Tag Archives: erdäpfl

kohlrabisauce mit erdäpfl

2 Mai

für 2 mächtige portionen:

  • 2 große erdäpfl
  • 1 großer kohlrabi
  • 1 gemüsesuppen-würfel
  • 2 el butter
  • 2 el mehl
  • 200 ml milch*
  • salz, pfeffer, muskat
  1. kohlrabi schälen und in würferl schneiden.
  2. wasser aufstellen, gemüsesuppen-würfel dazu geben und kohlrabi darin bissfest kochen.
  3. erdäpfl schälen und in würferl schneiden und in an zweiten topf in salzwasser net zu weich kochen.
  4. die kohlrabiwürferl abseiden, den sud oba auffangen!
  5. in an topf die butter schmelzen, mehl dazu geben und gut durchrühren.
  6. butter-mehl-mischung leicht anbräunen lassen, dann die milch* und ca. 200 ml vom kohlrabisud dazugeben und aufkochen.
  7. mit salz, pfeffer und muskat ordentlich abschmecken.
  8. erdäpfl abseiden und gemeinsam mit den kohlrabiwürferln in die sauce geben.
  9. anrichten und mahlzeit!

*wegen mangel an kuhmilch mit hafermilch gmocht. woa oba trotzdem superlecker. dazu an vogerlsalat mit karotten und ma is ordentlich satt. is rezept für die sauce hob i vo guteküche.at – die halbe menge vom rezept dort reicht mir oba locker für zwa moi essen, hob jo a große erdäpfl gnumman.

kürbis- erdäpfl- auflauf

14 Jan
  • 1/2 hokkaido kürbis
  • 125 g erdäpfl
  • 1 handvoll walnüsse
  • 1/2 zwiebel
  • 100 ml schlogobers
  • 1 1/2 el brösel
  • schutzengel gewürz-blüten-zubereitung
  • oregano
  • rosmarin
  • muskat
  • 1 knoblauchzechn
  • salz, pfeffer
  • ggf. a bissl parmesan
  1. rohr auf 180° vorheizen.
  2. kürbis halbieren, kern aussa huin und würfeln.
  3. erdäpfl schälen und a würfeln.
  4. gemeinsam in a auflaufform geben und kräftig salzen und pfeffern.
  5. ins rohr damit für ca. 20 min. zum vorgaren.
  6. die nüsse ohne fett anrösten.
  7. zwiebel klan schneiden und anbraten.
  8. schlog mit dem schutzengel gewürz, oregano, rosmarin, muskat und dem gepressten knoblauch vermischen.
  9. zwiebel und nüsse sowie die schlog-gewürz- mischung über die erdäpfl- kürbis- mischung geben und guat durchmischen.
  10. wieder für ca. 20 min. ins rohr damit.
  11. fein geriebenen parmesan und brösel drüber streuen und noch amoi kurz ins rohr damit, bis a schöne kruste is.

kurbis-erdapfl-auflauf
tjo. auflauf is a bissl vü gsogt 😀 oba es woa gaunz guat – des mit den bröseln und den nüssen, echt fein. a nette beilage – oba wie gsogt, ka auflauf…rezept wieder von 
sonnentor.

kräuter-cevapcici

27 Dez

für die cevapcici:

  • 350 g rinder-faschiertes
  • 2 el tante mizzis bratengewürz
  • 1 ei
  • 3 el kapern
  • 1 el paprika edelsüß
  • 1 zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • 4 el gehackter petersü (tk)
  • 2 el getrockneter thymian
  • salz, pfeffer

fürn salat:

  • 1 zitrone
  • 4 erdäpfl
  • 1 avocado
  • 1 rote zwiebel
  • 1/2 bund radieschen
  • 1 el laune gut, alles gut gewürz-blüten
  • 50 g rucola
  • 1 tl senf
  • 1/4 l gemüsesuppe
  • 2 el kräuteressig
  • 1 prise zucker
  • 3 el olivenöl
  • salz
  1. erdäpfl schälen, ggf. halbieren und im salzwasser kochen bis bissfest.
  2. zwiebel und knoblauch schälen und mit den kapern klein hacken.
  3. gemeinsam mitn fleisch, den kräutern, bratengewürz, paprikapulver, ei, salz und pfeffer guat vermegen.
  4. cevapcici formen und dawal aufd seiten stellen.
  5. die zitrone auspressen.
  6. avocado halbieren, entsteinen und is fleisch mit an löffel auslösen.
  7. a bissl klan schneiden und mit a poa spritzer zitronensaft beträufeln und a wengal salzen.
  8. die rote zwiebel schälen und schen fein hacken.
  9. die hälfte vom essig und die zwiebelwürferl zur heißen gemüsesuppe geben und amoi aufkochen.
  10. vom herd nehmen und zucker sowie senf mit an schneebesen einrühren.
  11. die erdäpfl a bissl abkühlen lassen.
  12. 2 el öl in ana pfanne erhitzen und die cevapcici schen knusprig braten.
  13. erdäpfl in scheiberl schneidn und in ana salatschüssel mit da suppe übergießen.
  14. die avocado mitn restlichen essig, dem restlichen 1 el öl, salz und pfeffer in ana zweiten schüssel verrühren.
  15. rucola waschen und a bissl kleinhacken.
  16. die radieschen waschen und vierten.
  17. gemeinsam mit da avocado-mischung und dem rucola mitn erdäpflsalat vermischen und mit den gewürz-blüten bestreuen.
  18. anrichten.
  19. essen.

cavpcici
mei, des woa richtig guat! wird auf jeden foi wieder amoi gmocht!

topinambur-erdäpfl-rösti mit rahmkraut

18 Dez

für 2 🙂

  • 250 g festkochende erdäpfl
  • 1 ei
  • 2 el crème fraîche
  • 1/2 zwiebel
  • 1 sackl sauerkraut
  • 1 el petersü
  • 250 g topinambur
  • 1 el senf
  • 1-2 el öl
  • 1/2 paprika
  • muskat, salz, pfeffer
  1. erdäpfl und topinambur waschen und schälen.
  2. rohr auf 225° ober- und unterhitze vorheizen.
  3. im kochendes salzwasser ca. 10 min. vorkochen.
  4. erdäpfl und topinambur abtropfen und grob raspeln (vielleicht a poa minuterl abkühlen lossn 😉 )
  5. ei, senf, 1 el crème fraîche guat verquirlen, zu den raspeln geben und fest mit salz, pfeffer und muskat würzen.
  6. a backblech mit backpapier auslegen und mit öl bepinseln.
  7. masse draufstreichen und wieder a bissl a öl drauf pinseln.
  8. für ca. 25-30 min. ins rohr damit.
  9. derweil zwiebel klan schneiden und paprika fein würfeln.
  10. im restlichen öl zwiebel und paprika andünsten.
  11. kraut dazugeben und guate 5 min. schmoren.
  12. die restliche crème fraîche untermischen und mit salz und pfeffer abschmecken.
  13. mit petersü bestreuen und mitn rösti anrichten.

topinambur.jpg

woa echt guat. grod des kraut woa amoi wos komplett anderes! lt. rezept von do  hätt ins kraut noch apfelsaft eini miassn und zur röstimasse noch a apferl einigraspelt gheat…hob i überlesen 😀

lachs mit spinat

22 Apr

wieder wos gsundes 🙂

  • 2 lachsfilets
  • 2 el mehl
  • 4 klane erdäpfl
  • 1 klane zwiebel
  • 1 tomaterl
  • 1 el tomatenmark
  • 1 getrocknete, in öl eingelegte tomate
  • 4 knoblauchzechn
  • 300 g (tk-)spinat
  • 1 scheiberl feta
  • 1 el brunch legere
  • 2 el öl
  • salz, pfeffer, cayenne-pfeffer, rosmarin, thymian, oregano, petersü
  1. erdäpfl schälen, in würferl schneiden und kochen bis gar.
  2. zwiebel und knoblauch klan schneiden und in 1 el öl in ana pfanne anbraten.
  3. spinat wenn tk auftauen, sunst  direkt in die pfanne geben.
  4. getrocknete und frische tomate klan schneiden und mitn tomatenmark zum spinat geben.
  5. an großen schluck wasser zum gemüse geben, deckel drauf und 5 min. mittlerer hitze köcheln lossn.
  6. mehl mit salz und cayenne pfeffer auf an stickl küchenrolle vermischen.
  7. lachsfilets darin guat wälzen.
  8. lachs mit 1 el öl schoaf anbraten und garen bis er so durch is, wie mas wü – ca. 5 min. bei uns.
  9. zum gemüse noch den el brunch geben, ois guat durchmischen und evtl. noch a schluckerl wasser dazu geben, wenn ma mehr sauce wü.
  10. gemüse mit salz und pfeffer abschmecken.
  11. feta in würferl schneiden und mit rosmarin, oregano und thymian würzen.
  12. gemüse in an teller anrichten und fetawürferl drüber geben.
  13. knusprigen fisch drauf anrichten und jausnen!

lachs mit spinat

da fisch woa direkt a bissl scharf, oba angenehm. der cayenne-pfeffer is angenehmer scharf, als a bunter 🙂 woa wirklich lecker. is gemüse braucht nur richtig vü salz…

gamsragout (servus in stadt & land)

2 Jan

für 4 portionen

fürs ragout:

  • 800 g ausgelöste gamschulter
  • 2 el sonnenblumenöl
  • 300 g zwiebel
  • 200 g speck
  • 2 el butter
  • 2 knoblauchzechn
  • 1 el tomatenmark
  • 2 el preiselbeerkompott
  • 250 ml kräftiger rotwein
  • 500 ml wildfond oder rindsuppe
  • 2 astl thymian
  • 1 astl bohnenkraut
  • 4 gehackte wacholderbeeren
  • 2 lorbeerblätter
  • 1/2 tl gem. kardamom
  • 1/2 tl gem. piment
  • geriebene schale von 2 orangen
  • 100 g karottenwürfel
  • 100 g selleriewürfel
  • 30 g kochschokolade
  • salz, pfeffer
  • ggf. mehlbutter zum binden

 

für die knöderl:

  • 200 g erdäpfl
  • 100 g mehl
  • 2 eidotter
  • 80 g topfen
  • 20 g flüssige butter
  • muskat, majoran, salz, pfeffer
  • öl zum frittieren
  1. speck, zwiebel und knoblauchzechn fein würfeln.
  2. karotten und sellerie genau so.
  3. wacholderbeeren hacken und mit den anderen gewürzen dawal aufd seiten stön.
  4. von den orangen die schale abreiben.
  5. gamsschulter in würferl schneiden, salzen und pfeffern und im sonnenblumenöl kräftig anbraten.
  6. fleisch ausn topf nehmen, butter im bratenrückstand zerlassen und speck und zwiebel darin anschwitzen.
  7. tomatenmark dazu geben und weiterrösten bis ois recht dunkel is.
  8. preiselbeerkompott dazu geben und weiterrösten.
  9. mitn rotwein und da suppe ablöschen.
  10. fleisch, knoblauchzechn, thymian, bohnenkraut, wacholderbeeren, lorbeerblätter, kardamom, piment und oranenschalen dazu geben und auf kleiner flamme weichdünsten.
  11. 10 min. vor garzeitende die karotten- und selleriewürferl dazu geben.
  12. ggf. noch amoi abschmecken und / oder mit mehlbutter bindne.
  13. für die knöderl die erdäpfl in salzwasser weichkochen und mit da gabel guat zerdrücken oder durch die presse drücken.
  14. butter schmelzen.
  15. olle zutaten mitanaund verkneten – ruhig kosten und ggf. noch salzen!
  16. klane knöderl mochn und im heißen fett ausbacken, bis sie goldbraun san (im fritter bei ca. 160° 3-4 min.) und auf an blattl küchenrolle abtropfen lossn.
  17. zaum anrichten und essen!

gamsragout.JPG

jo mei…ragout is nie goa ka oabeit…aufwand hoitet sich oba in grenzen. is gamsfleisch is hoit net soooo 100% meins, oba es woa net schlecht. 🙂

waldviertler erdäpflsuppe (servus in stadt & land)

9 Mai
  • 1 zwiebel
  • 1 pkg suppengemüse
  • 2 knoblauchzechn
  • 3/4 l gemüsesuppe
  • 200 g erdäpfl
  • salz, pfeffer, majoran, thymian, schnittlauch, kümmel
  1. gemüse in ca. gleich große stickl schneiden.
  2. zwiebel anrösten, wurzelgemüse und dazu geben und kurz mitrösten.
  3. die gemüsesuppe aufgießen und 30 min. leicht köcheln lossn.
  4. mit salz, pfeffer, majoran, thymian und kümmel abschmecken und mit schnittlauch bestreuen.
  5. yam!

erdäpflsuppe

haumma mit ana erdäpflrose dekoriert. strudelteigstreifen schneiden und gaunz dünn geschnittene erdäpflscheiben drauf geben, daun noch a poa scheiberl speck, mit kräutern, salz und pfeffer würzen, einrollen und für 15-20 min. ins 200° heiße rohr.

is supperl, sowos von guat 🙂 im rezept is mit eierschwammerl, de i jo gaunz grauslich find, deswegen ohne 🙂

hendl mit schmorgemüse und erdäpflauflauf (jamie oliver)

25 Feb

fürn auflauf:

  • 400 g erdäpfl
  • 1,5 mittlere zwiebel
  • 1 el suppenpulver
  • 50 ml schlogobers
  • 3 el parmesan
  • a poa blattl salbei

fürs hendl:

  • 2 hendlfilets
  • 2 scheiben bauchspeck
  • rosmarin

fürs gemüse:

  • 1 stange lauch
  • 100 g junger spinat
  • 100 g tk-erbsen

und olivenöl, salz, pfeffer

  1. rohr auf vuischub – wenn geht mit grill – vorheizen.
  2. an topf mit wasser erhitzen.
  3. parmesan reiben.
  4. erdäpfl schälen und mitn hobel in dünne scheiben schneiden.
  5. im heißen topf zuadeckt weich garen.
  6. zwiebel mitn hobel in dünne ringerl schneiden.
  7. und mit 1 el olivenöl, suppenpulver und a bissl salz und pfeffer in ana pfanne anschwitzen.
  8. zwiebel mit die obtropften erdäpfl vermischen, salbei und schlog untermischen.
  9. mit parmesan bestreuen und ab ins rohr bis er a bissl a foab hot.
  10. hendl auf a backpapier legen und mit salz und pfeffer sowie rosamarin würzen.
  11. papier übern fleisch zaumschlogn und mit ana pfanne a bissl plattieren.
  12. 1 el olivenöl in ana pfanne erhitzen und is hendl vo beide seiten ca. 3-4 min bei mittlerer hitze anbraten bis knusprig und durch.
  13. in speck in dünne streiferl schneiden und kurz vor fertig mitn fleisch knusprig braten.
  14. in lauch waschen und in dünne ringerl schneiden.
  15. spinat evtl. waschen und guat obtropfn lossn.
  16. im ausgschwemmten erdäpfltopf in lauch in 1 el olivenöl anschwitzen.
  17. spinat und erbsen dazu geben und garen bis die erbsen durch san und da spinat zaumgfoin is.
  18. anrichten und fertig:

hendl_1

oiso, wieder so a blitzrezept vom engländer. is fleisch woa sehr guat – i woa bei rosmarin mutig 😉 da auflauf woa a net schlecht, hot mi direkt gwundert, dass er überhaupt durch woa 😀 nur is gemüse hot ma net soooo gschmeckt, bin oba a net der extrem-blattspinat- fan 🙂 mochboa in 30 min – trotz vorbereitung 🙂

überbackene erdäpfl-käs-knedl mit selchfleisch

9 Nov
  • 200 g schlurtbauer käs (bergkäse) und gruyere
  • 100 g geselchtes
  • 2 eier
  • 3 scheiben toastbrot
  • 3 erdäpfl
  • 1 zwiebel
  • 2 frühlingszwiebel
  • 20 g butter
  • 20 g mehl
  • 250 ml milch
  • öl
  • salz, pfeffer
  • 1/2 becher sauerrahm
  • 2 el joghurt
  • schnittlauch, petersilie
  • 1 schluck essig
  1. erdäpfl schälen, klan schneiden und weich kochen.
  2. käse reiben, toastbrot klan schneiden und mitanaund mischen.
  3. geselchtes und zwiebel klan schneiden und in a bissl öl anbraten.
  4. geselchtes und zwiebel zum toastbrot und käse geben und mit ein ei guat vermischen.
  5. frühlingszwiebel in dünne ringerl schneiden und untermischen.
  6. die weichen erdäpfl mit an erdäpflstampfer bearbeiten und a ei dazu mischen.
  7. daun ois in a schüssel geben und guat mitanaund vermengen und laberl mochn.
  8. rohr auf 250° vorheizen.
  9. öl in da pfanne erhitzen laberl braten [funktioniert mehr schlecht als recht, weil da käs anfoch nur rinnt…] wenns goa net geht, glei ins rohr, bis a bissl a foab haum.
  10. dawal butter erhitzen, daun mitn mehl bestauben und mit milch aufgießen – immer schen rühren – herdplottn dawal ruhig scho obdrehen.
  11. wenn ma mog, in die sauce noch a handvoll geriebenen käs einrühren.
  12. daun die laberl auf a blech geben, mit da béchamel bestreichen und für ca. 10 min. ins rohr.
  13. in da zwischenzeit joghurt, sauerrahm, petersilie und schnittlauch mischen und mit salz, pfeffer und an schluckerl essig abschmecken.

erdäpflkäsknödl

nau jo – ohne die bechamel woans net so schlecht, koit und woam. a die sauce woa super, zaumman woas so lala…is rezept haumma vom oliver und er hots eigentlich als kaspressknödl überbacken und mit selchfleisch im tv betitelt, hot guat ausgschaut, is ergebnis is natürlich essbar, wird oba net wiederholt.

kaskrapfen (servus in stadt & land, gute küche)

11 Aug
  • 125 g roggenmehl
  • 125 g weizenmehl
  • 20 g butter
  • 1/4 tl salz
  • 110 ml kochendes wasser

für die füllung:

  • 100 g graukäs
  • 100 g topfen
  • 100 g vorkochte erdäpfl
  • salz, pfeffer
  • butterschmalz zum ausbockn
  1. beide mehlsorten, butter, salz und heißes wasser zu an glottn teig verkneten und im kühlschrank ca. 30 min. ruhen lossn.
  2. graukäse, topfen und erdäpfl mit ana gabel zerdrücken und mitanaund vermischen.
  3. salzen und pfeffern.
  4. in teig dünn (1-2 mm) ausrollen und mit an glasl oder an dressierring zu runde fleckerl ausstechn.
  5. die ränder mit wasser bestreichen.
  6. an guatn kaffeelöffel von da füllung drauf, umschlagen und die ränder guat zaumdruckn. evtl. no mit da gabel eindruckn oda krendeln wenn mas kaun.
  7. is butterschmalz in dan topf erhitzen und dei krapfen goldbraun ausbacken.
  8. am besten mit salat servieren und schmausen!

kaskrapfen

die krofpn an sich – guate idee, nur a bissl a geschmack ghearat meiner meinung ncoh no in teig – evtl. mit a bissl mehr salz…oba is echt lecker und net so vü aufwand, wies ausschaut 🙂