Tag Archives: burger

bohnenburger

17 Jun

für 2 portionen:

  • 1 dose weiße bohnen
  • 4 el haferflocken
  • 1 zwiebel
  • salz, pfeffer, petersü
  • olivenöl
  • tomaten
  • salat
  • barbecuesauce
  • burgersemmerl
  • bacon
  1. zwiebel klan schneiden und mit wenig öl a bissl anschwitzen.
  2. die bohnen abtropfen lassen und mit den haferflocken, salz, pfeffer und petersü vermischen.
  3. dann die zwiebel untermischen und an teil der bohnen dabei mit ana gabel zerdrücken.
  4. aus der masse 2 laberl formen und in wenig öl braten, bis sie a bissl a foab kriagn – aufpassen beim wenden, do brechens leicht…
  5. tomaten klan schneiden.
  6. burger zaumbauen.
  7. essen.

bohnenburger

jo. woa a bissl a trockene masse. vom geschmack her lecker, oba i glaub net, dass is noch amoi mochn werd…

Advertisements

hamburger

17 Jun

für 2 portionen:

  • 250 g gemischtes faschiertes
  • 4 scheiben bacon
  • 2 essiggurkerl
  • 2 scheiben cheddar
  • 2 blattl salat
  • 1 tomate
  • 2 burgersemmerl
  • barbecuesauce
  • ggf. jalapenos
  1. fleisch salzen, pfeffern und zu zwa laberl formen.
  2. in wenig fett braten.
  3. kurz vorm fertig werden den käse auf die laberl geben, damit er schmelzen kann.
  4. bacon braten.
  5. gemüse klan schneiden.
  6. zaumbaun.
  7. essen.

burger

SAUGEIL sog i nur. dazu a bierli…fein 🙂

barbecuesauce

17 Jun
  • 50 ml essig
  • 250 g ketchup
  • 1 el worcestersauce
  • 120 g brauner zucker
  • 1/2 zwiebel
  • 1 tl salz
  • pfeffer
  • 1 el butter
  • 250 ml wasser
  • evtl. chilipulver
  1. zwiebel klan würfeln.
  2. alle zutaten in an topf vermischen und ca. 15 min. leicht köcheln lossn.
  3. umrühren net vergessen.
  4. evtl. mit chilipulver abschmeckenburger

de sauce moch i fix wieder, de woa soooooo guat! beim nächsten moi werd i probieren, a des ketchup selber mochn. rezept is ausn buch die besten burger – von beef bis veggie.

burgersemmerl

17 Jun

für 4 semmerl:

  • 250 g dinkelmehl
  • 5 g trockengerm
  • 20 g zucker
  • 5 g salz
  • 87 ml milch
  • 1 ei
  • 12 g weiche butter
  1. mehl, germ, zucker und salz vermischen, milch dazu geben und is ei unterrühren.
  2. a poa minuten schen verkneten, daun butter einarbeiten und noch amoi ca. 10. minuten kneten.
  3. zuadeckt ca. 1,5 stunden gehen lossn. die menge suit sich verdoppeln.
  4. den teig vierteln und auf da bemehlten arbeitsfläche zu vier semmerl formen.
  5. auf a backblech setzen und wieder ca. 1 stund gehen lossn.
  6. rohr auf 190° vorheizen.
  7. semmerl mit a bissl milch bestreichen und ca. 15-18 min. backen.

burger.JPG

tjo – wie ma am büdl siegt, san die semmerl desmoi seeeeeehr dünn wurdn. woan oba saulecker. keine ahnung, wie i des zaumbrocht hob…nochn ersten moi gehen lossn is da teig so zaumgfoin…

Le Burger (wien)

15 Feb

woan am wochenende wieder amoi in da hauptstadt – spontan zum mistausnkopfkriegen und a bissl kultur (haum uns den Schikaneder augschaut). weil ma do natürlich a wos essen muss…wuit ma in da mahü eigentlich zum dem all-u-can-eat-oba-doch-a-la-carte-chinesen (EBI). dort woa oba leider genau goa nix frei. oiso samma zwa häuser weiter zum Le Burger. und das war gut so 😀

ähnliches prinzip wie beim burgerista, also bestellen, es wird frisch gmocht, ma kriegt an pager mit und wartet auf sei jause. saucen zum selber holen.

leider – oder gott sei dank? – is wien anders und wenn ma dort noch nie woa, setzt ma sich hoit hin, schaut sich die karte am tisch durch und findets scho a bissl komisch dass die angestellten an immer so deppat aunschaun. bis auf a mitarbeiterin, die uns daun doch drauf hingwiesen hot, dass nur im oberen stock bedient wird 🙂

jo passt. wir haum uns augesucht, wos ma wuin, haum die bestell-theke gfundn und haum bestellt. die dame dort woa glaub i a noch net so oft dort, weils uns zeast net amoi a antwort geben hot kinnan auf die frage, wie ma jetzt zu unseren getränken kumman. tatsächlich gibts glei neben der bestell- und abholtheke a bar, wo ma seine getränke daun in empfang nehmen kaun. guat. warten. net laung, vielleicht 5-7 min. also absolut super. daun piepsts!

img_20170212_194234

spotzl is daun mit an klanen tablett zruck kumman….img_20170212_194833

i hob erst a poa tog vorher an burger gessen, also hob i mi durch die beilagen gekostet 🙂 a kleiner rucola-salat mit cesar-dressing, chili-cheese-fries und zwiebelringe. i bin net amoi dazua kumman, dass i ma ane soßen (handmade lt. aushand und homepage 😉 ) zum probiern hui, weil die zwiebelring so scho so lecker woan! da spatz hot sich glaub i an basis burger und noch a ei und speck dazu bestellt. des konzept is wirklich lustig. nix mehr wegbestellen, sondern wirklich nur des bestellen, wos ma wü! entweder ma „baut“ sich sein traumburger anfoch von oben bis unten selber, oder nimmt an basisburger und bestellt sich anfoch zutaten nach lust und laune dazu. guate idee 🙂

i mecht jetzt net ins schwärmen kumman, oba des lokal sieht uns sicher wieder! also, wer amoi in da nähe is und hunger verspürt – reingehen! zoit sich aus.

new york (klagenfurt)

30 Okt

die herrschaften schreiben sich die „best burger in town“ sogoa auf die homepage….najo schau ma amoi..is lokal woa a bissl eigen. die meisten hochtische in klane wandnischen und in da mitte noch a poa tisch..jo komisch, i waß a net. eigen hoit.

i hob ma so a mischmaschplatte bestellt mit mozzarella- und chickensticks, pommes und süßkartoffelpommes und zwiebelringerl. daun noch an cheeseburger mit pommes.

ny klafu.jpg

die saucen kaunnst da aus so an tragerl aussa selber aufn teller tuan. ois guat sochn – ois vom heinz. woa ois guat, oba nix besonderes. alan scho wegem dem speziellen ambiente des lokals werd ma dort nimma hingehen 😉

fois es wen interesseiert – es gibt in klagenfurt so a sportsbar, do gibts wirklich leckere burger, sandwiches und salate. das frankie’s is neben da eishalle…also wenn ma in da nähe is: hinfoan 😉

…said the butcher to the cow (wien)

30 Okt

woan letztens wieder amoi in da hauptstadt. und des …said the butcher to the cow gibts scho a zeitl, is oba a recht laung sehr „hipp“ gwesen. haum uns im vorfeld die bewertungen auf google und facebook zwar aungschaut oba wuitn uns wie immer unser eigenes bild davon mochn. also:

i hob reserviert, funktioniert bei denen online super anfoch. da empfang woa etwas unterkühlt, also ma woatet amoi zwa minuten und es laufen allerhand mitarbeiter an an vorbei, bis ana di frogt, wost wüst 🙂 die platzdeckerl woan dafür recht kreativ…

img_20161026_171533

img_20161026_170551

die preise san a bissl höher für burger – oba wir wissn jo, qualität kostet hoit! da surf’n’turf burger kostet rund  € 20,- und woa leider enttäuschend. is ketchup dazu woa lachhaft – ma hätt a passata ausn packl nehmen kinnen…die pommes woan leider a bissl lätschert.

butcher-1

bei mein bacon-cheese-burger woa da speck a traum! und vermutlich scho wegen dem woa da burger guat 🙂 nur guat…is fleisch woa leider sehr trocken und wie so oft anfoch zvü vom semmerl. da krautsalat woa lecker, oba sicher ka coleslaw. die zwiebelringerl, die ma uns noch dazu bestellt haum, woan guat, oba hättn gern noch a oda zwa sekunderl im fett bleiben wuin. die honigsauce bei mir woa dafür sehr guat. butcher-2

fazit: überteuertes lokal mittn in da stodt, des vielleicht sogoa wegen dem hype, dens am anfang darum gmocht haum, so obghobn is. freundliches personal gheat hoit in jedes gosthaus, wurscht wo und für welchen preis 😉 oba – wenn mas net probiert, kau ma net sudern 😉

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.