Archiv | kochen bis die töpfe glühen RSS feed for this section

zucchini-zwiebel-quiche

8 Jul
  • 1 pkg quicheteig (haha! jo fertig!)
  • 1 klane zucchini
  • 1 klane zwiebel
  • 1 becher creme fraiche
  • 1/2 becher cottage cheese
  • 3 eier
  • 2 el parmesan
  • salz, pfeffer, muskat
  1. rohr auf 190° umluft vorheitzen.
  2. teig mitn mitgelieferten backpapier in die form legen und a bisserl andrücken.
  3. creme fraiche und eier glatt rühren.
  4. kräftig mit salz, pfeffer und muskat würzen, cottage cheese drunter rühren und aufn teig leeren.
  5. zucchini und zwiebel fein hobeln.
  6. auf da quiche verteilen und für ca. 35 min. ins rohr damit.
  7. parmesan drauf verteilen und noch amoi 5-10 min. ins rohr, bis die quiche a schene foab hot.

IMG_20190708_184545IMG_20190708_184645

außer YAM gibts do goa net mehr zum sogn…an grünen salat ausn garten mit kernöl dazua…saulecker!

 

nachtrag 09.07.2019: des teilchen is koit jo fost no a spur besser 😋

Werbeanzeigen

kräutertopfen

19 Jun
  • 1 becher magertopfen
  • 2-3 el joghurt
  • 1 handvoll frische kräuter wie z.b. bohnenkraut, rosmarin, thymian…
  • 1 knoblauchzechn
  • salz, pfeffer
  1. topfen und joghurt glatt rühren.
  2. kräuter fein hacken.
  3. knoblauch pressen.
  4. ois in topfen rühren undm it salz, pfeffer würzen.

IMG_20190619_173824

IMG_20190619_173705

passt perfektestens auf ganz frisches brot. oba a auf oites brot, semmerl, mit soletti oder chips…UND als variante der topfenpalatschinke auf salot! yam!!!

spaghetti mit schafkäse und spargel

19 Mai

für 1 portion:

  • 70 g spaghetti
  • 1/2 klane zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • 1 el öl
  • 5-7 stangl grüner spargel
  • 2 klane tomaten
  • 100 g schaffrischkäse
  • 4 grüne oliven
  • 1 tl abrieb von ana bio zitrone
  • salz, pfeffer

 

  1. nudeln in salzwasser bissfest kochen.
  2. zwiebel und knoblauch klan schneiden und im öl anbraten.
  3. tomaten und oliven klan schneiden und dazu geben.
  4. vom spargel die holzigen enden abbrechen in 3 cm klane stickl schneiden und dazu geben.
  5. bevor da knoblauch dunkel wird, an schluck wasser dazu geben.
  6. schaffrischkäse drunter rühren und auf klana hitze köcheln, bis da spargel bissfest is und die sauce a bissl eindickt.
  7. mit salz, pfeffer und zitronenzeste abschmecken.
  8. nudeln abseichn und unter die sauce ziehen.

mahlzeit!

IMG_20190519_174059.jpg

also i kann nur sogn: yam³! so vü verschiedene aromen…die zeste…die oliven…da schaffrischkäse…😍 moch i mit sicherheit boid wieder! beim nächsten moi vielleicht mit a bissl an anbrutzelten bauchspeck, wos süßes do drin kann i ma a richtig gut vorstellen!

bunte quinoa-bowl mit tofu

4 Mai

für 1 wunderbare portion:

  • 70 g (bunter) quinoa, reis, couscous oder bulgur….
  • 70 g geräucherter tofu
  • 1 el sojasauce oder wiener würze
  • 1 el tahin (od. erdnussbutter)
  • 1 el honig, ahornsirup oder agavendicksaft
  • 1 el (soja-)öl
  • 2 stängel minze
  • 2 el joghurt
  • 1 knoblauchzechn
  • salz
  • dunklen teil von 1 frühlingszwiebel
  • 2 radieschen
  • 2 klane karotten
  • 1/8 liter gemüsesuppe
  • 1 gekochtes ei
  1. den tofu in scheiberl schneiden und ggf. zwischen zwa brettl oder so a hoibe stund entwässern, dass er die marinad besser aufnimmt.
  2. für die marinad sojasauce (oder wiener würze), tahin (oder erdnussbutter) und agavendicksaft (oder honig bzw. ahornsirup) miteinandet verrühren.
  3. den ausquetschten tofu dann in a teller mit da marinad geben und mind. a hoibe stund darin einwakn – ruhig amoi umdrehen!
  4. die karotten in stifterl, die radieschen in scheiben und des dunkle von der frühlingszwiebel in dünne ringerl schneiden.
  5. karottenstifterl in da gemüsesuppe a poa minuterl kochen, dass noch bissfest.
  6. den kochten quinoa (reis, couscous, bulgur…), frühlingszwiebel und radieschen dazu geben, herdplatte obschoitn und gemeinsam woam hoitn.
  7. ei in scheiben schneiden.
  8. den tofu im öl auf mittlerer hitze von beiden seiten a bisserl anbraten.
  9. die restliche marinad mitn johurt, da gehackten minze, dem gepressten knoblauch und ggf. a bissl salz verrühren.
  10. tofu in würferl schneiden.
  11. quinoa mitn gemüse in a tiefes teller geben.
  12. tofu, minz-joghurt und ei drüber geben.
  13. genießen 💛

IMG_20190504_184314.jpg

mei! i mog jo ’salate‘ mit ollahaund gemüse, nudeln oder getreide sowieso! und den geräucherten tofu…iss i mittlerweile sogoa roh 😂. die marinade afoch saulecker und da rest mitn  joghurt, knovi ubd minze…😋 des woa wieder amoi wos wunderbares. des is übrigens woam wie koit fost gleich lecker!

kaffee-nuss-schnecken (servus in stadt & land gute küche)

25 Apr

für a blech vui:

fürn teig:

  • 300 g glattes dinkelmehl
  • 1 pkg trockengerm (7 g)
  • 1/2 tl salz
  • 2 el zucker
  • 160 g lauwarmes wasser
  • 50 g weiche butter

 

für die füllung:

  • 200 g nougat
  • 250 g geriebene haselnüsse
  • 100 ml espresso
  • 2 el zucker
  • 2 el frisch gemahlener kaffee
  1. fürn teig in ana schüssel mehl, germ, salz und zucker vermischen, lauwarmes wasser dazu rühren und ca. 2-3 min. auf niedriger stufe verkneten.
  2. butter dazu geben und auf niedriger stufe 5 min. weiterkneten.
  3. geschwindigkeit erhöhen und weitere 10 min. kneten.
  4. schüssel abdecken und 45 min. bei zimmertemperatur gehen lassen.
  5. für die füllung nougat grob hacken und über wasserdampf schmelzen.
  6. espresso mitn gemahlenen kaffee aufkochen und a bissl einkochen lassen.
  7. nougat, nüsse und zucker dazugeben und guat durchmischen.
  8. den teig auf da bemehlten arbeitsfläche schen dünn auswoign.
  9. mit da masse bestreichen und schen eng einrollen.
  10. schneckerl schneiden und mit a bissl abstand aufs backblech setzen und noch amoi ca. 30 min. gehen lassen.
  11. rohr auf 200° ober- und unterhitze vorheizen.
  12. für ca. 20 min. backen
  13. wenns abgekühlt san ggf. mit staubzucker bestreuen.

IMG_20190420_103543.jpg

i find a schmeckt den kaffee net sooo aussa. olle anderen, die die dinger kostet haum, finden oba schon…also passts a wieder 🙂 woa nett, brauch i oba so net noch amoi.

 

 

 

 

 

 

 

 

kaffee-schoko-törtchen (servus in stadt & land, gute küche)

24 Apr

für 6 törtchen:

fürn kuchen:

  • 6 eier
  • 150 g brauner zucker
  • 60 g kakao
  • 200 g geriebene mandeln
  • 150 g flüssige butter

 

für die mousse:

  • 120 g dunkle kuvertüre (60 % kakao)
  • 1 eidotter
  • 10 g löskaffee
  • 1 espresso
  • 1 prise salz
  • 1 el cointreau
  • 250 ml schlogobers

 

für die glasur:

  • 150 ml wasser
  • 1 espresso
  • 75 g zucker
  • 30 blattl gelatine
  • orangenscheiben zum dekorieren
  1. rohr auf 180° ober- und unterhitze vorheizen
  2. a backblech mit backpapier auf die hälfte abteilen.
  3. eier mit zucker im mixer ca. 5 min. cremig schlogn.
  4. kakao dazu geben und 1 minuterl weiterschlagen.
  5. mandeln und butter unterrühren und aufs backblech streichen, dass schen gleichmäßig is.
  6. ins rohr damit für ca. 20 min* (staberltest!)
  7. aussa nehmen und auf an kuchengitter abkühlen lassen.
  8. die kuvertüre für die mousse über wasserdampf schmelzen und leicht ankühlen lassen.
  9. mit dressierring 6 kreise ausstechen und die böden dann in die dressierringe legen.
  10. schlogobers net ganz steif schlogn.
  11. für die mousse den löskaffe und salz im espresso auflösen und mitn dotter über wasserdampf cremig schlogn.
  12. cointrau dazu rühren.
  13. flüssige schoko unterrühren.
  14. 2 el vom schlogobers dazu mischen, dann den rest vom schlog unterheben.
  15. die mousse entweder mit löffel in die ringe streichen oder in an spritzbeutel füllen und so in die ringe geben.
  16. ois für mind. 6 stund koit stellen.
  17. für die glasur wasser mitn zucker und kaffee aufkochen und ca. 3 min. köcheln lassen.
  18. gelatine in kaltem wasser einweichen.
  19. wenn die flüssigkeit a bissl abgekühlt is, die gelatine unterrühren und noch a bissl abkühlen lassen.
  20. dann in die dressierringe leeren, dass die mousse schen bedeckt is.
  21. orangenscheiben drauf legen und wieder koit stellen, bis ois schen durchzogen is.
  22. aus den ringen schneiden.

IMG_20190422_134835IMG_20190422_134845

mei, die teilchen woan jo goa nix guat 😂 und des kaffee-gelee woa erst geil! sehr lecker!

leider san bei dem rezept die mengen a bissl komisch gwesen, da kuchen hätt nur 1 cm dick zum aufstreichen sein suin, bei mir woas scho ca. 4 cm, drum a die verlängerte backzeit (lt. rezep 13 min). a bei da mousse hots mitn rezept net passt, des hob i für mi a bissl anassen miassn (im rezept hätt da bröselkaffee mitn eidotter veschlagen werden suin!?)

mit is vom kuchen so vü übrig blieben, dass i wos eingfroren hob für momente des dringenden schokokuchenhungers. a bissl anre restl und den rest von da mousse hob i in glasl gschichtet:

IMG_20190421_172539.jpg

wurzelbrot

23 Apr

für 2 schene brote:

  • 400 g dinkelmehl
  • 200 g roggenmehl
  • 20 g salz
  • 10 g zucker oder honig
  • 20 g frische germ
  • 400 g lauwarmes wasser
  • ggf. kräuter oder salz zum bestreuen
  1. wasser in die rührschüssel geben.
  2. salz, zucker und germ guat darin verrühren.
  3. die mehle drüber sieben und mitn knethaken an schenen teig kneten.
  4. zuadecken und ca. 1 stund gehen lassen.
  5. rohr auf 240° umluft vorheizen.
  6. den teig auf die bemehlte arbeitsfläche geben und halbieren.
  7. die portionen in stränge formen und vorsichtig eindrehen (nimma kneten!), dann aufs backblech setzen.
  8. mit wasser bepinseln und ggf. mit grobem salz oder kräutern (bei mir auf an brot rosmarin, thymian und oregano, am zweiten brot schwarzes steinsalz) bestreuen und noch amoi 10 min. rasten lassen.
  9. für 15 min. bei 240° ins rohr.
  10. danach auf 200° obadrehn und noch 10 min. backen.
  11. aussa nehmen, auf an kuchengitter abkühlen lassen (oba unbedingt a stickl noch woam bis heit kosten, am besten mit dick butter drauf 😉 ).

IMG_20190422_133454.jpg

i kaunn nur sogn: saulecker!! nächstes moi nimm i no a bissl mehr roggenmehl…

die temperatur is ma fost a bissl zu heiß vorkumman, i hob zum schluss net wie im rezept auf 220° sondern glaub nur auf 200° gschoitn, weils ma scho recht dunkel wurdn is…geschmacklich a hammer!! lt. rezept wären die mehle 500 g dinkel- und 100 g roggenmehl, i wuits oba a bissl „dunkler“ :). rezept aus an spar mahlzeit.

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

SUPERKLUMPERT

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…