Tag Archives: kakao

schoko-kokos-kugerl

10 Feb

für ca. 30 kugerl:

  • 150 g zimmerwarme butter
  • 180 g feinkristallzucker
  • 1,5 tl* vanillezucker
  • 4-5 tl* backkakao
  • 135 g haferflocken
  • 2-3 el* kalter kaffee
  • ca. 1/2 häferl kokosraspeln
  1. die weiche butter mit zucker und vanillezucker gut verrühren.
  2. kakao, haferflocken und kalten kaffee gut untermischen.
  3. wenn die masse jetzt zu weich is, am besten für 10 min. in kühlschrank stellen.
  4. klane kugerl formen (i hob mei küchenwaage mit frischhaltefolie abgedeckt und kugerl mit ca. 15 g gmocht, so san sie olle etwa gleich groß).
  5. die kokosraspeln in a schüsserl oder tieferes teller geben und die fertigen kugerl darin wälzen.
  6. kugeln mindestens a stunde im kühlschrank durchziehen lassen und bis zum aufjausnen imma gekühlt lassen.

schokoballs_2

schokoballs_1

man kann die teilchen im kühlschrank ca. 3 wochen aufheben (die werden net so lang do drinnen bleiben, des garantier i!) oder sogar einfrieren. und…kummt des wem bekannt vor? haha! jo genau, die teilchen gibts bei ikea! letztens hob i wieder so a packung mitgnumman, weil i find, de san soooo gut und als i daham beim auspacken daun gseng hob, dass do palmöl drinnen is, hob i des rezept anfoch gegoogelt. und oh wunder: es funktioniert wunderbar mit unserer butter und ma braucht net amoi ansatzweise palmöl! i werd die kugerl auf jeden fall wieder mochn….ahjo und wenn ma vergisst, sie wieder in kühlschrank zu stellen, kann ma sich de a glei aufs frühstücksbrot schmieren 😀 besser als nutella 😉

des rezept hob i von do >>>.

 

*i hob wieder die tablespoons und teaspoons gnumman!

 

 

Advertisements

mint chocolate chip cupcakes (cupcake jemma)

4 Feb

für die cupcakes:

  • 140 g mehl
  • 185 g zucker
  • 30 g backkakao
  • 40 g grob gehackte dunkle schokolade
  • 1/2 tl* natron
  • 1/4 tl* salz
  • 125 g buttermilch
  • 120 ml kalter kaffee
  • 100 ml öl
  • 1 großes ei
  • 4-5 tropfen minzöl

 

für die buttercreme:

  • 150 g weiche butter
  • 340 g staubzucker
  • 3 el*milch
  • 4-5 tropfen minzöl
  • 75 g geschmolzene dunkle schoko (70% kakao)
  • grüne lebensmittelfarbe
  • a poa schokostreusel
  • ggf. a bissl mehr geschmolzene schoko zur deko
  1. rohr auf 160° ober- und unterhitze vorheizen und cupcake form mit papierhülsen auslegen.
  2. für die cupcakes olle trockenen zutaten in ana schüssel mitanaund versieben.
  3. olle anderen zutaten für die küchlein in ana zweiten schüssel gut mitanaund vermischen.
  4. die trockenen zutaten in die schüssel mit den anderen zutaten geben und guat mischen (net schrecken, is a ziemlich flüssige mischung). vorsicht beim minzöl, net zu viel erwischen, gscheiter tropferlweis dazugeben, mischen und kosten…
  5. in teig in die cupcake- förmchen füllen und 20-25 min. backen und gut abkühlen lassen.
  6. für die buttercreme die butter ca. 5 min. schlagen, bis sie schen weiß is.
  7. die hälfte vom staubzucker drüber sieben und wieder 2-3 min. schlagen, bis sich ois schen vermengt hot.
  8. dann die zweite hälfte vom staubzucker drüber sieben und wieder 2-3 min. schlagen.
  9. die milch dazugeben und guat vermengen und zum schluss noch is minzöl dazu geben. do a wieder gscheiter zeast weniger, dann kosten und ggf. nochdosieren…
  10. die masse wird dann auf zwa schüsserl aufgeteilt.
  11. in die ane schüssel kommt die abgekühlte schokolade zur buttercreme.
  12. zur zweiten hälfte kommt a bisserl von da grünen lebensmittelfarbe (hätt bei mir fost a bissl weniger sein kinnan…) und die schokostreusel.
  13. beide buttercremen guat vermischen und jeweils in an spritzsack ohne tülle füllen, nur a klans loch schneiden vorne.
  14. i hob die spritzbeutel dann a bissl flach gedrückt und kurz in kühlschrank glegt, dass sie a bissl fester werden.
  15. dann legt ma die zwa spritzbeutel in an dritten spritzbeutel mit sterntülle, sodass zwa inneren spritzbeutel- enden schen im auslass vom dritten spritzbeutel san.
  16. vorsichtig probiern, ob eh hois schen gleichmäßig aussakummt….und dann die abgekühlten cupcakes damit dekorieren.
  17. ggf. noch a bissl a erwärmte und abgekühlte schoko drüber geben und …. fertig!

mint chocolate chip cupcakes_1mint chocolate chip cupcakes_2

mei, schen sans wurdn, gö!? hob scho lange ka buttercreme mehr gmocht und des mit die zwa foabn wuit i eh a scho länger probieren und hot super hinghaut. is echt ka hexerei. grod a spur zu süß san sie wurdn…also die buttercreme 😀

die jemma hot in ihrn rezept pfefferminzextrakt gnumman…i hob ma denkt, des geht sicher mit minzöl a…und jo haut hin 😉 nur darf ma net zuuuu viel erwischen. schmeckt wie after eight 😀

 

*es san do natürlich die englischen teaspoons und tablespoons gmant…

 

do gehts zum video von da cupcake jemma, do siegt ma is aufdressieren schen bzw. wie sie die spritzbeutel ineinander legt 😀

 

 

tartufo al cioccolato

2 Aug
  • 150 g ganze haselnüsse (wenn ma sie schon geschält und geröstet kauft, anfoch 1.) überspringen 😉 )
  • 120 g schlogobers
  • 100 g 80% kakao schoki
  • 100 g 70% kakao schoki
  • 150 g vollmilchschoki
  • 50 g staubzucker
  • 1 el löskaffee
  • 80 g weiche butter
  • 2-3 el cointreau
  • kakaopulver
  1. rohr auf 170° ober- und unterhitze vorheizen und die haselnüsse ca. 15 min. darin backen, bis die schale dunkelbraun is. die nüsse auf a geschirrtuch geben, die enden zaummanfossn und so die nüsse aneinanderreiben, dass sich die schalen ablösen.
  2. nüsse grob hacken.
  3. schlogobers in an topf erhitzen, die schokolade in stickl gebrochen dazu geben und darin schmelzen (von da hitze nehmen!).
  4. zucker, löskaffee und butter unterrühren und a bissl abkühlen lassen.
  5. a flache (auflauf-)form (ca. 15 x 20 cm) mit frischhaltefolie auslegen.
  6. nüsse und cointreau zur schokomasse geben und gut vermischen.
  7. in die auflaufform füllen, zudecken und 6-8 stunden kalt stellen.
  8. die masse auf a brettl stürzen, folie obziagn und in stickl schneiden.
  9. mit kakao bestreuen und im kühlschrank lagern.

tartufo (2)

jo, des is wos feines! im originalrezept ausn spar-heftl is kakaolikör gstaunden. sowos hob i net, oba i find, da cointreau hot super passt. und bei da schoko san lt. rezept die milchschokolade und 200 g von da 85% schoko…soooo dunkel wuit is net, drum hob i a bissl gmischt. die geamtmenge is nur dezent vü, a drittel davon wär a genug 🙂

tiramisu- cupcakes

8 Jul

für die (12 stk.) muffins:

  • 125 g mehl
  • ¼ pkg backpulver
  • 125 g zucker
  • 1/4 tl natron
  • 125g weiche butter
  • 2 große eier
  • 1/4 tl vanilla extract
  • 1 sackerl kaffee-pulver

 

fürs frosting:

  • 250 g mascarpone
  • 70 g staubzucker
  • 1 el kaffee (a aus so an pulver-sackl-kaffee)
  • 2 el heißes wasser
  • 1 el cognac
  • kakaopulver zum dekorieren

 

  1. rohr auf 170° vorheizen.
  2. mehl mit zucker,backpulver und natron versieben.
  3. butter, vanilleextrakt, kaffeepulver und eier dazu geben und ca 1 min. guat verrühren.
  4. teig in muffinförmchen verteilen und ins rohr für 20 min.
  5. auskühlen lassen.
  6. fürs frosting staubzucker auf die (?) mascarpone versieben und guat vermischen.
  7. des kaffeepulver mitn heißen wasser anrühren und mit cognac in die mascarpone- masse mischen.
  8. wenn die muffins schen obkühlt san, die mascarpone- masse mit an spritzbeutel in tupfen aufspritzen.
  9. die masse am besten im kühlschrank zwischenlagern und erst kurz vorm essen aussa nehmen 🙂
  10. mit a bissl an kakaopulver bestreuen und jausnen!

tiramisucupcake

i hob noch mascarpone im kühlschrank ghobt und hob natürlich an tiramisu denkt. den muffinteig von den einhorncupcakes hot ma so guat gschmeckt, dass i anfoch des als basis gnumman hobn und mir von da nachbarin a kaffeepulver gschnorrt hob. des woa übrigens so a kaffee-latte dings scho mit milchpulver und zucker drinnen. hot genau passt! die teile san gewaltig lecker!

dekotopia

DIY ohne Glitter und Schmetterlinge

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Küchenereignisse

We cook whatever it takes to serve the gusto

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.