Tag Archives: bergkäse

karottencremesuppe (servus in stadt & land)

30 Dez

für 6 portionen

 

  • 1 kg süße karotten
  • 1 kg wurzelgemüse (petersüwurzel, lauch, sellerieknolle)
  • 3 zwiebel
  • 50 g butter
  • 1 el braunen zucker
  • an schuss zitronensoft
  • salz
  • 1/2 l trockenen weißwein
  • 1 l gemüsesuppe
  • kümmel, pfeffer, kardamom
  • 200 ml schlogobers

außerdem:

  • feine scheiberl rohschinken
  • geriebenen bergkäse

 

  1. die karotten, wurzelgemüse und zwiebel schälen und klan schneiden.
  2. in an topf die butter aufschäumen, wurzelgemüse dazua geben und bei starker hitze anbraten – umrühren net vergessen 😉
  3. karotten dazu geben und mitrösten.
  4. zucker und zitronensaft einrühren und mit salz würzen.
  5. mitn weißwein ablöschen und die gemüsesuppe dazugießen.
  6. ois amoi aufkochen lossn und ca. 1 stund bei mittlerer hitze kochen lossn.
  7. die suppn vom herd nehmen und durch a feines sieb passieren.
  8. die passierte suppe aufkochen und mit gemahlenem kümmel, pfeffer und kardamom würzen.
  9. schlog dazu geben und noch amoi aufkochen.
  10. mitn schinken und mitn käse garnieren und jausnen!

karottensuppe.JPG

gestern beim mochn hob i mi recht geärgert, weil irgendwos mitn verhältnis gemüse zu flüssigkeit net passt hot…hob ohit noch suppe dazu geben…jetzt beim neuerlichen lesen vom rezept is ma aufgfoin, dass i olle zutaten – bis auf die karotten (!!) – halbiert hob und vermutlich hots deshoib net passt 😀 guat woa sie auf jeden foi. des mitn käse in da suppe is a coole idee. moch i fix wieder 🙂

almkäsknödel (servus in stadt & land)

27 Jul
  • 200 g mehlige erdäpfl
  • 75 g zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • 1 el butter
  • 100 g knödelbrot
  • 80 g milch
  • 1 ei
  • salz, pfeffer, muskat
  • 180 g bergkäse
  • 1 el schnittlauch
  • 1 el petersü
  • 100 g mehl
  • 1 ei
  • 100 g brösel
  • fett zum frittieren
  1. erdäpfl weichkochen, schälen und durch a presse druckn.
  2. zwiebel und knoblauch fein würfeln und in butter hellbraun anrösten.
  3. milch erhitzen und knödelbrot damit anfeuchten.
  4. ei, gewürze, zwiebel, knoblauch und die pressten erdäpfl dazu geben.
  5. käs in klane würferl schneiden und mit den kräutern zum teig geben.
  6. wenn zu feucht –  a bissl knödlbrot dazu geben, wenn zu trocken, an schluck milch dazu 😉
  7. klande knöderl – oder taler formen und in mehl, ei und bröseln panieren.
  8. im heißen fett langsam goldig backen.

käsknödelzwecks zeitmanagement ohne beilage 🙂 beim nächsten moi daun auf salat! woan saulecker…

wassermuas mit bergkäs (servus in stadt & land)

29 Mai
  • 1/2 el butterschmalz
  • 1/2 el roggenmehl
  • 1/2 l wasser
  • 75 g polenta
  • 50 g bergkäs
  • 50 g gruyère
  • salz
  1. butterschmalz in ana pfanne zerlassen.
  2. roggenmehl darin bräunen bis a dunkle einbrenn entsteht.
  3. mit kaltem wasser aufgießen, a bissl salzen und polenta einrühren.
  4. jetzt 20-30 min. laung dick einkochen und immer schen rühren.
  5. den käs in würferl schneiden und dazugeben.
  6. 5 min. zuadeckt schmelzen lossn.
  7. mit brot essen!

wassermuas

oiso schmoi is wos aundas 🙂 kalorientechnisch…einwandfrei 😀 irgendwie hob i darunter nix vorstellen kinnan, is oba goa net schlecht! beim salz vorsichtig sein, gscheiter erst zum schluss – beim essen – salzen, dass net zu viel wird. ans is fix…die pupskäfer fliegen noch so an essen tief 😉

käsesuppe (servus in stadt & land)

14 Mai
  •  1 zwiebel
  • 2 scheiben toastbrot
  • 20 g butter
  • 1/2 l rindssuppe
  • 1/8 l schlogobers
  • 80 g schlurtbauer bergkäse
  • frische kräuter z.b. petersü, majoran, thymian…
  1. zwiebel schälen und klan schneiden.
  2. käse und toastbrot a in klane würferl schneiden.
  3. zwiebel in da butter anrösten.
  4. daun toastbrotwürferl dazugeben und a bissl mitrösten.
  5. suppe und schlogobers dazugeben und amoi aufkochen lossn.
  6. guat pürieren.
  7. käse einrühren und mit den kräutern und ggf. pfeffer abschmecken.

käsesuppe

mei – selten sooo wos simples und feines gessen! eigentlich glott a restlessen. wir werden beim nächsten moi – des gibts nämlich auf jeden foi – daun amoi a anderes brot (lt. rezept warads a semmerl gwesen) und an anderen käse probieren. oba i bin echt überzeugt von dem rezept 🙂

 

nachtrag 03.01.2016: haum die suppe heit mit an hellen mischbrot und gruyere probiert 🙂 saulecker!

spaghetti mit spinat-sauerrahm-sauce

12 Jun
  • 200 g spaghetti
  • 150 g (neuseeländer-) spinat
  • 1 knoblauchzechn
  • 10 g butter
  • 40 ml sauerrahm
  • a bissl an geriebenen bergkäse
  • salz, pfeffer

zubereitung von da sauce guckst du hier: Brezenködel mit Spinat-Sauerrahm-Sauce

nudeln kochen und mit da sauce anrichten.

spaghetti mit spinat/sauerrahm

ein gedicht…is wirklich suuuuuper lecker!

Brezenknödel mit Spinat-Sauerrahm-Sauce (Servus in Stadt und Land, Gute Küche)

3 Jun

Achtung! is ursprüngliche rezept is für 10 portionen, i hob a viertel (!!!!) gnumman – und die unten stehenden angaben san eben nur a viertel – und es san trotzdem 14 knödel draus worden 🙂

  • 5oo g laugenbrezen / -stangerl (ca. 3 tog oit)
  • 1,5 eier
  • 3/8 l milch
  • 1 zwiebel
  • 40 g butter
  • 50 g mehl
  • 1 el petersilie
  • salz, pfeffer, kümmel

für die sauce

  • 150 g spinat (wir haum neuseelandspinat ausn garten gnumman)
  • 1 knoblauchzechn
  • 10 g butter
  • 40 ml sauerrahm
  • a bissl an geriebenen bergkäse
  • salz, pfeffer
  1. für die knödel die brezen / stangerl klanschneiden und in a große schüssel geben.
  2. zwiebel schälen und klanschneiden. in da heißen butter andünsten.
  3. eier mit da milch versprudeln und über die brezen/stangerl geben.
  4. zwiebel dazu geben und mit salz, pfeffer und kümmel würzen.
  5. mehl und petersilie noch dazu und ois guat durchmischen.
  6. an großen topf mit wasser erhitzen – oba net kochen 🙂
  7. knödel mochn und daun ca. 15 min. im heißen wasser ziehen lossn (hoit net kochen 🙂 ).
  8. für die sauce in spinat putzen und waschen.
  9. kurz blanchieren und glei im eiskalten wasser abschrecken.
  10. knoblauch schälen und klan schneiden, in da heißen butter mitn spinat anbraten.
  11. sauerrahm aufgießen und ois kurz dünsten.
  12. salzen und pfeffern und mitn geriebenen käse abschmecken.

brezenknödel

wirklich simples rezept und isi-pisi 🙂 is saucerl anfoch lecker und echt gschmackig! wir haum unseren neuseeländer spinat jo eigentlich nur kauft, weil er ausschaut wie eiskraut – haum eh net recht gwusst, wos mochn damit…jetzt wiss mas 🙂 und die brezenknödel a wirklich guat und a nette – a geschmackliche – alternative zu die normalen semmelknödel. mahlzeit!

käsesuppe mit knoblauchkrusteln (sarah wiener)

26 Dez
  • 1 klane zwiebel
  • 4 el butter
  • 1/2 l fleischsuppe
  • 1/4 l weißwein
  • 250 g schlogobers
  • 120 g bergkäse
  • 120 g gruyere
  • 2 oite semmeln oda 4 scheiben weißbrot
  • 1 knoblauchzechn
  • salz, pfeffer, muskat
  1. zwiebel schälen und sehr fein hacken.
  2. 1 el butter in ana pfanne erhitzen und die zwiebel darin andünsten.
  3. fleischsuppe, weißwein und schlagobers dazugeben und zum kochen bringen. die hitze runter drehen und a bissl einkochen lossn.
  4. dawal in käse fein reiben.
  5. semmeln oder weißbrot in würferl schneiden.
  6. die restliche butter in ana pfanne erhitzen. in knoblauch schälen, vierteln und in die pfanne geben.
  7. die semmel- / weißbrotwürferl darin goldbraun rösten.
  8. in käse in die suppe einrühren, bis er geschmolzen is und daun mit salz, pfeffer und muskat obschmeckn.
  9. suppe in teller, knoblauchkrusteln aka croutons darüber und essen 🙂

käsesuppe

woa a bissl die restlverwertung von da rindssuppe und in käse 🙂 oba woa guat!

 

kaspressknödelsuppe

26 Dez

für die rindssuppe:

  • 1 kg suppenfleisch v. rind
  • 1 zwiebel
  • 1 karotte
  • 50 g knollensellerie
  • 1/2 stange lauch
  • 1 lorbeerblatt
  • 2 knoblauchzehen
  • 1 gewürznelke
  • 1 zweig thymian
  • 10 pfefferkörner
  • a poa stängl petersilie, salz

für die kaspressknödel:

  • 1 bund petersilie
  • 50 g geriebenen bergkäse
  • 50 g geriebenen gruyere
  • 2 schalotten
  • 6 oite semmeln oda a 1/2 kg knödelbrot
  • 1/4 l milch
  • 30 g butter
  • 2 eier
  • 60 g mehl
  • saslz, pfeffer
  1. für die suppe is fleisch kalt abwaschen, in an topf geben und mit kaltem wasser bedecken. zum kochen bringen, salzen und bei schwacher hitze ca. 1 stund „leise“ kochen lassen. i woa extra bei die nochboan, frogn, obs fleisch eh net zlaut kocht 😉
  2. dawal die (ungeschälte) zwiebel quer halbieren und in ana beschichteten pfanne ohne fett rösten, bis sich die schnittflächen dunkelbraun färben.
  3. gemüse waschen und putzen, knoblauch leicht andrücken und die kräuter waschen.
  4. ois zum fleisch geben, evtl. noch a koits wasser dazugeben – es suitn olle zutaten bedeckt sein – und daun noch amoi a stund „leise“ kochen lassen.
  5. durch a sieb abgießen und mit salz abschmecken.
  1. für die kaspressknödel die schalotten und petersilie fein hacken.
  2. die semmeln klan schneiden und in a schüssel geben.
  3. milch erhitzen.
  4. die butter in ana pfanne erhitzen und die schalotten darin anschwitzen. petersilie dazu geben.
  5. die heiße milch über die semmeln / knödelbrot geben. und olle zutaten guat mitanaunda verrühren.
  6. mit salz und pfeffere guat obschmecken.
  7. zeast knödel mochn, de daun platt drücken und so laberl mochn.
  8. die laberl bei ca. 180° für 20 min. ins rohr und daun mit a bissl ana butter knusprig braten bevors in die suppe kumman.

…leider hob i desmoi ka foto 😦 oba i kaun euch versichern, es woa lecker 🙂

is suppenrezept is übrigens von da sarah wiener…

kasnockn (sarah wiener)

24 Jul
  • 300 g knödelbrot
  • 1/2 l milch
  • 1 große zwiebel
  • 250 g bergkäse
  • 1 el butter
  • 1 el gehackte petersilie
  • 1 el mehl
  • 2 – 3 eier
  • salz, muskatnuss
  • evtl. 1 – 2 el semmelbrösel
  1. knödelbrot mit heißer milch übergießen und 10 min. stehen lassen. zwiebel schälen und kla würfeln. gleiches mitn käse. die butter erhitzen und zwiebel mit petersilie andünsten. des mit käs, mehl und eiern über die semmel-milch-gatsche geben. mit salz und muskat würzen und supaguat verkneten.wenn da gatsch zu feucht is, a bissl ane semmelbrösel dazua geben…
  2. großen topf mit wossa zum kochen bringen, salzen, mit zwa esslöffel nockerl mochn und ca. 15 min kochen lossn. aussahuin, guat obtropfn und noch kurz in heißer butter anbraten. zum servieren noch a bissl an käse reiben und drüber geben.

woan guat – oba besser aunbrutzelt noch besser 🙂 die restl gibts morgen mit erdäpfl, speck und ei in an gröstl 🙂