Archiv | kochen bis die töpfe glühen RSS feed for this section

kornspitz (servus in stadt & land, gute küche)

26 Aug

für 12 schene kornspitz:

  • 1 tl fenchelkörncher
  • 1 tl kümmel
  • 1 tl leinsamen
  • 235 ml lauwarmes wasser
  • 100 g glattes dinkelmehl + a bissl mehr zum kneten und als reserve
  • 300 g grobes dinkelvollkornmehl
  • 100 g roggenvollkornmehl
  • 200 g naturjoghurt
  • 30 g rapsöl
  • 20 g frische germ
  • 17 g salz
  • 1 tl honig
  • sesam und grobes salz zum bestreuen
  1. die fenchel-, kümmel- und leinsamenkerndl a bissl klan mochn – i hob da kaffeemühle dafür – a mörser wirds sicher a tuan.
  2. die germ im wasser auflösen und honit einrühren.
  3. jetzt kumman olle zutaten (bis aufn sesam und dem salz zum bestreuen 😉 ) in die rührschüssel und losst, wenn ma glück hot, die küchenmaschin ois ca. 10 min. durchkneten.
  4. in da zwischenzeit kurz is rohr auf 50° einschoitn und soboids a bissl woam is, wieder obdrahn.
  5. die rührschüssl mit an gschirrhangerl obdecken und für a hoibe stund im rohr gehen lossn.
  6. weil i oft a ganz grobes mehl nimm, brauch i meistens a bissl mehr – so wie heit – wo mit den oben angeführten mengen nur a dicker patz wird. deswegen hob i beim weiteren kneten anfoch noch mehr glattes dinkelmehl untergeknetet, bis da teig a gscheite konsistenz hot.
  7. i wieg den teig bei sowos imma gern ob, dann san die teile fost gleich groß…also die küchenwaage mit a bissl ana frischhaltefolie einwickeln und teig in ca. 80-90g portionen aufteilen. de menge suit ca. 12 portionen ergeben.
  8. aus den anzelnen portionen dann kugeln schleifen und auf 2 backblech (mit backpapier) auflegen.
  9. de wieder obdecken und noch amoi für ca. 15 min. gehen lossn.
  10. die teigkugeln dann auf da arbeitsfläche mit da handfläche a bissl in a oval drücken und von oben noch unten aufrollen. mitn teigschluss noch unten wieder aufs backblech legen.
  11. in da zwischenzeit is rohr auf 200° umluft vorheizen.
  12. mit an scharfen messer 2-3x ca. 2mm tief in die oberfläche der anzelnen kornspitz schneiden und mit wasser bepinseln
  13. mit a bissl an groben salz und sesam (oder jedn anderen kerndl, des ma mog und grod hot) bestreuen und für ca. 20 min. backen, bis sie wunderbar braun san.

kornspitz.jpg

i hob natürlich an kornspitz direkt ausn rohr aussa essen miassn. hot grod passt, weil mei gulaschsuppe fertig woa und do muss ma jo wos dazu essen 🙂  i hob is rezept in so fern a bissl abgewandelt, als dass i „leider“ 17 g salz dawischt hob – im rezept stehn 15g, oba es is perfekt so! und lt. rezept is nur weizenvollkornmehl, des i oba net ghobt hob, darum hob i de drei mehle, die i daham ghobt hob ziemlich guat gmischt 🙂 durchs grobe mehl und des roggenmehl find i wirds richtig gschmackig.

und noch wos – i hob scho seit mindestens an joa an würfel germ eingefroren ghobt und heit hob in dafür auftaut. des hot einwandfrei funktioniert, also ka angst!

Advertisements

arme ritter

26 Aug

für 1 portion:

  • 2 scheiben (rosinen)strietzel
  • 1 ei
  • 1 schluck milch
  • 1tl brauner zucker
  • 1 tl butter
  • salz, zimt, tonkabohne
  1. ei in a flaches teller aufschlogn und mit milch, ana gescheiten prise zimt, zucker, ana prise salz und wenn ma hot, a bissl ana geriebenen tonkabohne verquirlen.
  2. die butter in ana pfanne erhitzen.
  3. die strietzelscheiben durchs ei ziehen und bei mittlerer hitze in da pfanne vo bade seiten schen braun werden lossn.
  4. bei mir gibts noch an ordentlichen klecks apfelmus mit an tl preiselbeermarmelad dazu.

arme ritter.jpg

mei…rosinenstrietzl alan is scho guat, oba mit zimt und zucker und ei und apfelmus…sehr sehr lecker! und is a schnö gmocht. ob und zu amoi wos süßes zum frühstück kaunn scho wos.

ricotta-knöderl

20 Aug

für 1 portion:

  • 125 g ricotta
  • 25 g parmesan
  • 50 g hartweizengrieß + a bissl mehr
  • 1 prise muskat
  • salz, pfeffer
  • 25 g butter
  • 3-4 blätter (getrockneter) salbei
  • 50 g (tk)erbsen

 

  1. parmesan fein reiben und mitn ricotta, dem halben hartweizengrieß, muskat, salz und pfeffer vermischen.
  2. mit a bissl an hartweizengrieß a tiefes teller ausstreuen.
  3. mit an teelöfferl nockerl aus der masse stechen und im restlichen hartweizengrieß wenden.
  4. dann ca. 15 min. ziehen lassen.
  5. wasser in an klan topf zum kochen bringen und salzen.
  6. in an klanen sieb die erbsen im wasser ca. 2-3 min. kochen – dann auf die seite geben.
  7. aus den nockerl klane knedl mochn und de dann  a im salzwasser ca. 3 min. sieden – net kochen!
  8. knöderl heraus nehmen und abtropfen lossn.
  9. die butter in ana pfanne erhitzen und a bissl bräunen lossn, salbei dazu geben.
  10. die erbsen und die knöderl in die butter geben und darin schwenken.

ricottanockerl mit erbsen.jpg

dazua gibts tomatensalat mit vü zwiebel und balsamico. woa guat, oba muss i net noch amoi mochn 🙂

spaghetti mit schinken und erbsen

23 Jul

für 1 portion:

  • 70 g spaghetti
  • 1/2 klane zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • 1 hand voll erbsen
  • 3 blattl schinken
  • 1/2 klanen paprika
  • 1 großer schluck schlogobers
  • 2 el geriebener parmesan
  • 1 tl olivenöl
  • salz, pfeffer, oregano, thymian
  1. nudeln bissfest kochen
  2. zwiebel, knoblauch und schinken klan schneiden.
  3. im olivenöl a bissl anbraten.
  4. paprika klan schneiden und mit den erbsen in die pfanne dazu geben.
  5. schlogobers dazu geben und mit an schluck vom nudelwasser aufgießen.
  6. mit thymian, oregano, salz und pfeffer würzen.
  7. nudeln dazu geben und guat durchmischen.
  8. mit dem geriebenen parmesan anrichten und schmausen!

nudeln mit schinken u. erbsen.jpg

dauert net amoi 10  min. glaub i…saulecker und die erbserl san frisch ausn garten gwesen…schinken noch „restl“ und paprika ebenfois. sowos mog i 🙂

spaghetti mit zucchini und chorizo

23 Jul

für 1 portion:

  • 70 g spaghetti
  • 1 klane zucchini
  • 3-4 el dosenmais
  • 5-10 cm chorizo
  • 1/2 klane zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • 1 tl olivenöl
  • salz, pfeffer

 

  1. nudeln bissfest kochen.
  2. chorizo, zwiebel und knoblauch klan schneiden und mitn olivenöl a bissl anbraten.
  3. zucchini mitn gemüsehobel in stifterl schneiden und gemeinsam mitn mais dazu geben.
  4. mit an schluck vom nudelwasser ablöschen und ois gar kochen.
  5. mit salz und pfeffer würzen.
  6. die gekochten nudeln dazu geben und schon is zum jausnen!

nudeln mit chorizo.jpg

jo mei, des is wos guats! i hob des eh scho wor 2 oder 3 wochen kocht, bin oba nie zum schreiben kumman…eigentlich kunnt ma ois an gemüse und a fleisch-/wurstrestln dafür hernehmen, denk i.

spargelsandwich

12 Jun
  • 1/2 kleines baguette
  • 3 goßzügige el cottage cheese
  • 1/2 el ajvar
  • 5-6 stangl grüner spargl
  • salz, pfeffer, a bissl öl

 

  1. öl in ana pfanne erhitzen.
  2. die holzigen enden vom spargel abschneiden und in da pfanne schen heiß a poa minuterl anbraten – salz und pfeffer net vergessen!
  3. dawal den cottage cheese mitn ajvar vermischen und salzen sowie pfeffern.
  4. is baguette der läng noch halbieren und kurz toasten.
  5. cottage cheese auf der unterseite vom baguette verstreichen und den angebratenen spargel drauf verteilen.
  6. deckel vom baguette guat drauf drücken und in an zug essen (außer ma hots net so aunpockt wie i und ma kanns a „auslossn“ währendn essen :D)

spargelsandwich.jpg

mei! des woa jo sowos von fein! und in – waß net – 5 minuten gmocht!

mandelzwieback

12 Jun
  • 6 eiklar
  • a gute prise salz
  • 180 g zucker
  • 180 g mehl
  • 150 g gehobelte mandeln

 

  1. rohr auf 200° ober- und unterhitze vorheizen.
  2. a kastenform mit backpapier auslegen.
  3. eiklar mit salz anschlogn, mit zucker steif schlagen.
  4. mehl unterheben.
  5. am end die mandeln unterheben.
  6. die masse in die kastenform füllen.
  7. backen, bis die oberfläche leit braun wird (bei mir ca. 20 min.)
  8. des teil a bissl auskühlen lassen (vielleicht a komplett!?) und in dünne scheiberl schneiden. [i glaub, wenn mas ganz auskühlen losst, losst sichs besser schneiden…]
  9. die scheiberl auf mit backpapier ausgelegte backbleche (bei mir 3) auflegen und bei umluft ca. 100-120° trocknen / backen (bei mir ca. 1 Std. 10 min)

mandelzwieback.jpg

nochdems ganz ausgekühlt san, lossn sie sich super in blechdosen aufheben. beste methode (neben baisers!!), um übrig bliebenes eiweiß zum verbrauchen ;). optisch ansprechender wären vermutlich ganze, ungeschälte mandeln gwesen, oba die gehobelten hob i hoit grod ghobt…is übrigens a superfein mit kürbiskern oder kokos 🙂

 

mei…und wei i so a ei bin…zwieback zwecks zwei mal backen 😉 i sog nur missing link…

dekotopia

DIY ohne Glitter und Schmetterlinge

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Küchenereignisse

We cook everything from easy to beastie

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.