Tag Archives: erdnüsse

blondie mit eierlikör und erdnüssen

19 Apr
  • 150 g weiße schoko
  • 125 g butter
  • 120 g zucker
  • 2 eier
  • evtl. vanilleextrakt
  • 200 g glattes mehl
  • 140 ml eierlikör
  • 80 g gesalzene erdnüsse
  1. a auflaufform ca. 20 x 20 cm mit backpapier auslegen
  2. rohr auf 170° ober- und unterhitz aufheizen.
  3. schoko grob schneiden und gemeinsam mit da butter schmelzen (mikrowelle imma a poa sekunden, dann durchrühren…)
  4. zucker mit den eiern und ggf. vanilleextrakt schaumig rühren.
  5. nochanaund mehl, eierlikör und schoko-butter-mischung in die eier-mischung rühren.
  6. erdnüsse unterheben.
  7. masse in die form geben und für ca. 30 min. ins rohr geben
  8. weils blondies bleiben suin, imma a bissl schaun, dass sie net zu braun werden. und net zu durch 😜

seeehr lecker! in eierlikör schmeckt ma vui guat aussa und die erdnüsse passen super! nächstes moi werd i glott no a prise salz dazu geben, i mog des sehr, wenn ma im süßen a salzige note hot.

rezept is obgschaut bei schokohimmel 😇

erdnuss-karamell-tarte

31 Dez

desmoi is rezept von da von life is full of goodies obgschaut…

fürn teig:

  • 280 g mehl
  • 200 g butter
  • 100 g zucker
  • 20 g kakao
  • 1 prise salz

 

für die karamellschicht:

  • 200 g zucker
  • 1 pkg vanillezucker
  • 200 ml schlogobers
  • 200 g geröstete und gesalzene erdnüsse
  • 50 g butter

 

für die schokoschicht:

  • 200 g zartbitterkuvertüre
  • 100 g vollmilchkuvertüre
  • 70 g erdnussbutter ohne stickl

 

  1. fürn teig olle zutaten zu an teig verkneten, in frischhaltefolie wickeln und a stund in kühlschrank kühlen lassen.
  2. rohr auf 160° umluft vorheizen.
  3. a tarteform (∅ 26) buttern.
  4. teig ausrollen und die form damit auslegen.
  5. mit ana gabel einige löcher in den teig stechen und ca. 25 min. backen (stäbchentest…).
  6. für die karamellschicht zucker mitn vanillezucker in ana pfanne karamellisieren lassen und soboid sich da zucker ganz aufglöst hot, mitn schlogobers ablöschen – aufpassen! des geht ziemlich in die höhe, also fest rühren, bis wieder ois flüssig und cremig is.
  7. zum schluss die erdnüsse und die butter untermischen und die masse gleichmäßig am tarteboden verteilen.
  8. des ganze suit jetzt a bissl abkühlen, dass ma später a schene schichtung siegt.
  9. für die schokoschicht die schokolade klein hacken und über wasserdampf oder in da mikrowelle schmelzen und die erdnussbutter untermischen.
  10. die schoko gleichmäßig aufn karamell verteilen und mit ana klanen palette schen verstreichen – oder hoit net, wenn ma die wellen mog 😉
  11. ois schen fest werden lossn und imma schen a stickl nochn aundan jausnen – oba vorsicht, des teil is richtig mächtig 😀

erdnusskaramelltorte (2)

erdnusskaramelltorte (1)

zugegeben, meine bilder san momentan a bissl übel, i muss ma erst wieder a gscheite kamera besorgen…oba des törtchen hots vui in sich! die mara hot in ihrn rezept noch a topping aus erdnuss-crunch gmocht, des i ma gspoat hob. gsd! obwohls eh scho wurscht gwesen wär kalorientechnisch 😀 wenn i jetzt a noch a bissl geduldiger gwesen wär und mit da schoko gwoatet hätt, bis is erdnusskaramell ganz ausgekühlt woa, hätt ma a schene schichten zaum brocht. oba des mocht goa nix, find i 🙂 oft wird die optik jo sowieso überbewertet 😛

na passt. des is is letzte rezept für 2017.

 

 

erdnussbutter-keksteig-brownie (cupcake jemma)

19 Aug

für a 27er springform:

fürn brownieboden:

  • 83 g dunkle schokolade (70%)
  • 83 g weiche butter
  • 165 g zucker
  • 2 eier (m)
  • 22 g kakao
  • 60 g (dinkel-)mehl
  • 1/4 tl backpulver
  • 1/4 tl salz

fürn erdnussbuttercookieteig (geiles wort :D):

  • 42 g weiche butter
  • 125 g braunen zucker
  • 1,5 el joghurt
  • 105 g erdnussbutter
  • 75 g (dinkel-)mehl
  • 3/4 tl salz
  • 25 g dunkle oder helle schoko klan gschnitten

für die ganache:

  • 75 g dunkle schoko (70%)
  • 75 g schlogobers

zum dekorieren:

  • a poa maltesers
  • a poa gesalzene erdnüsse
  • ggf. karamellpopcorn und baiserstickl

 

  1. rohr auf 160° ober- und unterhitze vorheizen.
  2. fürn browin die butter und die schoko überm wasserbad schmelzen.
  3. dann aufd seiten stellen und a bissl abkühlen lassen.
  4. eier und zucker ca. 5 min. mitn rührgerät aufschlogn, dass es a schene helle creme wird.
  5. dawal mehl, kakao, backpulver und salz versieben.
  6. die geschmolzene schoko-butter-mischung zur eier-zucker-mischung geben.
  7. dann die trockene mischung unterheben.
  8. in die gefettete springform geben, a bissl glatt streichen und ggf. amoi auf die küchenplatte klopfen, dass die luft aufsteigt und so net so vü löcher im teig san 🙂
  9. dann ins rohr für 20-22 min – brownie darf net fertig gebacken sein, wenn also die stäbchenprobe sogt, es braucht noch 2 minuten, is da kuchen fertig!
  10. ausn rohr nehmen und komplett auskühlen lassen.
  11. fürn erdnussbuttercookieteig die weiche butter und den zucker a poa minuten guat verrühren.
  12. joghurt und erdnussbutter dazugeben und wieder guat durchrühren.
  13. salz und mehl dazugeben, wieder guat durchmixen und die schokostickl untermischen.
  14. die „keksmischung“ aufn brownie verteilen und mit die finger oder an löffel a bissl andrücken, bzw. schen gleichmäßig verteilen.
  15. für die ganache is schlogobers für ca. 1 minute in die mikrowelle geben, dass es schen blubbert und über die klan gschnittene schoko geben.
  16. mischung a oder zwa minuterl stehen lossn, daunn erst umrühren, bis a schene, glatte masse entsteht.
  17. die ganache dann aufn kuchen verteilen – am besten mit ana klanen winkelpalette.
  18. dann nur mehr die deko noch herzenslust drauf verteilen und den kuchen a bissl kühlen.

erdnussbutterbrownietorte (1)erdnussbutterbrownietorte (2)

baisers hob i noch übrig ghobt, weil i letzes wochenende wieder amoi pavlovas gmocht hob und des karamellpopcorn hob i heit beim billa gfundn – echt net schlecht. apropos billa…i woa vor a poa monaten auf der suche nach erdnussbutter OHNE palmöl und bin tatsächlich beim billa fündig geworden. olle anderen produkte, seis bio oder net, haum palmöl drinnen, nur net des produkt vom billa (eigenmarke).

so zum „kuchen“: mensch, is des gerät mächtig! oba soooo lecker! die besten bissen san de, mit den gesalzenen erdnüssen drauf 🙂 echt vui guat. hob vorhin a scho überlegt, des rezept amoi in an cupcake zum abwandeln…wieder amoi a herrliches rezept von da jemma!

die mengen san übrigens halbiert, deswegen die oft komischen angaben und weil die jemma a engländerin is, tob i tatsächlich die tsp und tbsp zum messen gnumman, net „unsere“ ess- und teelöffel…