschweißt san, oft anfoch net kauft. des is teilweis goa net so leicht 😞 geht jo beim gemüse scho los…und beim obst gehts weiter. am einfachsten is des noch bei mehl, nudeln, reis etc. lange rede, kurzer sinn: i werd heier plastikfasten!

i werd net plastik, des i scho hob (z.b. tuppertegl und verpackungen etc.) wegschmeißen, sondern beim einkaufen und „konsumieren“ in den nächsten 40 tagen versuchen, so gut als möglich auf plastik zu verzichten. bei milchprodukten werd i net drum herum kumman, dass i auf tetra und plastikbecher zruck greif, weils tatsächlich nur joghurt im glas gibt. sauerrahm, schlogobers und milch nicht! und jo – i wohn am land, oba wenn i für jedes trum durchn hoibn bezirk zu an bauern foan muass, is zwoa plastik gspoat…oba in rest kau ma sich denken 😐. am samstog is im nachbarort bauernmarkt, moi schaun, obs do milchprodukte gibt. gseng hob i bis dato nur ziegenmilch und -joghurt.

heit woa i also schon amoi einkaufen, hob net vü braucht. vor da feinkost hob i mi eigntlich scho a bissl gfiachtet…es woa jo jahrelang so, dass ma sein aufschnitt net in den eigenen tuppertegl kriagt. woa oba ka problem. also des is scho amoi guat!

einzelne paprika woan a ka problem. salat warad scho wieder a challenge gwesen, weils heit fix wieder amoi nur eingeschweißten geben hot!

in an klanen naturladen in murau hob i daun noch einzelnen knoblauch (beim spar hots heit kan stekovics knoblauch geben – beim nächsten moi wieder!) und a topfbürste kauft. sunst nimm i immer so klane putzschwammerl, hob ma oba des teil einbüdet, daun brauch i de schwammerl nimma. und aus ane mikrofasertücher näh i ma daun noch ane abwaschhandschuhe. daun hob i do a a bissl weniger müll.

klaner wehmutstropfen: wos glaubst, wie die bürste einpockt woa? und weil i vorher a noch beim frisör woa und zum schnitt a shampoo gschenkt kriagt hob, faungt mei fastenzeit scho super aun:

img_20170301_104203

lt. verkäuferin is des plastik von da bürste aus abbaubarem plastik. najo – is in wahrheit a net besser.

i bin auf jeden fall scho neugierig, wies ma weiter damit geht. achso, bevor is vergiss…i kauf a nix mehr mit palmöl…ma glaubt goa net, wo der schaß überoi drinnen is…

ps.: wenn da großteil der leit net boid aunfaungt,a bissl mitdenken, werd ma wirklich noch im plastikmüll dasticken! 😫

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.

%d Bloggern gefällt das: