Tag Archives: tim mälzer

Gegrillter Thunfisch mit Avocado-Kartoffel-Salat (Tim Mälzer)

17 Mrz
  •  300 g thunfischfilet
  • 2 el naturjoghurt
  • 1/2 tl wasabipaste
  • 1/2 bund schnittlauch
  • 1/2 el olivenöl
  • salz, pfeffer

fürn salat:

  • 400 g erdäpfl
  • 2 avocados
  • 50 ml gemüsesuppe
  • saft von 1/2 zitrone
  • 60 ml olivenöl
  • 1/2 el senf
  • salz, pfeffer
  1. is thunfischfilet on 3 x 10 cm große stickl schneiden, mit salz und pfeffer würzen. die fischstücke in ana pfanne mit wenig öl 10 sekunden (!!) von jeder seite kräftig anbraten und sofort aussa nehmen.
  2. is joghurt in ana schüssel mit da wasabipaste glatt rühren. die thunfisstücke in die marinad legen und ca. 1/2 stund im kühlschrank ziehen lassen.
  3. dawal die erdäpfl mit schale im salzwasser gar kochen, abgießen und schälen.
  4. die erdäpfl in 1/2 cm dicke scheiben schneiden und in a schüssel geben. die avocados schälen, kern aussa, in 1 cm große würferl schneiden und mit die erdäpfl mischen.
  5. die suppe mitn zitronensaft, in olivenöl, senf, salz und pfeffer zu an dressing vermischn und die erdäpfl und die avocados darin marinieren (tada…wie bei an jeden erdäpflsalat am besten a warme suppe nehmen 😉 ).
  6. in thunfisch aus da marinad nehmen und in schnittlauchröllchen wälchen. in fisch halbieren und mitn salat anrichten.

thunfisch

also. roher fisch is net wirklich meins. er hot oba a gmant – amoi is ok…öfter muass net sein 😉 schaut guat aus und is scho is zweite essen in folge, des da spatz für mi kocht hot! da salat is a bissl eigen, weil ma hoit als erdäpflsalatliebhaber die avocado net gwohnt is. oba is guat! ajo – wie ma an den zutaten gseng hot, is ursprüngliche rezept is natürlich für 4 leit und deswegen daun is doppelte von unsern 😉

Tartar (Tim Mälzer)

31 Jul
  • 250 g tartarfleisch (na, net „nur“ faschiertes – medaillon-fleisch, doppelt faschiert 😉 )
  • 1 eigelb
  • 1 klane zwiebel
  • 2 sardellenfiltes
  • 1 el kapern
  • salz, pfeffer

 

  1. fleisch soizn, pfeffern, mitn rohen eigelb mischen, fuzuklan ghockte zwiebel, kapern und sardellen dazua.
  2. weil i ma gedocht hob, ma schmeckt die sardellen und die kapern nimma so wüd, wenn mas wenigstens nur a bissl anbrotetn…haummas taun…hot net ghuifn 😀

wie ma a rahmgemüse mocht, erklär i net – und des gelbe dings am fleisch is geriebener parmesan ausn rohr^^

geht flott, brauch i oba nimma so schnö wieder…

Kabeljaufilet mit Schafkäse gratiniert (Tim Mälzer)

23 Jun
  • 4 fischfilets (wir haum kabeljau gnumman)
  • 4 el semmelbrösel
  • 1 tl gehackter thymian
  • 1 bund basilikum
  • 50 ml olivenöl
  • 2 nektarinen
  • 100 g schafkäse
  1. die fischfilets auf gräten checken. semmelbrösel und thymian mischen und in a auflaufform streuen. in fisch drauf legen.
  2. basilikum hacken und mitn olivenöl mitn stabmixer pürieren. die nektarinen halbieren, entkernen und in 1/2 cm scheiben schneiden.
  3. in fisch salzen, die nektarinenscheiben drauf geben, mit da basilikum-öl-mischung beträufeln und in schafkäse drüberbröckeln.
  4. ois für 10 min. bei 200° ins rohr.

Zeitaufwand 1/2 stund.

 

es woa net schlecht – i als net besonders großer fischfan, muass sogn, i brauch net noch amoi – oba es woa genießbar 🙂

 

gefüllte Paprika (Tim Mälzer)

11 Jun
  • 300 g faschiertes
  • 100 g (vorgekochter) reis
  • 1 eingweichtes semmerl
  • 1 tl scharfer senf
  • 1 tl gehackter thymian
  • 4 paprika
  • 1 zwiebel
  • 1 lorbeerblatt
  • 3 el olivenöl
  • 1 dose tomaten
  • 200 ml suppe
  • salz, pfeffer
  1. faschiertes in ana schüssel mitn reis, senf, in eingwaktn semmerl und thymian mischen und mit salz und pfeffer würzen. paprika aufschneiden, putzen und mitn fleisch füllen.
  2. zwiebel schälen und würfeln. zamman mitn lorbeerblatt im olivenöl anbraten, die tomaten dazua geben und mit suppe aufgießen.
  3. sochn über die paprika in ana auflaufform gießen und im rohr bei 200° ca. a stund garen.

tjo – wir haum noch a bissl an parmesan drüber taun (und sicherheitshoiba so sochn wieder kapern auslossn 😀 ). woa net schlecht, oba woa a net da burner…

zeitaufwand: 20 min + gar- und (reis-)kochzeiten

Lamm- Burger (Tim Mälzer)

25 Apr
  • 2 steaks aus da lammkeule (à ca. 150g)
  • 1 tl koriandersaat
  • 3 el olivenöl
  • 100 ml öl (sesamöl, sonnenblumenöl…)
  • 1 knoblauchzehe
  • 1 rosmarinzweig
  • 2 toasties (oda burgersemmerl)
  • 1 zwiebel
  • a poa salatblätter
  • salz, pfeffer

fürn dip

  • 1 klane salatgurke
  • 80 ml (griechisches) joghurt
  • salz, pfeffer, zucker
  1. is fleisch mit an scharfen messer kreuzweise einschneiden. koriandersaat im mörser mit pfeffer und salz mörsern und olivenöl dazu mischen. is fleisch mit der paste schen einschmieren und auf die seiten stön.
  2. in knoblauch mit an messer zerdrücken. öl in da pfanne erhitzen, knoblauch und rosmarin ins öl tuan und die toasties drin anbraten – rausnehmen und abtropfen lossn. gaunz schlecht is, wenn ma kan rosmarinzweig hot und glaubt, ma kaun a an klangschnittenen nehmen…dieser rosmarin – arschloch unter den gewürzen – wird nämlich vom geschmack her schnö zu stoak und wenn ma a zweigerl hot, nimmt mas anfoch aussa, wos bei klangschnittenen kraut eher schwierig is…
  3. zwiebel schälen und in feine ringerl schneiden. mit a bissl an zucker in da pfanne anbraten / karamellisieren.
  4. für die sauce die gurke schälen, halbieren, die kern mit an löffel aussahuin und die gurke in klane stückerl schneiden. die gurkenwürferl mitn joghurt und in pfeffer mischen – evtl. noch salzen und a bissl knovi dazu 🙂
  5. is fleisch in da pfanne medium braten und auf die toasties setzen, in karamellisierten zwiebel und salat drauf, sauce drüber, deckel druff und fertig 😀

 

leider woa unser fleisch net überoi gleich dick, jetzt woas stellenweis sche medium und an a poa stellen scho eher zu durch. es is saudeppat zum essen – geschmacklich oba super!

zeitaufwand: ca. 20 min

gefüllte Kartoffeln aus dem Ofen (Tim Mälzer)

6 Apr
  • 10 mittlere erdäpfel
  • 100 g greyerzer
  • 100 g bergkäse
  • 10 lorbeerblätter
  • 10 dünne scheiben bacon
  • 100 ml suppe
  • salz, pfeffer
  1. erdäpfel kochen und mit an klan kugelausstecher oder löffel aushöhlen. die käse grobe reiben und mischen.
  2. erdäpfel mit da käsemischung füllen, a lorrbeerblett drüber legen und mit bacon umwickeln. die erdäpfel in a auflaufform setzen und mit da suppe übergießen.
  3. erdäpfel im vorheizten rohr bei 200° (180° umluft) für 20 – 25 min. backen.

zeitaufwand: ca. 10 min + koch-/ u. backzeit.

gefüllte erdäpfel

net nur superanfoch, sundan a super lecker 🙂 beim nächsten moi moch ma oba kane ganzen erdäpfel, sondern schneiden schen dicke scheiben, do in käs und lorbeerblatt drauf und daun umwickeln – es woa nämlich eindeutig zu wenig speck dabei 🙂

gefüllte Hendlbrust (Tim Mälzer) und Kohlsprossensalat (Sarah Wiener)

1 Apr

gefüllte hendlbrust:

  • 4 hendlbrüste
  • 200 g ricotta (wegen fehlkauf durch philadelphia ersetzt :D)
  • 2 el semmelbrösel
  • salz, pfeffer, muskatnuss, olivenöl
  1. mit an scharfen messer taschen in die hendlbrüste schneiden. den ricotta / philadelphia mit salz, pfeffer und muskatnuss würzen und mit semmelbrösel glatt rühren. die taschen füllen (im notfall mit zahnstochern zaumtackern) und außen noch mit salz und pfeffer salzen.
  2. die hendlbrüste mit a bissl an öl a poa minuten anbraten (wenn des fleich die haut noch hot, dann mit da hautseite anbraten). daun des fleisch in ana auflaufform oda so  geben (wenn mit haut, auf die fleischseite legen) und noch ca. 15 minuten im rohr bei 200° (180° umluft) garen.

kohlsprossensalat

  • 400 g kohlsprossen
  • 60 g durchwachsenen (räucher)speck
  • 1 el butterschmalz
  • 2 knoblauchzehen
  • 2 el (weißen) balsamico- essig
  • 2 el öl
  • salz, pfeffer
  1. die kohlsprossen waschen und putzen und in salzwasser 12-15 minuten kochen, bis sie weich oba noch bissfest san. alternativ tiefkühl-gemüse nehmen und 10 minuten zeit sparen :D.
  2. den speck in kleine würfel schneiden und im butterschmalz knusprig braten.
  3. die gegarten röschen mit kaltem wasser abschrecken und in a schüssel geben. für die marinade in koblauch schälen und durch die presse drücken. mit salz, pfeffer, essig und öl verrühren und über die kohlsprossen geben. den speck samt fett a bissl abkühlen lassen und daun über die kohlsprossen geben.

zeitaufwand gesamt: ca. 40 min.

woa richtig lecker – beim nächsten moi probier mas wirklich mit ricotta (er hot nämlich stott ricotta rucola kauft :D). wird mit sicherheit wiederholt!

Taste'N'Chew

Schmecken, kauen...und...

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.