Tag Archives: bacon

bohnenburger

17 Jun

für 2 portionen:

  • 1 dose weiße bohnen
  • 4 el haferflocken
  • 1 zwiebel
  • salz, pfeffer, petersü
  • olivenöl
  • tomaten
  • salat
  • barbecuesauce
  • burgersemmerl
  • bacon
  1. zwiebel klan schneiden und mit wenig öl a bissl anschwitzen.
  2. die bohnen abtropfen lassen und mit den haferflocken, salz, pfeffer und petersü vermischen.
  3. dann die zwiebel untermischen und an teil der bohnen dabei mit ana gabel zerdrücken.
  4. aus der masse 2 laberl formen und in wenig öl braten, bis sie a bissl a foab kriagn – aufpassen beim wenden, do brechens leicht…
  5. tomaten klan schneiden.
  6. burger zaumbauen.
  7. essen.

bohnenburger

jo. woa a bissl a trockene masse. vom geschmack her lecker, oba i glaub net, dass is noch amoi mochn werd…

hamburger

17 Jun

für 2 portionen:

  • 250 g gemischtes faschiertes
  • 4 scheiben bacon
  • 2 essiggurkerl
  • 2 scheiben cheddar
  • 2 blattl salat
  • 1 tomate
  • 2 burgersemmerl
  • barbecuesauce
  • ggf. jalapenos
  1. fleisch salzen, pfeffern und zu zwa laberl formen.
  2. in wenig fett braten.
  3. kurz vorm fertig werden den käse auf die laberl geben, damit er schmelzen kann.
  4. bacon braten.
  5. gemüse klan schneiden.
  6. zaumbaun.
  7. essen.

burger

SAUGEIL sog i nur. dazu a bierli…fein 🙂

kohlrouladen mit wurzelsauce (servus in stadt & land)

18 Feb
  • 4 kohlblätter (oder mehrere kleine, dass ma hoit 4 rouladen mochn kau!)
  • a bissl öl
  • 4 scheiben bacon

 

für die füllung:

  • 1/2 semmel
  • 150 g gemischtes faschiertes
  • salz, weißer pfeffer
  • 1 tl getrockneter majoran
  • 1 ei
  • 1 frühlingszwiebel
  • 1 schuss riesling
  • 1/2 tl scharfer senf

 

für die sauce:

  • 300 g tk wurzelgemüse oder 1/2 karotte, 1/2 gelbe rübe, 1/4 sellerieknolle
  • 1 schalotte
  • 1 knoblauchzechn
  • 1/2 el butter
  • 1 /2 tl thymian
  • 60 ml riesling
  • 2 el brunch natur
  • 125 ml gemüsesuppe

 

  1. rohr auf 190° vorheizen.
  2. an großen topf wasser aufkochen.
  3. von den kohlblättern den strunk aussa schneiden und im kochenden wasser blanchieren, daun guat obtropfen lossn.
  4. die semmel in lauwarmem wasser einweichen, guat ausdruckn und fein schneiden.
  5. frühlingszwiebel fein schneiden.
  6. alle zutaten für die füllung mitanaund vermischen und guat abschmecken.
  7. die kohlblätter ans nochn aundan auflegen, füllen und einrollen.
  8. an klanen bräter/ a klane form mit a poa tropfen öl beträufeln und die rouladen schen eng einilegen.
  9. eini ins rohr damit für ca. 30 min.
  10. für die sauce zwiebel und knoblauch fein schneiden und mit da butter und dem restlichen gemüse anschwitzen.
  11. mitn salz, pfeffer und thymian würzen.
  12. mitn weißwein ablöschen.
  13. mit suppe auffüllen und den brunch einrühren.
  14. gemüse kochen bis gar, daun pürieren und obschmecken.
  15. den bacon ohne fett beidseitig anbraten und mit den rouladen und dem gemüse (sauce in dem sinn is es bei mir jo net wurdn 😜) anrichten.

krautrouladen-1krautrouladen-2

i kau mi net erinnern, dass i scho amoi kohlrouladen gessen hob. hob also kan vergleich 😉 i muass oba zugeben, dass des echt guat woa. i hob beim billa nur an hoibn kohlkohl kauft, deswegen woan nur die äußersten zwei blätter so groß, dass i je a roulade hob mochn kinnan. die anderen beiden rouladen hob i a bissl gestückelt. hot a funktioniert :).

i hob leider wegen mein rouladen- unfall gestern ka schlagobers mehr daham ghobt, deswegen hob i brunch gnumman. lt. rezept hätten ~60 ml schlog einigheat. vermutlich hob i verhältnismäßig a zu viel gemüse gnumman…oba a die „sauce“ woa net schlecht. da speck sowieso – mit speck is jo bekanntlich alles besser 😋

kässpätzle

13 Jun
  • 140 g dinkelmehl
  • ca. 50 ml wasser
  • 2 eier
  • 1 frühlingszwiebel
  • 3 blattl bacon
  • salz, pfeffer, schnittlauch
  • 1 kugel (light)mozzarella

 

  1. rohr auf 180° oberhitze vorheizen.
  2. an weiten topf mit wasser aufstellen – kochendes wasser salzen.
  3. mehl mitn wasser und den eiern guat vermischen.
  4. mit salz würzen und 1-2 el schnittlauch dazu geben. da teig suit net zu kompakt sein, oba a net rinnen.
  5. bacon und frühlingszwieberl klan schneiden und in ana pfanne mit ganz wenig öl a bissl anbraten.
  6. i hob beim letzten versuch, spätzle mit an spätzlesieb zum mochn, is sieb (samt inhalt!) wegghaut. und weil is schneidbrettl grod besetzt woa, hob i in deckel von an tupper-degl und an teigschaber gnummen. teig also portionsweis (3-4 el) auf den deckel geben und mitn teigschaber dünne fäden ins kochende salzwasser schaben.
  7. imma wieder moi umrühren und wenns gar sind, abseihen bzw. mit an schaumlöffel aussahuin und in a auflaufform setzen.
  8. die fertigen spätzle zum speck und da frühlingszwiebel in die pfanne geben, ois guat salzen und pfeffern und schen vermischen und wieder in die auflaufform geben.
  9. in mozzarella in scheiben schneiden und auf den spätzle verteilen.
  10. für ca. 10 min. ins rohr damit – es muass jo nur da käs a bissl zrinnen und foab kriagn 🙂

dinkelspätzle (1)dinkelspätzle (2)

mei gö. is erste moi für spätzle a dinkelmehl gnumman und wird sicher wieder gmocht. es brauch an haufn soiz, oba do bin i bei den rohen teigen sowieso imma sehr vorsichtig. noch a salaterl dazu … woa richtig lecker!

bandnudeln mit zucchini

8 Aug
  • 150 g zucchini
  • 400 g bandnudeln
  • 1 zwiebel
  • 2 knoblauchzechn
  • 100 g parmesan
  • a poa streifen bacon
  • olivenöl
  • a schluckerl schlogobers
  • kräuter (oregano, thymian, estragon)
  • salz, pfeffer, muskat
  1. die zucchini waschen und mit an sparschäler in streifen schneiden.
  2. knoblauch und zwiebel schälen und klan schneiden.
  3. nudeln kochen.
  4. olivenöl erhitzen und zwiebel mit knoblauch  glasig anschwitzen. bacon dazu geben (evtl. a bissl klanschneiden)
  5. zucchini dazu geben und mit salz, pfeffer und muskat würzen. a schluckerl schlogobers dazu geben umd ois guat vermischen.
  6. die kochten nudeln in die pfanne geben und an schluck nudelwasser dazu geben.
  7. mit den frischen kräutern und parmesan bestreuen und: YAMYAM!!!!

image

also des woa sowos von geil!! da estragon: a traum 😉

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.