Tag Archives: kräuter

gebratenes gartengemüse mit kräutern (servus in stadt & land)

13 Jun
  • 1 klane zucchini
  • 60 g gemischte kirschtomaten
  • 8 radieschen
  • 8 frühlingszwiebel(köpfe)
  • 4 el olivenöl
  • 1/2 tl fenchelsamen
  • 1 gepresste knoblauchzechn
  • 3 el rotweinessig
  • 1 handvoll gartenkräuter (petersü, melisse, basilikum)
  • 1 tl gehackte kapern
  • salz, pfeffer
  • weiß- oder schwarzbrot
  1. zucchini waschen, da läng noch halbieren und in 1cm dicke scheiberl schneiden.
  2. knoblauch dazu pressen.
  3. tomaten waschen und halbieren bzw. vierteln.
  4. frühlingszwiebel und radieschen waschen, halbieren und in scheiberl schneiden.
  5. fenchelsamen zerreiben.
  6. kräuter und kapern hacken.
  7. radieschen mitn frühlingszwiebel und fenchelsamen in olivenöl schoaf anbrotn.
  8. auf mittlere hitz zruck drahn, zucchini und knoblauch dazu geben und 3 min. mitdünsten.
  9. tomaten dazu geben und kurz mitschmoren.
  10. herdplottn ruhig scho obschoitn oba pfanne noch drauf stehn lossn.
  11. mit essig, salz und pfeffer würzen.
  12. brot toasten.
  13. kräuter und kapern untermischen und am woamen brot anrichten.
  14. tadaa:

gebr. gemüse

mei des woa wos feines! die radieschen san gaunz leicht bitter wurdn und haum mi an kohlsprossen erinnert, da fenchelsamen dazwischen, daun die melisse – des woa richtig fein. die tomaterl geben a bissl an soft … die mengen san für 4 portionen – san oba eher zwischengangportionen bzw. zum hunger huin 🙂 im originalrezept is noch a fenchelknolle (die wird in streifen gschnitten und i vermut mitn zucchini daun in die pfanne gschmissen – is nix im rezept gstaundn, wauns dazu kumman 🙂 )

Werbeanzeigen

garten 2014

19 Jul

gestern hob i wieder amoi a poa schnappschüsse von unsern garten mochn miassn 🙂 mecht i eich net vorenthalten 🙂

IMG_6725

die pflanze des grauens im heurigen sommer…da oregano wochst schlimmer als unkraut…

IMG_6628

IMG_6726

 

die zitronen melisse is erst heuer richtig schen wurdn…und is heit scho für an sirup geerntet wurdn 🙂

 

 

IMG_6727

…da neuseeländerspinat – heuer selber gezogen, so anfoch und so fein zum kochen 🙂

IMG_6729

im hochbeet heuer „nur“ vier tomaten – die aundaren viere haumma heuer in töpfen, moi schaun, obs wos wird. da „normale“ spinat und wieder a poa radieschen, salat und möhrchen die ma a heit geerntet haum, dass die tomaterl besser plotz haum 🙂

20140719_102702

IMG_6730

unser kiwi wochst zwoa, hot oba noch imma kane blüten…

IMG_6731

…zwa himbeerstauden, die sich schen selber vermehrt haum, a heidlbeerstaudn und a ribisl haumma a noch (de is sich oba im bild nimma ausgaungan 😉 )

IMG_6735

…des beet teil ma uns mit da nochborin – unübersehbar zucchini 🙂

IMG_6736

und in a poa große pflanztröge haumma noch amoi an zucchini…

IMG_6738

IMG_6739

 

…und heuer zwa butternusskürbisse – weil letztes joa die hokaidos net recht wuitn. es is scho ziemlich fein, wenn ma tog für tog siegt, wies wochst 🙂

 

zum krönenden abschluss noch a büdl vom lavendel, den i heit gschnittn und zum trocknen aufghängt hob:

20140719_093213

soooo guat schnuppert des beim schneiden 🙂 nur die bienen woan a bissl beleidigt, weil i eana die jausn weggnumman hob! hob eana daun doch a  ganze pflanze mit blüten lossn 🙂 schen, wenn ma a bissl a platzerl für so feine sochn hot 🙂

gegrilltes eingelegtes gemüse

19 Jul
  • 1 zucchini
  • 1 rote paprika
  • 1 gelbe paprika
  • 2 knoblauchzechn
  • 1 zwiebel
  • 1 stange lauch
  • 1/2 l kräfige suppe
  • 1 schluck gutes olivenöl
  • 2 schluck weißen balsamico
  • kräuter nach geschmack (rosmarin, thymian, oregano)
  1. rohr recht haß vorheizen – wenn möglich im grillmodus 🙂
  2. gemüse waschen und in net zu kleine stücke schneiden.
  3. a blech mit backpapier auslegen, gemüse drauf und für ca. 10 min ins rohr – deaf ruhig a bissl dunkler werden!
  4. daun is gegrillte gemüse in an großes glasl geben und mit da suppe und den gewürzen, essig und öl übergießen.
  5. glasl zuaschrauben und mind. an tog stehn lossn 🙂

foto gibts do: restlverwertung deluxe 🙂

die weihnachtsgeschenke 2013

25 Dez

heuer hots wieder amoi wos selber gmochtes geben…

salbeisirup

  • 1,5 l wasser
  • 1 kg zucker
  • 2 bio-orangen
  • 4 große hände vui salbeiblätter
  1. wasser aufkochen und zucker drin auflösen.
  2. die orangen in scheiben schneiden und dazu geben.
  3. salbeiblätter dazu geben und amoi aufkochen lossn.
  4. den sud daun zwa tog zuadeckt stehn lossn.
  5. noch amoi aufkochen lossen, die blattl abseihen und in flaschen abfüllen.

schmeckt super mit heißem wasser, oda in tee eini zum süßen, is oba a im kalten wasser lecker 🙂

salbeisirup

knoblauchessig

  • 250 ml essigessenz
  • 250 ml wasser
  • 750 ml weißwein
  • 12-15 knoblauchzechn
  1. die knoblauchzechn schälen und  a bissl aundruckn
  2. olle zutaten vermischen und in a große flasche abfüllen.
  3. je noch dem, wie intensiv ma den koblauchgeschmack haum wü, noch 6 bis 21 tog in knoblauch abseihen und in essig in flascherl umfüllen.

knoblauchessig

kräutersalz

  • 500 g grobes salz (in dem fall aus da kalahari)
  • 100 g geräuchertes grobes salz
  • 1 büschel salbei
  • 2 büschel rosmarin
  • 3 büschel thymian
  • 3 büschel oregano
  1. es woan ois recht klane büscherl, im letzten moment im garten geerntet und zum trocknen aufghängt.
  2. salz mit den klangschnittenen kräutern in an schüsserl vermischen und abfüllen.

kräutersalz

selber gmochte sochn san mir imma die liebsten zum schenken. meistens schauts noch viel oabeit aus, is es oba daun doch oft net. wenn i ehrlich bin, woan die etiketten die meiste oabeit 🙂 da sirup schmeckt mir persönlich wirklich guat und weil i im garten so vü ghobt hob und scho einiges für tee getrocknet ghobt hob, woa a sirup für mi die beste variante zum verarbeiten. natürlich is es net jedermanns sache…

da knoblauchessig is perfekt, wenn ma gern knovi im salat hot, oba des net sooo guat vatrogt wie i 🙂 fost ka aufwand und wos wirklich leckeres.

is kräutersalz woa noch a soch, wo ma unsere letzten kräuter von dem jahr verarbeiten kinnan. und des kalahari salz haumma glaub i beim wein&co gfundn. des geräucherte is a aus da kalahari und is hoit eben über französischer eiche kalt geräuchert. und des riecht so superfein! und wenn ma daun ois mit den kräutern vermischt hot, riechts glei noch a bissl besser 🙂 i hoff, die beschenkten hots a bissl gfreit…

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

SUPERKLUMPERT

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…