Tag Archives: karotten

bowl mit tofu und hummus-dressing

10 Apr

1 leckere portion…

fürs dressing:

  • gut 4 el hummus (i mog gern den weil er a bissl pikant is)
  • 2 el apfelessig
  • 1 tl walnussöl
  • salz, pfeffer

für die bowl:

  • 1 karotte
  • 2 scheiben geräucherter tofu
  • ca. 10 cm zucchini
  • ein paar röschen karfiol
  • 1 handvoll vogerlsalat
  • 1 el sesam
  • 1 el olivenöl
  • 1 el süße chilisauce
  • 1 el sojasauce
  • salz, pfeffer
  1. fürs dressing den hummus mit essig und öl gut vermengen und mit salz und pfeffer abschmecken.
  2. an guten esslöffel vom dressing am boden eines suppentellers verstreichen.
  3. karotte, zucchini und tofu in lange streifen schneiden.
  4. karfiol in kleine röschen brechen, größere röschen in scheiben schneiden.
  5. öl in ana pfanne erhitzen.
  6. karfiol auf ana seite der pfanne bei mittlerer hitze gut anbraten und a bissl salzen.
  7. auf der anderen seite der pfanne die süße chilisauce erwärmen und die karotten darin a poa minuterl anbraten.
  8. aufs dressing den vogerlsalat verteilen.
  9. karfiol und karotten auf vogerlsalat und dressing geben. is gemüse sui unbedingt no knackig sein!
  10. in da pfanne zucchini und tofu getrennt anbraten, bissl salzen und pfeffern.
  11. tofu herausnehmen und zum salat geben.
  12. zucchini mit sojasauce ablöschen und den sesam drüber streuen.
  13. tofu und zucchini in den teller geben.
  14. restliches dressing drüber verteilen.
  15. YAM!!!

halloo?? schaut des net supergeil aus? es woa sooooo lecker! durch dressing von oben und unten gibts bis zum end no wos davon. die karotten woan leicht scharf, da karfion gut angebraten und superknackig! saulecker…!

kabeljau mit zitronenreis

5 Mai
  • 1 kabeljaufilet
  • 50g reis
  • 1 scheibe biozitrone
  • 1 karotte
  • 1 frühlingszwiebel
  • 1 stück zucchini, so ca. 10 cm
  • 1 stickl karfiol
  • 2 klane tomaterl
  • salz, sven’s fischgewürz von sonnnetor, 1 tl öl
  1. rohr auf 200° vorheizen
  2. karotte schälen und in julienne hobeln
  3. frühlingszwiebel in feine ringerl schneiden
  4. tomaten sechsteln
  5. zucchini in düne scheiben schneiden
  6. karfiol in klane röschen teilen
  7. gemüse in a glasform geben und mit salz und sven’s fischgewürz würzen, guat durchmischen
  8. fisch abspülen und trocken tupfen, mit salz und sven’s fischgewürz würzen und aufs gemüse setzn
  9. mit 1 tl öl beträufeln
  10. form mit alufolie abdecken und für ca. 30 min. ins rohr.
  11. reis mit da zitrone und salz gar kochen
  12. anrichten, jausnen!

kabeljau mit zitronenreis

najo…i bin beim salzen oft so ein schwitzer, i gibs eh zu…karfiol warad vielleicht guat gwesen, a poa minuterl vorher kochen, der woa noch knackig…sunst ganz guat. des fischgewürz, woa a bissl fürn hugo…

lasagne-tarte

9 Apr
  • 1 pkg fertiger quiche-teig
  • 1 pkg fix für lasagne*
  • 1 pkg faschiertes aus sojaeiweiß (200g)
  • 1/8 l milch
  • 1/8 l wasser
  • 1 zwiebel
  • 1 karotte
  • 1 stück zucchini (wos grod hoit noch do is ☺)
  • bissl a dosenmais
  • 5 oliven (bei mir grüne mit knoblauch gfüllt)
  • bissl öl zum anbraten
  • 1 handvoll käse zum überbacken
  1. rohr auf 170° umluft vorheizen.
  2. zwiebel karotte waschen, schälen und in fein stifterl schneiden.
  3. zucchini a – nur hoit net schälen.
  4. oliven in ringerl schneiden.
  5. gemüse in a bissl an öl anbraten.
  6. dann ‚faschiertes‘ dazugeben.
  7. fix dazu geben, mit wasser und milch aufgießen und guat vermischen.
  8. a poa minuterl leicht köcheln lossn.
  9. quicheteig in die form legen, füllung drauf geben und gleichmäßig verteilen.
  10. käse drauf geben.
  11. ins rohr für ca. 30 min.
  12. yam!

lasagnequiche (1)lasagnequiche (2)

mei jo des woa wieder a restlessen… und echt lecker! hob anfoch nur weniger wasser als im fix angegeben hergnumman, weil i natürlich net wuit, dass ma da teig durchweicht. ich liebe es, wenn ein plan funktioniert

*obglaufn scho ewig… traus mi goa net schreiben 😂 – und heit is scho da tag danach, i leb also noch – alles gut 😁

bunte quinoa-bowl mit tofu

4 Mai

für 1 wunderbare portion:

  • 70 g (bunter) quinoa, reis, couscous oder bulgur….
  • 70 g geräucherter tofu
  • 1 el sojasauce oder wiener würze
  • 1 el tahin (od. erdnussbutter)
  • 1 el honig, ahornsirup oder agavendicksaft
  • 1 el (soja-)öl
  • 2 stängel minze
  • 2 el joghurt
  • 1 knoblauchzechn
  • salz
  • dunklen teil von 1 frühlingszwiebel
  • 2 radieschen
  • 2 klane karotten
  • 1/8 liter gemüsesuppe
  • 1 gekochtes ei
  1. den tofu in scheiberl schneiden und ggf. zwischen zwa brettl oder so a hoibe stund entwässern, dass er die marinad besser aufnimmt.
  2. für die marinad sojasauce (oder wiener würze), tahin (oder erdnussbutter) und agavendicksaft (oder honig bzw. ahornsirup) miteinandet verrühren.
  3. den ausquetschten tofu dann in a teller mit da marinad geben und mind. a hoibe stund darin einwakn – ruhig amoi umdrehen!
  4. die karotten in stifterl, die radieschen in scheiben und des dunkle von der frühlingszwiebel in dünne ringerl schneiden.
  5. karottenstifterl in da gemüsesuppe a poa minuterl kochen, dass noch bissfest.
  6. den kochten quinoa (reis, couscous, bulgur…), frühlingszwiebel und radieschen dazu geben, herdplatte obschoitn und gemeinsam woam hoitn.
  7. ei in scheiben schneiden.
  8. den tofu im öl auf mittlerer hitze von beiden seiten a bisserl anbraten.
  9. die restliche marinad mitn johurt, da gehackten minze, dem gepressten knoblauch und ggf. a bissl salz verrühren.
  10. tofu in würferl schneiden.
  11. quinoa mitn gemüse in a tiefes teller geben.
  12. tofu, minz-joghurt und ei drüber geben.
  13. genießen 💛

IMG_20190504_184314.jpg

mei! i mog jo ’salate‘ mit ollahaund gemüse, nudeln oder getreide sowieso! und den geräucherten tofu…iss i mittlerweile sogoa roh 😂. die marinade afoch saulecker und da rest mitn  joghurt, knovi ubd minze…😋 des woa wieder amoi wos wunderbares. des is übrigens woam wie koit fost gleich lecker!

karottensuppe mit knusperkerndl

16 Jan

für 2 portionen:

  • 300 g karotten
  • 1 zwiebel
  • 10 g butter
  • 1/2 el (gelbes) curry
  • 1/2 l gemüsesuppe
  • 1 kleiner sternanis
  • 2 el joghurt
  • 1/2 el mehl

für die kerndl:

  •  1/2 tl salz
  • 1/2 tl rohrzucker
  • 40 g verschiedene kerndl, nüsse, samen
  • 1 eiklar

 

  1. die karotten putzen und in dünne scheiben schneiden.
  2. zwiebel schälen und fein hacken.
  3. butter in an topf schmelzen, zwiebel kurz anrösten.
  4. curry dazugeben und mitrösten und dann mit suppe aufgießen.
  5. karotten und sternanis dazu geben und ca. 30 min köcheln lossn.
  6. dawal für die kerndl is rohr auf 180° ober- und unterhitze vorheizen.
  7. salz, zucker, die nüsse/ samen und is eiklar guat mitanaund vermischen und auf a backblech verstreichen.
  8. für 6-8 min. ins rohr damit und nochn abkühlen in stickl brechen.
  9. sternanis aus da suppe nehmen.
  10. joghurt mitn mehl glattrühren, in die suppe rühren und ca. 5 min. kochen lassen.
  11. die suppe nach wunsch pürieren und mit salz abschmecken.

karotten-curry-suppe.jpg

jedes moi wieder vergiss i, dass mei gelbes curry a recht „würzig“ is und dawisch immer moi wieder a bisserl zvü 🙂 oba scharf is jo guat im winter, do suits an weniger koit sein. und weil mir eigentlich eh imma koit is, passts daun eh erst wieder, wenns sche schoaf is 🙂

die suppe woa ganz gut, die kerndldinger…najo, brotchips wären wahrscheinlich besser gwesen. des rezept hob i desmoi ausn grünen kochbuch vom spar.

linsensuppe

16 Jan

für 4 ordentliche portionen:

  • 1 große zwiebel
  • 3 mittelgroße karotten
  • 200 g (rote) linsen*
  • 1 l gemüsesuppe
  • 1/2-1 tl harissa
  • 1 el tomatenmark
  • 1/2 tl edelsüßes paprikapulver
  • 1 el kümmel
  • 2 knoblauchzechn
  • 2 el sauerrahm od. joghurt
  • saft von 1 zitrone
  • salz
  • olivenöl
  • ggf. petersü zum dekorieren
  1. zwiebel und karotten in feine würferl (oder mitn gemüsehobel in stifterl) schneiden.
  2. knoblauch schälen und fein hacken.
  3. zwiebel in a bissl an olivenöl anbraten, karotten dazu geben und mitdünsten.
  4. die linsen waschen, in topf geben und mit suppe aufgießen.
  5. harissa, tomatenmark, paprika, kümmel und knoblauch dazu geben, guat durch rühren und ca. 20 min. zuadeckt köcheln lassen (bis die linsen bissfest san).
  6. amoi mitn pürierstab einifoahn, oda des ganz weglassen. i mogs, wenn a bissl wos davon feiner is und da rest noch „zum beißen“.
  7. mit zitronensaft und salz abschmecken und mit an klecks sauerrahm oder johgurt sowie petersü anrichten.

linsensuppe.jpg

guat woa sie! i mog linsen sowieso vui gern…und gsund sans a, hob i gheat 🙂

*lt. rezept rote linsen, i hob gelbe gnummen 🙂

karotten-kokos-mandel-kuchen (sarah wiener)

7 Okt
  • 150 g geriebene mandeln
  • 300 g karotten
  • 150 g zucker
  • 150 g kokosraspel
  • schale von 1 bio-orange*
  • 3 eier
  • (1/2 pkg trockengerm)**
  • fett für die form
  • 100 g vollmilchschoko
  • 100 g zartbitterschoko
  • 50 ml schlogobers
  1. rohr auf 160° ober- und unterhitze vorheizen.
  2. karotten schälen und fein raspeln und mit den mandeln und dem zucker vermischen.
  3. kokosraspel, orangenschale, eier (und germ) dazu geben und mit an kochlöffel guat vermengen.
  4. in a gefettete springform ca. 20 ca. durchmesser geben und mit an löffelrücken a bissl festdrücken.
  5. 10 min. bei 160° backen, danach auf 180° auffidrehen und für weitere 40 min. backen.
  6. auf an kuchenrost auskühlen lassen.
  7. schlog erhitzen, schoko darin schmelzen und a bissl abkühlen lassen, dass mas streichen kann.
  8. kuchen damit einstreichen und für ca. 20 min. in kühlschrank damit.
  9. dann: kosten!!

karotten-mandel-kuchen (1)

karotten-mandel-kuchen-2.jpg

jo – des woa wieder a feines rezept von da frau wiener bis auf siehe unten…die mandeln hob i selber mit da kitchenaid gerieben, woan recht grob dadurch, aber superlecker und mördersaftig zwecks die karotten. feine sache 🙂

 

*hob grod ka orange bei da hand ghobt und deshoib 4 tropfen grapefruit-öl gnummen 😉

** wtf!? für wos suin do da germ sein, bitte? hobn zwoa eingearbeitet, oba i glaub, dass des a fehler im rezept is…

 

sommerrollen im frühling

4 Jun

i glaub i hob diese teilchen schon amoi herzagt. reispapier kurz aufweichen, blanchiertes gemüse nach wahl (karotterl, spargel, spinat, kresse, radieschen, zucchini…) und diesmoi mit a bissl an tofu  füllen, einschlagen und mit viiiieeel süßer chilisauce schmausen!

sommerrollen (2)

sommerrollen (1)

tatat mas jetzt noch frittieren, wärens übrigens frühlingsrollen 😀 tua ma oba net…

kohlrouladen mit wurzelsauce (servus in stadt & land)

18 Feb
  • 4 kohlblätter (oder mehrere kleine, dass ma hoit 4 rouladen mochn kau!)
  • a bissl öl
  • 4 scheiben bacon

 

für die füllung:

  • 1/2 semmel
  • 150 g gemischtes faschiertes
  • salz, weißer pfeffer
  • 1 tl getrockneter majoran
  • 1 ei
  • 1 frühlingszwiebel
  • 1 schuss riesling
  • 1/2 tl scharfer senf

 

für die sauce:

  • 300 g tk wurzelgemüse oder 1/2 karotte, 1/2 gelbe rübe, 1/4 sellerieknolle
  • 1 schalotte
  • 1 knoblauchzechn
  • 1/2 el butter
  • 1 /2 tl thymian
  • 60 ml riesling
  • 2 el brunch natur
  • 125 ml gemüsesuppe

 

  1. rohr auf 190° vorheizen.
  2. an großen topf wasser aufkochen.
  3. von den kohlblättern den strunk aussa schneiden und im kochenden wasser blanchieren, daun guat obtropfen lossn.
  4. die semmel in lauwarmem wasser einweichen, guat ausdruckn und fein schneiden.
  5. frühlingszwiebel fein schneiden.
  6. alle zutaten für die füllung mitanaund vermischen und guat abschmecken.
  7. die kohlblätter ans nochn aundan auflegen, füllen und einrollen.
  8. an klanen bräter/ a klane form mit a poa tropfen öl beträufeln und die rouladen schen eng einilegen.
  9. eini ins rohr damit für ca. 30 min.
  10. für die sauce zwiebel und knoblauch fein schneiden und mit da butter und dem restlichen gemüse anschwitzen.
  11. mitn salz, pfeffer und thymian würzen.
  12. mitn weißwein ablöschen.
  13. mit suppe auffüllen und den brunch einrühren.
  14. gemüse kochen bis gar, daun pürieren und obschmecken.
  15. den bacon ohne fett beidseitig anbraten und mit den rouladen und dem gemüse (sauce in dem sinn is es bei mir jo net wurdn 😜) anrichten.

krautrouladen-1krautrouladen-2

i kau mi net erinnern, dass i scho amoi kohlrouladen gessen hob. hob also kan vergleich 😉 i muass oba zugeben, dass des echt guat woa. i hob beim billa nur an hoibn kohlkohl kauft, deswegen woan nur die äußersten zwei blätter so groß, dass i je a roulade hob mochn kinnan. die anderen beiden rouladen hob i a bissl gestückelt. hot a funktioniert :).

i hob leider wegen mein rouladen- unfall gestern ka schlagobers mehr daham ghobt, deswegen hob i brunch gnumman. lt. rezept hätten ~60 ml schlog einigheat. vermutlich hob i verhältnismäßig a zu viel gemüse gnumman…oba a die „sauce“ woa net schlecht. da speck sowieso – mit speck is jo bekanntlich alles besser 😋

rote-linsen-suppe (servus in stadt & land)

30 Sep
  • 1 große zwiebel
  • 3 mittelgroße möhrchen
  • olivenöl
  • 200 g rote linsen
  • 1 l gemüsesuppe
  • 1 el rote currypaste (oder mehr…)
  • 1 el tomatenmark
  • 1/2 tl süßes paprikapulver
  • 1 el kümmel
  • 2 knoblauchzechn
  • salz
  • 2 el sauerrahm
  • saft von 1 zitrone

 

  1. zwiebel und karotten klan schneiden.
  2. knoblauch schälen und halbieren.
  3. zwiebel in a bissl an olivenöl glasig dünsten.
  4. karotten dazu geben und mitdünsten.
  5. linsen waschen und zum gemüse geben.
  6. mit suppe aufgießen, currypaste, tomatenmark, paprikapulver, kümmel und knoblauch dazu geben und guat durchrühren.
  7. ca. 20 min. köcheln lossn, bis die linsen schen weich san.
  8. mit salz abschmecken.
  9. sauerrahm untermischen und mit zitronensaft abschmecken.
  10. (ma könnte die suppe a pürieren…)

rote-linsen-suppe-1rote-linsen-suppe-2

weil die linsen für uns noch net genug woan, haumma noch semmelknöderl eintaun 🙂 also selten hot mich a rezept so überrascht. des woa sooo guat 🙂 die linsen woan scho schen weich, dass ma beim essen net sogn hätt kinnan, obs karotten oder linsen san, auf de ma grod beißt. beim nächsten moi moch i a spur weniger kümmen, i mog den geschmack gern, da rene eher net…oba gessen hot ers trotzdem brav 😉 erinnert a bissl an a erdäpflgulasch, deswegen werd i beim nächsten moi vielleich a frankfurter einischneiden…da rene hot a gmant, dass es mit schwammerl sicher a guat is (wenn ma schwammerl mog 😉 ).

im originalrezept ist übrigens harissa stott da curry-paste…des hob i leider net gfundn, woa oba sicher genau so guat 🙂 und gegen ende der kochzeit hob i noch amoi an schluck wasser  dazu geben, es woa ma grod a spur zu dick.