Tag Archives: sauce

bohnenburger

17 Jun

für 2 portionen:

  • 1 dose weiße bohnen
  • 4 el haferflocken
  • 1 zwiebel
  • salz, pfeffer, petersü
  • olivenöl
  • tomaten
  • salat
  • barbecuesauce
  • burgersemmerl
  • bacon
  1. zwiebel klan schneiden und mit wenig öl a bissl anschwitzen.
  2. die bohnen abtropfen lassen und mit den haferflocken, salz, pfeffer und petersü vermischen.
  3. dann die zwiebel untermischen und an teil der bohnen dabei mit ana gabel zerdrücken.
  4. aus der masse 2 laberl formen und in wenig öl braten, bis sie a bissl a foab kriagn – aufpassen beim wenden, do brechens leicht…
  5. tomaten klan schneiden.
  6. burger zaumbauen.
  7. essen.

bohnenburger

jo. woa a bissl a trockene masse. vom geschmack her lecker, oba i glaub net, dass is noch amoi mochn werd…

hamburger

17 Jun

für 2 portionen:

  • 250 g gemischtes faschiertes
  • 4 scheiben bacon
  • 2 essiggurkerl
  • 2 scheiben cheddar
  • 2 blattl salat
  • 1 tomate
  • 2 burgersemmerl
  • barbecuesauce
  • ggf. jalapenos
  1. fleisch salzen, pfeffern und zu zwa laberl formen.
  2. in wenig fett braten.
  3. kurz vorm fertig werden den käse auf die laberl geben, damit er schmelzen kann.
  4. bacon braten.
  5. gemüse klan schneiden.
  6. zaumbaun.
  7. essen.

burger

SAUGEIL sog i nur. dazu a bierli…fein 🙂

barbecuesauce

17 Jun
  • 50 ml essig
  • 250 g ketchup
  • 1 el worcestersauce
  • 120 g brauner zucker
  • 1/2 zwiebel
  • 1 tl salz
  • pfeffer
  • 1 el butter
  • 250 ml wasser
  • evtl. chilipulver
  1. zwiebel klan würfeln.
  2. alle zutaten in an topf vermischen und ca. 15 min. leicht köcheln lossn.
  3. umrühren net vergessen.
  4. evtl. mit chilipulver abschmeckenburger

de sauce moch i fix wieder, de woa soooooo guat! beim nächsten moi werd i probieren, a des ketchup selber mochn. rezept is ausn buch die besten burger – von beef bis veggie.

spargel mit schinken

17 Jun

i gibs zu, es is scho mindestens a monat her, dass i des kocht hob, oba i hob momentan net so lust ghobt zum bloggen 🙂

oiso für 3 portionen:

  • 9 stangen weißen spargel
  • 9 stangen grünen spargel
  • 6 blatt schinken
  • 1 eidotter
  • 1 el weißwein
  • 32 g butter
  • salz, pfeffer, zitronensaft
  • a bissl an parmesan zum überbacken
  1. rohr auf 200° vorheizen.
  2. spargel zuputzen und a poa minuterl vorkochen.
  3. i hob den weißen spargel immer zu dritt in a blattl schinken eingerollt und in a auflaufform geben.
  4. den grünen spargel hob i anfoch so in die auflaufform glegt und mitn restlichen, in streifen geschnittenen schinken bestreut.
  5. für die sauce hollandaise die butter erwärmen.
  6. eidotter mit weißwein, salz und zucker guat verrühren und im wasserbad schen hell-dick schlogn.
  7. butter in an dünnen strahl in die eimasse schlagen bis a schene dicke creme wird.
  8. die sauce daun auf die beiden auflaufformen verteilen*.
  9. mit a bissl parmesan bestreuen und ins rohr damit bis da käse geschmolzen is und die sauce leicht gestockt und goldbraun is.
  10. dazu gibts petersükartoffeln.

spargel mit schinken (2)spargel mit schinken (3)spargel mit schinken (1)

*von da sauce is ma a bissl wos übrig blieben, oba des haumma daunn mit den erdäpfln zaumtunkt 🙂

woa sehr lecker!

roastbeef mit sauce tartar

20 Apr

fürs fleisch:

  • 300 g beiried
  • 1/2 bund suppengrün
  • 1/2 zwiebel
  • 1 el senf
  • 1 tl öl
  • 250 ml rindssuppe
  1. rohr auf 180° vorheizen.
  2. gemüse putzen und in klane würferl schneiden
  3. fleisch salzen, pfeffern und mitn senf einreiben.
  4. in ana pfanne mitn öl von allen seiten scharf anbraten und wieder aus da pfanne nehmen.
  5. gemüse und zwiebel in da pfanne anschwitzen.
  6. fleisch aufs gemüse legen und mit da suppe übergießen.
  7. mit da pfanne auf mittlerer schiene im rohr für ca. 25 min. braten – immer moi wieder mit da suppe übergießen.
  8. fleisch herausnehmen, in alufolie wickeln und abkühlen lassen.
  9. dann in dünne scheiben schneiden.

 

für die sauce:

  • 1 eigelb
  • 1/2 tl senf
  • 1 el essig
  • 110 ml öl
  • 2 gurkerl
  • 5 kapern
  • 1 gekochtes ei
  • 1/2 klane zwiebel
  • 1 el sauerrahm
  • 1/2 tl zitronensaft
  • salz, pfeffer
  1. eigelb, senf und essig entweder mitn pürierstab oder mitn schneebesen verquirlen.
  2. nach und nach öl einrühren, bis a schene helle mayo entsteht.
  3. gurkerl, kapern, des gekochte ei und die zwiebel schen klan schneiden und in die mayo mischen.
  4. sauerrahm unterrühren.
  5. mit salz, pfeffer und zitronensaft abschmecken.

IMG_9860

nur net den fehler mochn und is fleisch zu früh aufschneiden (so wie i desmoi…), sunst wirds trocken. guat woas auf jeden foi und so a sauce tartar kunnt i a ohne fleisch nur mit brot essen!

käsedip

4 Jan
  • 10 g butter
  • 10 g mehl
  • 120 ml milch
  • 85 g geriebener cheddar
  • salz, cayenne pfeffer
  1. die butter in an klanen topf zerlassen.
  2. mehl einrühren und bei mittlerer hitze ca. 1 minuterl anbraten.
  3. die hälfte von da milch einrühren, bis die mischung schen dick is.
  4. daun langsam den rest einrühren und amoi aufkochen lassen.
  5. käse einrühren und mit salz und pfeffer würzen.

maahhh…scho wieder ka foto :/

rezept hob i von tasteoftravel.at und woa soooo lecker :). wenn da dip abgekühlt is, anfoch kurz in die mikrowelle, durchrühren und es is scho wieder zum dippen 🙂

salsadip

4 Jan

für 2 schraubglasl:

  • 1 zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • je die hälfte von an roten, an gelben und an orangen paprika
  • 1 dose geschälte tomaten
  • 3 el weißen balsamico
  • 3 el braunen zucker (vielleicht a bissi weniger…!)
  • 3 el (süßes) paprikapulver
  • chili, salz, öl zum anbraten
  1. knoblauchzechn fein hacken.
  2. zwiebel und paprika schen klan würfeln.
  3. a bissl öl in an topf erhitzen und knoblauch mitn zwiebel glasig anbraten.
  4. paprikawürferl dazu geben und a bissl andünsten.
  5. dawal die dosentomaten würfeln und dann mitn saft in den topf geben.
  6. essig, braunen zucker, paprikapulver und chili dazu geben und a bissl einkochen.
  7. mit salz abschmecken und in saubere schraubglasl abfüllen.
  8. nochn abkühlen im kühlschrank aufheben.


die sauce woa saulecker, nur a spur weniger süß wär noch besser gwesen. beim gilmore girls tag haumma die sauce zu den wedges gessen, heit gibts die reste zu nachos 😉 rezept hob i von do >>

 

 

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.