Tag Archives: polenta

polenta“pizza“

13 Aug

für 1 portion:

  • 50 g polenta
  • 200 ml gemüsesuppe
  • 1 getrocknete und eingelegte tomate
  • 3 blattl schinken
  • 2-3 oliven
  • 1/2 kugel mozzarella
  • 1/4 paprika
  • 1 el ajvar
  • 1 tl tomatenmark
  • oregano
  1. rohr auf 180° ober- und unterhitze vorheizen.
  2. suppe aufkochen, polenta einrieseln lassen und auf kleinster stufe gar kochen (umrühren net vergessen!)
  3. die getrocknete tomate klan schneiden und zur polenta geben.
  4. schinken, mozzarella, paprika und oliven klan schneiden.
  5. die polenta auf an backblech (mit backpapier) net zu dünn aufstreichen.
  6. ajvar und tomatenmark vermischen und auf da „pizza“ verteilen.
  7. mozzarella drauf verteilen, genau so wie die restlichen zutaten.
  8. großzügig mit oregano bestreuen.
  9. ins rohr damit, bis da käse geschmolzen is.

polentapizza

da mozzarella hot so vü wasser lossn, dass ma die „pizza“ net richtig fest wurdn is. deswegen hob is foto in weiser voraussicht scho am blech gmocht. sie is ma daun beim ummiheben aufs teller a bissl brochn, warad fürs foto net so schen gwesen 😀

woa net schlecht, würd beim nächsten moi oba weniger käse und dafür mehr gewürze in die polenta geben. desmoi nur mit gemüsesuppenpulver gewürzt. oba is amoi wos anderes…

Werbeanzeigen

süße polentaschnitten mit orangenkompott (sarah wiener)

16 Aug
  • 1/2 l milch
  • 1 klane prise salz
  • 170 g polenta
  • 1-2 el honig
  • 50 g getrocknete cranberries
  • 2 eidotter
  • 2 el butter

fürs kompott:

  • 3 orangen
  • 2 el braunen zucker
  • 1 el butter
  • 100 ml weißwein
  • 100 ml orangensaft
  1. milch und salz aufkochen.
  2. polenta einstreuen und fest rühren, bis die masse aufkocht.
  3. a poa minuterl quellen lossn.
  4. polenta vom herd nehmen und honig, cranberries und eidotter einrühren.
  5. die masse in a gebutterte form füllen, glatt streichen und auskühlen lassen.
  6. fürs kompott die orangen filetieren.
  7. braunen zucker und butter karamellisieren.
  8. mit wein und orangensaft ablöschen und karamell loskochen.
  9. orangen dazu geben und abkühlen lassen.
  10. die polenta ausstechen oder in eckerl schneiden.
  11. in a bissl ana butter von beiden seiten goldbraun braten und mitn kompott anrichten.

ital. jause (3)

guat, es woa an versuch wert, wird oba net wiederholt. zu viel honig, zu wenig fest wurdn…is kompott woa ok.

dazu hob i noch a marillensorbet gmocht. noch dem selben rezept wie beim erdbeersorbet nur mit marillen 😉 des woa saulecker!

rindsrouladen mit kürbis und polentatalern

29 Sep
  • 3 rindsschnitzel
  • 1 scheibe kürbis
  • 80 g polenta
  • 1/4 l gemüsesuppe
  • tomatenmark
  • a großer schluck rotwein
  • gemahlener koriander
  • a poa scheiben schinkenspeck oder bauchspeck
  • olivenöl
  • küchengarn oder zahnstocher
  • bissl butter
  • knoblauch
  • kräuter (estragon, majoran)

 

  1. die schnitzerl zwischen klarsichtfolie geben und plattieren. salzen, pfeffern und auf ana seitn mit tomatenmark bestreichen und a bissl ane koriandersamen drauf streuen.
  2. in kürbis in stücke schneiden – ca so groß, wie die schnitzerl brat san. den daun mitn speck umwickeln und in an bissl an olivenöl knusprig braten. da schinkenspeck gibt an guatn gschmock, dafür is mitn bauchspeck hoit saftiger 🙂
  3. die kürbisstickl ins fleich einrollen und mit küchengarn zaumbinden oder mit zahnstocher fixiern. daun in da pfanne von die kürbisstickl von olle seitn schoaf anbraten und mit rotwein aufgießen und gff. kräuter ins pfandl dazua geben. ins rohr damit bei 150° ca. 45 min.
  4. in da zwischenzeit polenta mochn – am packl steht bei mir, suppe aufkochen, polenta einrian 🙂 easy-pisi 😀 daun hob is in meine dressierringe (vorher buttern) taun und a bissl aundruckt – daun obkühlen lossn.  zum schluss noch in olivenöl knusprig braten.
  5. die rouladen daun schief aunschneiden – vorher zahnstocker aussa / garn oba tuan – und am teller mit die polentataler anrichten. die sauße obgießen, wieder in die pfanne geben und mit a bissl ana butter und evtl. maizena binden. fertisch.

najo – fürs erste moi net so schlecht. leider san uns die rouladen a bissl trocken wurden – wahrscheinlich woans zlaung drin 😀 die polentataler woan supaguat und is saucerl woa a net schlecht.

 

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

SUPERKLUMPERT

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…