Tag Archives: frühlingszwiebel

bunte quinoa-bowl mit tofu

4 Mai

für 1 wunderbare portion:

  • 70 g (bunter) quinoa, reis, couscous oder bulgur….
  • 70 g geräucherter tofu
  • 1 el sojasauce oder wiener würze
  • 1 el tahin (od. erdnussbutter)
  • 1 el honig, ahornsirup oder agavendicksaft
  • 1 el (soja-)öl
  • 2 stängel minze
  • 2 el joghurt
  • 1 knoblauchzechn
  • salz
  • dunklen teil von 1 frühlingszwiebel
  • 2 radieschen
  • 2 klane karotten
  • 1/8 liter gemüsesuppe
  • 1 gekochtes ei
  1. den tofu in scheiberl schneiden und ggf. zwischen zwa brettl oder so a hoibe stund entwässern, dass er die marinad besser aufnimmt.
  2. für die marinad sojasauce (oder wiener würze), tahin (oder erdnussbutter) und agavendicksaft (oder honig bzw. ahornsirup) miteinandet verrühren.
  3. den ausquetschten tofu dann in a teller mit da marinad geben und mind. a hoibe stund darin einwakn – ruhig amoi umdrehen!
  4. die karotten in stifterl, die radieschen in scheiben und des dunkle von der frühlingszwiebel in dünne ringerl schneiden.
  5. karottenstifterl in da gemüsesuppe a poa minuterl kochen, dass noch bissfest.
  6. den kochten quinoa (reis, couscous, bulgur…), frühlingszwiebel und radieschen dazu geben, herdplatte obschoitn und gemeinsam woam hoitn.
  7. ei in scheiben schneiden.
  8. den tofu im öl auf mittlerer hitze von beiden seiten a bisserl anbraten.
  9. die restliche marinad mitn johurt, da gehackten minze, dem gepressten knoblauch und ggf. a bissl salz verrühren.
  10. tofu in würferl schneiden.
  11. quinoa mitn gemüse in a tiefes teller geben.
  12. tofu, minz-joghurt und ei drüber geben.
  13. genießen 💛

IMG_20190504_184314.jpg

mei! i mog jo ’salate‘ mit ollahaund gemüse, nudeln oder getreide sowieso! und den geräucherten tofu…iss i mittlerweile sogoa roh 😂. die marinade afoch saulecker und da rest mitn  joghurt, knovi ubd minze…😋 des woa wieder amoi wos wunderbares. des is übrigens woam wie koit fost gleich lecker!

Werbeanzeigen

chili-con-carne fleischbällchen (jamie oliver)

18 Okt
  • 150 g reis oder bulgur
  • 1/2 zitrone
  • 1 zimtstange
  • 400 g mageres rinderfaschiertes*
  • 1 tl garam masala
  • olivenöl
  • 2 eingelegte rote paprika
  • 2 frühlingszwiebel
  • 1/2 tl geräuchertes paprikapulver
  • 1 dose tomaten (am besten gestückelte(
  • 1 dose kidneybohnen
  • 2 el joghurt
  • 1 prise piment
  • salz, pfeffer
  1. den bulgur oder reis mit da doppelten menge wasser, der zitrone und da zimtstange in an topf geben und bissfest garen – zwischendurch schauen, dass er eh net aunbrennt…
  2. is faschierte mit salz, pfeffer und dem garam masala würzen und guat vermengen.
  3. aus der masse mit feuchten händen 8 bällchen formen.
  4. bällchen in ana pfanne mit an esslöffel olivenöl vo olle seiten anbraten.
  5. die paprikaschoten, die hälfte von den geputzen frühlingszwiebeln, das paprikapulver und die passierten tomaten mit ana prise salz und pfeffer pürieren.
  6. die sauce in an klan topf geben und erhitzen.
  7. die bohnen abspülen, abtropfen lassen und mit dem piment zu den fleischbällchen in die pfanne geben und a bissl erwärmen.
  8. die bällchen und die bohnen in die sauce geben und guat durchmischen.
  9. zimtstange und zitrone ausn reis/ bulgur nehmen.
  10. restliche frühlingszwiebel in ringerl schneiden.
  11. den reis auf die teller aufteilen, is „chili“ drüber geben und mit den restlichen mitn frühlingszwiebel bestreuen.
  12. überoi noch an klecks joghurt drauf und fertig.

chili

jo. chili in dem sinn is es für mi kans, i muss oba sogn, im rezept stehen a noch chilis, de i oba net ghobt hob…es woa sehr fruchtig durch die dosentomaten und die eingelegten paprika oba *rinderfaschiertes wird hoit a bissl trocken…und daran hob i beim kochen net gedacht.

mit honig glasierte hendlbrust (servus in stadt & land)

12 Mai
  • 2 hendlfilets
  • 20 g butter
  • 1 el honig
  • 1 bund frühlingszwiebel
  • 1 orange
  • salz, pfeffer, olivenöl
  1. rohr auf 160° vorheizen.
  2. filets salzen, pfeffern und in olivenöl beidseitig anbraten.
  3. in a ofenfeste form geben, 1 el butter dazugeben und mitn honig bestreichen.
  4. für ca. 10 min. ins rohr damit und wenn ma fleisch mit haut hot, immer wieder mitn saft übergießen.
  5. dawal die frühlingszwiebel putzen und a bissl kürzen.
  6. in salzwasser blanchieren und im kalten wasser abschrecken.
  7. abtropfen lassen.
  8. orange schälen und filetieren – saft in die fleischpfanne tropfen lossn – nur net wegschütten!
  9. orangenfilets ggf. klan schneiden.
  10. die restliche butter in da pfanne erhitzen und frühlingszwieberl darin schwenken.
  11. orangenfilets dazu geben und mit salz und pfeffer abschmecken.
  12. anrichten – fertig!

honigfilet

tjo – da rene mog eigentlich kan honig, hots oba trotzdem probiert. ma hotn eh net gschmeckt, i glaub unser fehler woa fleisch ohne haut 🙂 es is ois in oim a bissl trocken worden. da frühlingszwiebel woa net schlecht, nur dass i beim essen fost dastickt bin, weil beim draufbeißen des innenleben in mei luftröhre gschossn is…dass i den orangensaft aufghoitn hob, woa a net schlecht, woa schen fruchtig. wir haum zum gemüse noch an esslöffel frischen thymian und oregano geben…werd ma so vermutlich nimma mochn, mocht oba nix. momentan haumma eh an stress mitn nochkochen derzeit 🙂

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

SUPERKLUMPERT

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…