Tag Archives: speck

erdäpfelsuppe (gusto)

20 Apr
  • 1 klane zwiebel
  • 200 g mehlige erdäpfl
  • 900 ml gemüsesuppe
  • 100 ml weißwein
  • 250 ml schlagobers
  • 1 halbe stange lauch
  • 3-4 scheiberl bauchspeck
  • 1 tl butter
  • majoran
  1. zwiebel und erdäpfl schälen und in 1 cm große stickl schneiden.
  2. suppe mit wein aufkochen.
  3. gemüse dazu geben und kochen, bis es weich is.
  4. lauch und speck in dünne scheiben / stücke schneiden.
  5. in da butter anbraten.
  6. suppe pürieren.
  7. schlog dazu geben.
  8. mit salz, pfeffer und majoran abschmecken.
  9. mit lauch und speck bestreuen und essen!

IMG_9871.JPG

sehr weinlastig des ganze – oba total lecker! im originalrezept san noch champignons beim lauch – stottn speck 😉 oba mit speck woas sicher besser!!

 

frühstück

26 Sep

getoastetes ciabatta mit scharfem paprikaaufstrich, spiegelei, speck, eigenen grünen tomaten und a bissl a gouda:

frühstück_1.jpg

mit speck wird alles besser 😀

speckfafalsuppe (servus in stadt & land)

6 Jan

für 8 portionen (!):

für die fafal (spätzle):

  • 250 g griffiges mehl
  • 250 g glattes mehl
  • 5 eier
  • salz, pfeffer, muskat

 

  • 100 g speckwürferl
  • 1 fein geschnittenen zwiebel
  • bissl öl zum rösten
  • 2 gehackte knoblauchzechn
  • rindsuppe
  • schnittlauch
  1. für die fafal / spätzle olle zutaten verkneten und mit an spätzlesieb ins kochende salzwasser reiben.
  2. einmal aufkochen lossn und im kalten wasser abschrecken.
  3. die speckwürferl mitn klan gschnittenen zwiebel in a bissl an öl anrösten, daun die klan gschnittenen knoblauchzechn dazu geben und kurz mitrösten.
  4. speck mit die spätzle in suppenteller anrichten, mit heißer suppe übergießen und mit schnittlauch bestreuen…

speckfafalsuppe.JPG

jo mei…san spätzle mit speck und zwiebel in da suppe 🙂 schmeckt oba saulecker! beim nächsten moi, wenn spätzle übrig bleiben, gibts sowos wieder 🙂

gebackene speckknödl (servus aus stadt & land)

30 Dez
  • 1 zwiebel
  • 2 knoblauchzechn
  • 100 g speck
  • 100 g kochtes rindfleisch
  • 50 g butter
  •  salz, pfeffer
  • 1 tl getrockneter majoran
  • 1 el gehackte petersü
  • 250 g knödelbrot
  • 2 eier
  • 200 ml milch
  • 2-3 el mehl
  • frittierfett, suppe, schnittlauch zum bestreuen
  1. zwiebel, knoblauch, speck und rindfleisch in klane würfel schneiden und in butter anrösten.
  2. mit salz, pfeffer, majoran und petersü fest würzen.
  3. die mischung zum knödelbrot geben und guat durchmischen.
  4. eier, milch und mehl dazumischen und für 15 min. ziagn lossn.
  5. ggf. noch an el mehl dazu geben wenns zu pickig is.
  6. in fritter auf 170° erhitzen.
  7. die masse abschmecken und ca. 12-15 klane knöderl draus formen.
  8. für 3-4 min. goldbraun frittieren und auf küchenrolle abtropfen lossn.
  9. in suppenteller anrichten, suppe drüber gießen und mit schnittlauch bestreuen.
  10. YAM!

speckknödelsuppe.JPG

mei, sooo guat 🙂 schmähhoiba haumma währendn essen festgstöt, dass wenn die scheißerl klana wären, ma sie sicher als „fingerfood“ a koit jausnen kunnt…kaum woan die knöderl obkühlt, haumma glei noch jeder an gjausnet :D. echt lecker und wird wieder gmocht.

verhockerts (sarah wiener)

28 Okt
  • 400 g richtig durchwachsener bauchspeck
  • 1 mittelgroße zwiebel
  • 1 knoblauchzechn
  • 1 gekochter erdäpfl
  • 1/2 tl majoran
  • salz, pfeffer
  1. speck „entschwarteln“ und in grobe stickl schneiden.
  2. zwiebel und knoblauch schälen und klan schneiden.
  3. den kochten erdäpfl schälen und mit ana gabel schen zadruckn.
  4. den speck mitn zwiebel und dem knoblauch faschiern oder in mixer geben (nur ka aungst, des geht scho!)
  5. majoran und den zadruckten erdäpfl untermischen.
  6. mit salz und pfeffer abschmischen und jausnen

IMG_8915

net lochn jetzt, oba früher hob i ma kane gedachtn drüber gmocht, wos in an verhockertn drinnen is…und es geht net nur mir so! jedem, dem i sog, i hob des jetzt amoi selber gmocht, mant is gleiche 😀 mei, soo guat woas 🙂 moch i sicher wieder amoi….

innviertler speck- und grammelknöderl (servus in stadt & land)

4 Okt

für je 9 klane knedl

für die speckfüllung:

  • 75 g weißen innviertler kübelspeck oder selchspeck
  • 2 el schnittlauch
  • salz, pfeffer

für die grammelfüllung:

  • 50 g grammeln
  • 1/2 klane zwiebel
  • 1/2 tl schweinsschmoiz
  • 1/2 knoblauchzechn
  • 2 el petersü

fürn teig:

  • 75 g roggenmehl
  • 75 g (griffiges) weizenmehl
  • 1/2 tl salz
  • 100 ml kochendes wassser
  • 1 el pflanzenöl
  1. für die speckfüllung den speck in klane würferl schneiden und mitn schnittlauch vermischen, salzen und pfeffern.
  2. 8 klane knöderl aus der masse formen, auf a teller geben und einfrieren.
  3. für die grammelfüllung die grammeln faschiern oder a bissl häckseln.
  4. zwiebel und knoblauch in klane würferl schneiden und im schmalz glasig anschwitzen, daun abkühlen lassen.
  5. mit den grammeln vermischen, a zu 8 klane knöderl formen und genau so für a poa stund einfrieren.
  6. fürn teig die mehle mitanaund vermischen und salz dazu geben.
  7. wasser dazu geben, daun öl und guat durchkneten – es suit a schen geschmeidiger teig werden.
  8. in teig zuadecken und 30 min. rasten lossn.
  9. teig halbieren und je 8 gleiche teile schneiden.
  10. die einzelnen teigstickl mit wenig mehl auf messerrückendicke ausrollen, je a gefrorenes kugerl in die mitte geben und guat verschließen.
  11. die knöderl daun in kochendem salzwasser ca. 10 min. kochen lassen.
  12. abtropfen lassen und mit sauerkraut, stöcklkraut oder krautsalat servieren.

gramml und speckknödelmei, wos suit ma sogn…is ka kaloriensparessen, gö 😉 bei den knöderln mitn speck haumma fost a bissl zvü salz dawischt, dafür hättn die mit da grammelfüllung a bissl mehr vatrogn kinnan 🙂 sunst: sauguat! der teig is spitzenmäßig!

waldviertler erdäpflsuppe (servus in stadt & land)

9 Mai
  • 1 zwiebel
  • 1 pkg suppengemüse
  • 2 knoblauchzechn
  • 3/4 l gemüsesuppe
  • 200 g erdäpfl
  • salz, pfeffer, majoran, thymian, schnittlauch, kümmel
  1. gemüse in ca. gleich große stickl schneiden.
  2. zwiebel anrösten, wurzelgemüse und dazu geben und kurz mitrösten.
  3. die gemüsesuppe aufgießen und 30 min. leicht köcheln lossn.
  4. mit salz, pfeffer, majoran, thymian und kümmel abschmecken und mit schnittlauch bestreuen.
  5. yam!

erdäpflsuppe

haumma mit ana erdäpflrose dekoriert. strudelteigstreifen schneiden und gaunz dünn geschnittene erdäpflscheiben drauf geben, daun noch a poa scheiberl speck, mit kräutern, salz und pfeffer würzen, einrollen und für 15-20 min. ins 200° heiße rohr.

is supperl, sowos von guat 🙂 im rezept is mit eierschwammerl, de i jo gaunz grauslich find, deswegen ohne 🙂

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.