Tag Archives: bohnen

chili-con-carne fleischbällchen (jamie oliver)

18 Okt
  • 150 g reis oder bulgur
  • 1/2 zitrone
  • 1 zimtstange
  • 400 g mageres rinderfaschiertes*
  • 1 tl garam masala
  • olivenöl
  • 2 eingelegte rote paprika
  • 2 frühlingszwiebel
  • 1/2 tl geräuchertes paprikapulver
  • 1 dose tomaten (am besten gestückelte(
  • 1 dose kidneybohnen
  • 2 el joghurt
  • 1 prise piment
  • salz, pfeffer
  1. den bulgur oder reis mit da doppelten menge wasser, der zitrone und da zimtstange in an topf geben und bissfest garen – zwischendurch schauen, dass er eh net aunbrennt…
  2. is faschierte mit salz, pfeffer und dem garam masala würzen und guat vermengen.
  3. aus der masse mit feuchten händen 8 bällchen formen.
  4. bällchen in ana pfanne mit an esslöffel olivenöl vo olle seiten anbraten.
  5. die paprikaschoten, die hälfte von den geputzen frühlingszwiebeln, das paprikapulver und die passierten tomaten mit ana prise salz und pfeffer pürieren.
  6. die sauce in an klan topf geben und erhitzen.
  7. die bohnen abspülen, abtropfen lassen und mit dem piment zu den fleischbällchen in die pfanne geben und a bissl erwärmen.
  8. die bällchen und die bohnen in die sauce geben und guat durchmischen.
  9. zimtstange und zitrone ausn reis/ bulgur nehmen.
  10. restliche frühlingszwiebel in ringerl schneiden.
  11. den reis auf die teller aufteilen, is „chili“ drüber geben und mit den restlichen mitn frühlingszwiebel bestreuen.
  12. überoi noch an klecks joghurt drauf und fertig.

chili

jo. chili in dem sinn is es für mi kans, i muss oba sogn, im rezept stehen a noch chilis, de i oba net ghobt hob…es woa sehr fruchtig durch die dosentomaten und die eingelegten paprika oba *rinderfaschiertes wird hoit a bissl trocken…und daran hob i beim kochen net gedacht.

Advertisements

bohnenburger

17 Jun

für 2 portionen:

  • 1 dose weiße bohnen
  • 4 el haferflocken
  • 1 zwiebel
  • salz, pfeffer, petersü
  • olivenöl
  • tomaten
  • salat
  • barbecuesauce
  • burgersemmerl
  • bacon
  1. zwiebel klan schneiden und mit wenig öl a bissl anschwitzen.
  2. die bohnen abtropfen lassen und mit den haferflocken, salz, pfeffer und petersü vermischen.
  3. dann die zwiebel untermischen und an teil der bohnen dabei mit ana gabel zerdrücken.
  4. aus der masse 2 laberl formen und in wenig öl braten, bis sie a bissl a foab kriagn – aufpassen beim wenden, do brechens leicht…
  5. tomaten klan schneiden.
  6. burger zaumbauen.
  7. essen.

bohnenburger

jo. woa a bissl a trockene masse. vom geschmack her lecker, oba i glaub net, dass is noch amoi mochn werd…

Steak mit Bohnenpüree (Steffen Henssler)

1 Mrz

für 2 leit:

  • 250 g weiße bohnen aus da dose
  • 1 zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • 4 el olivenöl
  • 400 g almochsensteak
  • 1 el butter
  • 2 el creme fraiche
  • 1-2 el zitronensaft
  • salz, pfeffer, rosmarin

 

  1. die bohnen obseichn und guat waschen. dawal in zwiebel und in knoblauch klan schneiden.
  2. 2 el öl in an topf erhitzen und zwiebel und knoblauch darin glasig dünsten.
  3. bohnen dazu geben und 6-8 min bei mittlerer hitze dünsten.
  4. is fleisch in drei steaks schneiden, plattieren und mit salz und pfeffer würzen.
  5. die anderen 2 el öl in ana pfanne heiß werden lossn und is fleisch je seite ca. 2-3 min bei vulla hitz anbraten – da tipp für brillenträger: fleisch eini und deckel drauf 😉
  6. kurz vorm ende der garzeit die butter und in rosmarin zum fleisch geben, daun is fleisch aussa und in alufolie rasten lassen.
  7. inzwischen die bohnen mit da creme fraiche pürieren und mit salz, pfeffer und zitronensaft obschmecken.
  8. fleisch in scheiberl schneiden, anrichten (is safterl net vergessen!), mahlzeit!

steak mit bohnenpüree

also is muass sogn, es gibt scho vü sochn, wo sich qualität geschmacklich auswirkt – oba beim rinderfilet muass ma unbedingt a guats nehmen! die zwa portionen kosten dezente 20 euronen, oba es zoit sich sowos vo aus! es woa saulecker und obwohl is püree und a is steak ka aufwand is, anfoch nur guat!

ajo – es woa unser erstes rezept vom herrn henssler (Schnell, schneller, Henssler) und is zweite kummt glei hinten noch…

 

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.