Tag Archives: torte

weiße Trüffel- Tarte, die zweite

25 Mai

für a 19er springform und 3 klane dressierring:

fürn boden:

  • 250 g butterkekse
  • 30 g kokosflocken
  • 100 g butter
  • 2 el kakao

für die trüffelcreme:

  • 100 ml schlogobers
  • 200 g weiße kuvertüre
  • 250 g topfen
  • als deko obst, keksbrösel, raspelschoko und baiserrestl
  1. butter schmelzen und kakao einrühren.
  2. die keks zerbröseln und mit den kokosflocken und da buttermischung vermengen.
  3. in die springform a blattl backpapier einspannen und die keksmischung guat darin verteilen.
  4. mit an klanen löfferl oder den fingern an rand (ca. 1,5-2 cm) hochziehen. i hob desmoi mein eisportionierer gnumman, der hot a obgrundetes end.
  5. dann boden kaltstellen.
  6. für die creme die kuvertüre klein hacken.
  7. schlog aufkochen und die kuvertüre untermischen.
  8. kurz ziehen lassen, daun mit an schneebesen glatt rühren und auskühlen lossn.
  9. den topfen löffelweis in die schokomasse einrühren. wenn da topfen net meeegaglatt is, die mischung anfoch durch a sieb passieren.
  10. creme aufn keksboden geben und glatt streichen.
  11. mindestens 6 stund – besser über nacht – kalt stellen.
  12. aus da form huin mit baisers, schoko und/oder keksbrösel dekorieren.

i hob desmoi anfoch is kokosöl weglossn und hot genau so funktioniert. die torte hob i scho amoi gmocht.

woan net nur sehr hübsch sondern a sehr lecker. und eigentlich superwenig aufwand für DAS ergebnis 😇

erdnuss-karamell-tarte

31 Dez

desmoi is rezept von da von life is full of goodies obgschaut…

fürn teig:

  • 280 g mehl
  • 200 g butter
  • 100 g zucker
  • 20 g kakao
  • 1 prise salz

 

für die karamellschicht:

  • 200 g zucker
  • 1 pkg vanillezucker
  • 200 ml schlogobers
  • 200 g geröstete und gesalzene erdnüsse
  • 50 g butter

 

für die schokoschicht:

  • 200 g zartbitterkuvertüre
  • 100 g vollmilchkuvertüre
  • 70 g erdnussbutter ohne stickl

 

  1. fürn teig olle zutaten zu an teig verkneten, in frischhaltefolie wickeln und a stund in kühlschrank kühlen lassen.
  2. rohr auf 160° umluft vorheizen.
  3. a tarteform (∅ 26) buttern.
  4. teig ausrollen und die form damit auslegen.
  5. mit ana gabel einige löcher in den teig stechen und ca. 25 min. backen (stäbchentest…).
  6. für die karamellschicht zucker mitn vanillezucker in ana pfanne karamellisieren lassen und soboid sich da zucker ganz aufglöst hot, mitn schlogobers ablöschen – aufpassen! des geht ziemlich in die höhe, also fest rühren, bis wieder ois flüssig und cremig is.
  7. zum schluss die erdnüsse und die butter untermischen und die masse gleichmäßig am tarteboden verteilen.
  8. des ganze suit jetzt a bissl abkühlen, dass ma später a schene schichtung siegt.
  9. für die schokoschicht die schokolade klein hacken und über wasserdampf oder in da mikrowelle schmelzen und die erdnussbutter untermischen.
  10. die schoko gleichmäßig aufn karamell verteilen und mit ana klanen palette schen verstreichen – oder hoit net, wenn ma die wellen mog 😉
  11. ois schen fest werden lossn und imma schen a stickl nochn aundan jausnen – oba vorsicht, des teil is richtig mächtig 😀

erdnusskaramelltorte (2)

erdnusskaramelltorte (1)

zugegeben, meine bilder san momentan a bissl übel, i muss ma erst wieder a gscheite kamera besorgen…oba des törtchen hots vui in sich! die mara hot in ihrn rezept noch a topping aus erdnuss-crunch gmocht, des i ma gspoat hob. gsd! obwohls eh scho wurscht gwesen wär kalorientechnisch 😀 wenn i jetzt a noch a bissl geduldiger gwesen wär und mit da schoko gwoatet hätt, bis is erdnusskaramell ganz ausgekühlt woa, hätt ma a schene schichten zaum brocht. oba des mocht goa nix, find i 🙂 oft wird die optik jo sowieso überbewertet 😛

na passt. des is is letzte rezept für 2017.

 

 

nougat-orangen-torte

26 Dez

rezept desmoi leicht abgewandelt von dr. oetker.

 

für a kleine torte:

  • 2 eier
  • 40 g zucker
  • 1/2 pkg vanillezucker
  • 62 g glattes mehl
  • 1 tl backpulver
  • 13 g maizena
  • 100 g nougat

für die creme:

  • 4 blattl gelatine
  • 50 g kumquats
  • 1/2 kg blutorangen
  • 38 g zucker
  • 300 ml schlogobers

zum verzieren:

  • 150 g vollmilchkuvertüre
  • ggf. 1 kumquat und a poa glitzerperlen sowie gehackte pistazien

 

  1. rohr auf 160° umluft vorheizen.
  2. nougat in der mikrowelle schmelzen (am besten a niedrigere temperatur und imma nur a paar sekunden…)
  3. fürn kuchen die eier mitn zucker und dem vanillezucker schaumig schlagen.
  4. mehl, backpulver und maizena vermischen und über die eiermischung siehen und unterheben.
  5. zum schluss des geschmolzene nougat unterrühren.
  6. die kleine tortenform fetten, die masse einfüllen und ca. 25 min. backen – stäbchenprobe!
  7. kuchen dann ganz auskühlen lassen, aus da form lösen und zwei mal durchschneiden.
  8. für die creme die blutorangen auspressen.
  9. die gelatine einweichen.
  10. schlogobers fost ganz steif schlogn.
  11. die kumquats waschen und in klane würferl schneiden – dabei kern aussa nehmen!
  12. ca. 150 ml vom saft mitn zucker und den kumquatwürferl zum kochen bringen, bis sich da zucker aufglöst hot.
  13. vom herd nehmen, gelatine unterrühren und kalt stellen.
  14. wenns anfaungt zum gelieren, wird is schlogobers untergehoben.
  15. den ersten tortenboden wieder in die springform legen und mit 1-2 el vom restlichen orangensaft beträufeln.
  16. die hälfte von da creme draufgeben, gaut verteilen und ggf. luftblaserl aussaklopfen.
  17. die zweite schicht kuchen drauf, wieder mit a bissl an saft beträufeln und die restliche creme drauf geben und verstreichen.
  18. den letzten kuchen drauf geben und leicht andrücken, dann möglichst ka luft zwischen creme und kuchen bleibt.
  19. frischhaltefolie über die form geben und mind. 3 stund kaltstellen.
  20. die kuvertüre im wasserbad schmelzen, a bissi abkühlen lassen und die durchgezogene torte damit einstreichen. i hob des auf zwa moi gmocht. zeast recht dünn, dass ois zuadeckt is, dann mit da restlichen schoko ois rundherum.
  21. wenn ma dann net so trödelt, wie i, is die schoko noch so weich, dass ma die gehackten pistazien und die perlen guat anbringen kann.
  22. ggf. noch mit ana aufgeschnittenen kumquat dekorieren, oder goa nix drauf tuan – warad a schen gwesen 🙂 und jausnen.

IMG_20171224_183017IMG_20171224_183240

seeehr lecker!! bisher hob i is nougat jo nur in da creme drinnen ghobt, jetzt im kuchenteig! vuiguat!! ganz anders, oba hot guat passt!

pfirsich-kokos-torte (matthias ludwigs)

24 Nov

fürs biskuit:

  • 70 g gemahlene mandeln
  • 70 g staubzucker
  • 2 eier
  • 3 eiweiß
  • 45 g kristallzucker
  • 55 g mehl
  • 20 g kakao
  • 25 g butter

für die kokoscreme:

  • 180 ml ungesüßte kokosmilch
  • 3 blatt gelatine
  • 55 g gesüßte kokoscreme
  • 35 ml rum

fürs pfirsichmousse:

  • 200 ml pürierte pfirsich (dose)
  • 4 blatt gelatine
  • 2 eigelb
  • 60 g zucker
  • 300 ml schlogobers

 

  1. rohr auf 180° umluft vorheizen.
  2. die butter schmelzen.
  3. fürs biskuit die gemahlenen mandeln in a rührschüssel geben.
  4. staubzucker drübersieben.
  5. die 2 ganzen eier dazu geben und dick-cremig aufschlagen.
  6. die 3 eiweiß mitn kristallzucker zu an schen steifen schnee schlogn.
  7. 1/3 vom schnee in die mandel-mischung geben und unterziehen.
  8. restlichen schnee drauf geben, mehl mitn kakao vermischen und über die masse sieben.
  9. ois vorsichtig oba zügig unterheben.
  10. 1 el von da masse in die warme butter rühren, de mischung dann in die schneemasse mischen.
  11. den teig auf a backblech (mit backpapier ausglegt…) geben und ggf. a bissl gleichstreichen.
  12. für 8-12 min backen und auskühlen lassen.
  13. für die kokoscreme die gelatine einweichen.
  14. die kokosmilch erhitzen und die ausdruckte gelatine darin auflösen.
  15. die süße kokoscreme und in rum dazugeben, ois guat vermischen und in a form füllen, die kleiner is, als die tortenform – i hob in dem fall a kleine tortenform gnummen und mit frischhaltefolie ausgekleidet.
  16. für a poa stund einfrieren.
  17. is mousse erst mochn, wenn da boden ausgekühlt is und die kokoscreme „fest“ is.
  18. dafür dann schlogobers schlogn.
  19. gelatine einweichen.
  20. die pürierten pfirsich erhitzen und gelatine darin auflösen.
  21. die eigelb mitn zucker über an wasserbad erwärmen und dann ohne hitze kaltschlagen.
  22. zeast in eigelbschaum ins schlogobers mischen, dann die pfirsichmasse.
  23. in biskuit in der größe vom tortenring „ausstechen“ und den boden in die form legen.
  24. kokoscreme in die mitte legen.
  25. mousse drauf geben und glatt streichen.
  26. i hob aus dem restlichen teig noch poa monde ausgstochen und als deko drauf gsetzt.
  27. am besten über nocht kühlen, aus der form nehmen und essen!

pfirsichtorte_2

pfirsichtorte

für mein geschmack woa in da kokoscreme zu viel gelatine drinnen…guat woas oba olle moi. is rezept vom ludwigs hätt sanddorn stott pfirsich vorgseng…oba ma waß jo net, ob des wer mog 😉 ahjo…und zum thema sochn wegschmeißen, weils obglaufen san. die dosenpfirsich hätten ihr lebenszeit lt. mindesthaltbarkeitsdatum um über a jahr (!!) überschritten und sie haum ganz normal gschmeckt, es leben noch olle und es is kan schlecht gwesen danach 😉

nougattorte mit orangen (matthias ludwigs)

10 Nov

fürs biskuit:

  • 70 g gemahlene mandeln
  • 70 g staubzucker
  • 2 eier
  • 3 eiweiß
  • 45 g kristallzucker
  • 55 g mehl
  • 20 g kakao
  • 25 g butter

für die „füllung“:

  • 1 kg bioorangen
  • 55 g zucker
  • 10g honig
  • 3 blattl gelatine
  • 250 g nougat
  • 100 g milchkuvertüre
  • 60 g kuvertüre mit 70% kakao
  • 550 ml schlogobers

außerdem:

  • orangenmarmelade*
  • ggf. schokodeko

 

  1. rohr auf 180° umluft vorheizen.
  2. die butter schmelzen.
  3. fürs biskuit die gemahlenen mandeln in a rührschüssel geben.
  4. staubzucker drübersieben.
  5. die 2 ganzen eier dazu geben und dick-cremig aufschlagen.
  6. die 3 eiweiß mitn kristallzucker zu an schen steifen schnee schlogn.
  7. 1/3 vom schnee in die mandel-mischung geben und unterziehen.
  8. restlichen schnee drauf geben, mehl mitn kakao vermischen und über die masse sieben.
  9. ois vorsichtig oba zügig unterheben.
  10. 1 el von da masse in die warme butter rühren, de mischung dann in die schneemasse mischen.
  11. den teig auf a backblech (mit backpapier ausglegt…) geben und ggf. a bissl gleichstreichen.
  12. für 8-12 min backen und auskühlen lassen.
  13. i hob die teigplatte mit an tortenring „ausgestochen“ und dann noch mit ana salatschüssel an äußeren ring ausgeschnitten. so hot ma an ca. 2-3 cm dicken ring, der so groß is, wie da tortenring und a kleinere biskuitplatte.
  14. die orangen heiß abwaschen, schälen und filetieren (2/3 von den orangenfilets gehen in die torte, da rest wird mit an teil der klein geschnittenen orangenschalen und zucker sowie zitronensäure zur „marmelade“ einkocht). saft auffangen und unbedingt verwenden!!
  15. die orangenfilets für die torte mitn aufgefangenen orangensaft, an schluck wasser, dem zucker und dem honig aufkochen und dann ziehen lassen.
  16. schlogobers steif schlogn.
  17. ca. 120 ml vom sud abseihen und noch amoi aufkochen.
  18. die gelatine einweichen und im heißen sud auflösen.
  19. schokolade und nougat klan schneiden und in die heiße saft-gelatine-mischung geben.
  20. 2 min. stehen lassen, dann glatt rühren (wenn net ois geschmolzen is, bei niedriger temperatur am herd so laung erwärmen, bis ois glatt is!). die masse suit net wärmer als ca. 40° sein.
  21. die biskuitplatte (net den ring!) in die tortenform mit boden mittig reinlegen.
  22. vorsichtig die nougatmischung ins schlogobers rühren und a viertel vom mousse direkt auf die biskuitplatte in den tortenring geben – glattstreichen!
  23. die orangenfilets aufn mousse verteilen.
  24. restliches mousse in die tortenform geben und glatt streichen.
  25. zum schluss noch den biskuitring schen auflegen (vorteil: 4 hände ;)) und mit da orangenmarmelade und der schokodeko belegen.
  26. mindestens 4 stunden kühlen.
  27. vorsichtig aus der form lösen und rand mit an messer oder ana kleinen winkelpalette glattstreichen:
  28. YAM!

nougattorte (3)nougattorte (4)nougattorte (5)

des originalrezept is mit quitten…mog i oba net, deswegen mit orangen. hot super zaumpasst!! des mousse woa sowos von fein, goa net gallig und des „orangenkompott“ in da torte hot des ganze noch amoi an total fruchtigen touch geben…moch i bestimmt wieder!

 

nachtrag 24.11.2017:

hob die torte jetzt recht schnö noch amoi gmocht – nur stott mit orangen mit weichseln…foto is net so schen…guat woas oba! hot a bissl an schwarzwälderkirschtorte erinnert, mit orangen woa oba viiiiel besser!

nougattorte_kirschen

rhabarbertorte (gusto)

20 Apr

für a kleine torte mit ca. 17 cm durchmesser:

 

fürn teig:

  • 115 g mehl
  • 2,5 g backpulver
  • 2 eier
  • 150 g zucker
  • schale von 1 zitrone
  • 1 prise salz
  • 40 g butter
  • 50 ml schlogobers

für die creme:

  • 2,5 blatt gelatine
  • 200 g rhabarber
  • 50 ml orangensaft
  • 50 g zucker
  • 125 ml schlogobers

 

außerdem:

  • ca. 50 ml schlogobers
  • 1 el staubzucker
  1. butter zerlassen
  2. rohr auf 170° vorheizen.
  3. springform buttern und bemehlen.
  4. mehl und backpulver mitanaund versieben.
  5. eier mitn zucker, der zitronenschale und 1 prise salz schen cremig schlagen – ca. 5 min.!
  6. mehl- backpulvermischung unterheben.
  7. butter und schlogobers nach und nach unterrühren.
  8. teig in die form streichen und für ca. 35 min. backen.
  9. komplett auskühlen lassen.
  10. für die creme die gelatine einweichen.
  11. rhabarber schälen und in stickl schneiden.
  12. orangensaft und zucker aufkochen, rhabarber dazu geben und so laung kochen, bis er schen weich is.
  13. rhabarber pürieren, gelatine darin auflösen und a bissl auskühlen lassen.
  14. schlogobers steif schlogn.
  15. unter die rhabarbermischung heben.
  16. den kuchen 2 moi horizontal durchschneiden.
  17. ggf. ausn obersten teil a poa herzerl ausstechen. de werden daun in frischhaltefolie im kühlschrank aufbewahrt, bis zum anrichten is).
  18. den untersten tortenboden in die saubere springform legen.
  19. die hälfte von da creme auf den ersten boden geben, zweiten boden drauf setzten und a bissl andrücken.
  20. zweiten boden drauf geben un restliche creme drauf verteilen.
  21. daun den gelöcherten boden drauf geben – do net zu fest drücken – es suit die creme jo net oben raus kumman….
  22. frischhaltefolie drüber geben und mind. 6 stund kühlen.
  23. zum anrichten vorsichtig aus da form lösen.
  24. restliches schlogobers steif schlogn und den rand damit einstreichen.
  25. die herzerl ausn kühlschrank drauf verteilen.
  26. staubzucker drübersieben.

IMG_9874IMG_9876

sehr fein kaun i nur sogn! beim ersten mal anzuckern hob i mi wieder amoi geärgert, weil i koffer net gwoatet hob, bis die torte hoibwegs raumtemperatur hot…und da zucker woa scho wieder futsch 😀 also zeast a hoibe stund ausn kühlschrank und dann erst zuckern 😉

schokotorte (jamie oliver)

2 Apr
  • 170 g butter
  • 170 g zartbitterschoko
  • 6 eier
  • 150 g zucker
  • 100 g mehl
  • 50 g zucker
  • 25 g kokosflocken
  • 1 el kakao

 

  1. fürs topping a backblech mit papier auslegen.
  2. zucker in an klan topf karamellisieren lassen.
  3. kokosflocken dazu geben, durchschwenken und aufs backblech streichen – auskühlen lassen.
  4. rohr auf 180° ober- und unterhitze vorheizen.
  5. tortenform (26 cm durchmesser) fetten.
  6. butter in an topf bei kleiner hitze zerlassen und schoko drinn schmelzen – abkühlen lassen.
  7. eier trennen.
  8. die eiklar mit ana prise salz zu an schenen schnee schlogn (es sollen sich spitzen formen),
  9. eigelb mitn zucker cremig schlogn.
  10. die abgekühlte butter-schoko-mischung unterrühren und des mehl einrühren.
  11. zum schluss den eischnee unterheben und in die tortenform geben.
  12. für ca. 30 min. ins rohr damit (stäbchentest!).
  13. des karamell klan schlogn oder in mixer geben.
  14. kakao auf die abgekühlte torte sieben und die karamellisierten kokosflocken drüber streuen.

schokotorte (2) - Kopie

schokotorte (1) - Kopie

super saftiger kuchen, nur die angaben für die streusel drauf woan im rezept utopisch, die menge wie oben angeführt is scho nur die hälfte…und des wird noch zvü sein. im originalrezept san milchschoko und haselnüsse. mit zartbitter und kokos woas sicher besser 😉

prosecco-joghurt-torte

20 Sep

fürs biskuit:

  • 60 g geriebene mandeln
  • 40 g staubzucker
  • 1 ei*
  • 2 eigelb*
  • 4 eiweiß*
  • 45 g zucker
  • 70 g mehl
  • 20 g flüssige butter

*für die rechengenies: gesamt 5 eier, 1 davon ganz, von 2 eiern nurn dotter, von olle vier restlichen is eiweiß – und jo, es bleiben 2 dotter über 🙂 am besten lemoncurd oder majo mochn damit

fürs proseccogelee:

  • 200 ml prosecco
  • 30 g zucker
  • 2 blattl gelatine

 

fürs joghurtmousse:

  • 325 g joghurt (10% fett!)
  • 50 ml grapefruitsoft
  • 60 g zucker
  • 7 blattl gelatine
  • 500 ml schlogobers

 

für die deko:

  • 1 grapefruit
  • 1 orange

 

  1. rohr auf 180° umluft vorheizen.
  2. in ana schüssel die mandeln, staubzucker, des ganze ei und die dotter dick aufschlogn.
  3. eiweiß mitn zucker steif schlogn.
  4. 1/3 vom eischnee in die eimasse ziehen.
  5. restlichen eischnee auf die masse geben und mehl darüber sieben.
  6. ois vorsichtig oba zackzack unterheben.
  7. 1 el von da masse in die warme butter rühren, de mischung daun a in die eimasse ziehen.
  8. die tortenform buttern und die masse einfüllen.
  9. für 10-12 min. ins rohr damit.
  10. stäbchentest 😉 daun auskühlen lossn.
  11. tortenform waschen und den ausgekühlten tortenboden wieder einiliegen.
  12. fürs proseccogelee die gelatine einweichen (kaltes wasser, gö 😉 )
  13. 1/3 vom prosecco mitn zucker erwärmen, bis sich da zucker gelöst hot.
  14. die ausgedrückte gelatine darin auflösen, den restlichen prosecco einrühren und obkühlen lossn.
  15. fürs joghurtmousse die restliche gelatine einwakn.
  16. schlogobers cremig aufschlogn.
  17. joghurt mitn grapefruitsoft und zucker verrühren.
  18. 1/3 von da masse obnehmen und mit da ausdrucktn gelatine erwärmen, bis sich die gelatine aufglöst hot.
  19. restliche joghurtmasse untermischen.
  20. schlog unterheben.
  21. joghurtmasse aufn tortenboden in die form geben und ggf. glott streichen.
  22. torte in kühlschrank stellen, bis die oberfläche a bissl aunzogn is.
  23. dawal die orange und die grapefruit filetieren und in soft obtropfn lossn.
  24. die fruchtfilets daun wie ma mog auf da torte auflegen.
  25. vorsichtig is gelee drüber geben und mindestens 4 stund – besser über nocht – in kühlschrank stellen.
  26. ring obatuan und yam!

prosecco-joghurt-2prosecco-joghurt-3prosecco-joghurt-1

tjo…wieder amoi hob i ma selber a geburtstagstorte gmocht 😀 mir hots leider net so gschmeckt, die joghurtmasse hot ma zwenig noch grapefruit geschmeckt. in besuch hots ober gschmeckt und des is des wichtigste^^

 

rezept von matthias ludwigs

rhabarbertorte (servus in stadt & land)

16 Mai

für a springform mit ca. 24 cm durchmesser (i hob die hälfte der menge gnumman für a 18er springform)

  • ca. 5 stangen rhabarber
  • 300 ml orangensaft
  • 70 g zucker
  • 40 biskotten

für die creme:

  • 500 g rhabarber
  • 150 g zucker
  • 1 vanilleschote
  • 8 blatt gelatine
  • 500 g schlogobers
  • 50 g joghurt

und…

  • weiße kuvertüre und a bissl a kakaopulver
  1. den tortenring mit frischhaltefolie auslegen.
  2. gelatine in kaltem wasser einweichen.
  3. rhabarberstangen für rundherum (net de für die creme!) schälen und in ca. 5 cm lange stickl schneiden. an der stelle hob i sicherheitshalber den rohen rhabarber amoi in die springform glegt, zum schauen, obs genug is! empfiehlt sich auf jeden foi! im schlimmsten foi hot ma – so wie i – für die creme daun weniger rhabarber, dafür is da rand schen…
  4. für die creme den restlichen rhabarber a schälen und in klane stickl schneiden.
  5. vanilleschote aufschneiden, auskratzen und mit den rhabarberstickln und dem zucker in an topf vermischen – daun ca. 15 min. stehen lossn und hin und wieder umrühren.
  6. orangensaft mitn zucker aufkochen, die rhabarberstickl einlegen und ca. 1 min. bei kleiner hitze bissfest kochen – besser weniger laung als zu lang! daun im saft auskühlen lossen.
  7. rhabarberstickl aussanehmen und im tortenring eng nebeneinander aufstellen (wenn die teile jetzt zu weich san, wird des ganz schön tricky 😉 ).
  8. die biskotten ane noch da anderen im orangensaft tränken und damit amoi in boden von da tortenform auslegen. ruhig a bissl stückeln und dafür den ganzen boden auslegen.
  9. die vanilleschoten – rhabarber – zucker – mischung jetzt auf klaner flamme weichdünsten.
  10. vanilleschote aussatuan und den rhabarber mitn stabmixer frein pürieren.
  11. die gelatine guat ausdruckn, in da heißen rhabarbermasse auflösen und kalt rühren.
  12. schlogobers leicht schlogn und mitn joghurt unter die rhabarbermasse mischen.
  13. an teil von da creme (ca. 1/3) auf den biskottenboden geben und bis am rand schen gleichmäßig verteilen.
  14. daun wieder a schicht biskotten – im orangensaft vorher tränken! – wieder creme, noch amoi biskotten und noch amoi creme zum abschluss.
  15. creme hoibwegs glattstreichen und evtl. die form a poa moi auf die arbeitsfläche klopfen, daun gehn die luftblaserl aussa… noch frischhaltefolie drüber und für mind. 6 stund in kühlschrank damit.
  16. die folie und den tortenring obageben und evtl. auf a teller setzen.
  17. mit an sparschäler späne von da weißen schoki obaziagn und schen verteilen und an hauch kakaopulver drüberstreuen.
  18. tadaaaa:


rhabarbertorte (5)

rhabarbertorte (4)

rhabarbertorte (3)

rhabarbertorte (2)

wie ma siegt, woa mei rhabarber mehr grün, als rot, deswegn is a net so bunt 🙂 und die creme a sehr zartrosa 🙂 des tuat oba in geschmack genau goa nix! guat woa sie! beim nächsten moi werd i nur a bissl weniger schlogobers und a bissl mehr joghurt nehmen, sunst woa sie sehr guat!

dobostörtchen

7 Mrz

fürn teig:

  • 6 eier (m)
  • 150 g zucker
  • mark von 1 vanilleschote
  • 150 g mehl
  • 80 g flüssige butter
  • 1 prise salz

für die creme:

  • 400 ml milch
  • 150 g zucker
  • 1 sackl vanillepudding
  • 3 eidotter (m)
  • 100 g zartbitterschoki
  • 80 nougat
  • 50 g kokosfett
  • 300 g butter

für die glasur:

  • 100 g (?) zucker
  • wasser
  • 1 el butter

 

  1. rohr auf 200° ober- und unterhitze vorheizen.
  2. i hob desmoi törtchen in dressierringen (durchmesser 8 cm / höhe 5 cm) gmocht, es san 6 stück + 2 gläschen draus wurdn, die mengen suitn oba a für a torte mit an durchmesser von 24 cm reichen! es werden je torte 8 teigscheiben benötigt, also je noch form auf backpapier 8 kreise zeichnen (48 klane, oder z.b. 8 große) und backpapier umdrehen – warum? schreib i später 🙂 also die backpapierbögen auf backblech(e) legen.
  3. eier, zucker, salz und vanillemark überm heißen wasserbad dick aufschlogn.
  4. schüssel ausn wasserbad nehmen und kalt schlagen.
  5. daun abwechselnd mehl und flüssige butter einrühren.
  6. dein teig mit ana palette (oder bei den kleinen gehts a super mit an löffel, so losst sich a die menge guat portionieren – 1 el teig je boden) auf die kreise aufbringen und partienweis ca. 7-10 min (bei mir woans 8 min) goldig backen.
  7. herausnehmen und guat auskühlen lossn. daun glei is nächste blech ins rohr…
  8. für die buttercreme 2/3 von da milch erhitzen.
  9. die restliche milch mitn zucker, dem puddingpulver und den eidottern guat verrühren und laungsaum in die kochende milch rühren.
  10. beim festen rühren amoi aufwallen lossn, vom herd nehmen und obkühlen lossn.
  11. schoko und nougat im heißen wasserbad schmelzen.
  12. kokosfett (separat) schmelzen.
  13. butter in ana großen schüssel cremig rühren.
  14. zeast is kokosfett einrühren,
  15. daun löffelweis abwechselnd pudding und fost abgekühlte schoko-nougat-mischung einrühren.
  16. i hob die teigböden daun noch mit an dressierring ausgstochn, weil doch a poa dabei woan, die ma aus da form gaungan san – obwohl des sehr guat funktioniert hot mitn löffel. die restl von den böden hob i sicherheitshoiba bis zum schluss aufghoitn, fois ma wo wos reparieren muass 😉
  17. den ersten boden ins förmchen legen und 1 el creme drauf  (wenn ma a große mocht, daun natürlich mehr creme 🙂 ).
  18. wieder an boden drauf, guat aundruckn (bei den dressierringen woa so a praktisches teil für sowos dabei) – es kaun ruhig a bissl a creme an den rändern aufsteigen…creme…boden…creme…boden…gesamt je törtchen 7 schichten boden mit creme drauf – obgschlossn wird natürlich mit creme.
  19. i hob die teilchen daun über nocht in kühlschrank gstöt, dass die creme schen aunziagn kaun.
  20. es suitn jetzt noch 1 teigplatte für a große torte bzw. 6 teigplatten für die 6 klanen törtchen übrig sein.
  21. am besten a backpapier auf die arbeitsplatte legen und 1 messer und 1 löffel schen buttern – daun pickts karamell net aun 🙂
  22. die teigscheiberl aufn backpapier auflegen.
  23. für die glasur daun den zucker mit grod sovü wasser, dass ois bedeckt ist, auf klana stufe in an topferl aufkochen.
  24. so laung rühren, bis sich da zucker aufglöst hot, daun nix mehr rühren, nur mehr schaun 🙂 wenns a schene karamellige foab hot, butter unterrühren und noch amoi rühren, bis da butterschaum weg is.
  25. mit an löffel auf jede teigscheibe a k löfferl karamell geben und a bissl verstreichen – muass oba net soo perfekt sein, gö 🙂 und amoi ausanaundschneiden mitn butterten messer.
  26. mitn rest hob i daun zuckerl gmocht, also klanere und größere tropferl aufs backpapier tropft.
  27. a bissl „ummagspunnen“ hob i mitn löffel a, für mei erstes moi ist es ergebnis goa net so schlecht wurdn, mecht i sogn!
  28. die klanen törtchen hob i daun ausn kühlschrank gnumman, mit an dünnen messer von den ringen befreit und mit karamellstickl dekoriert.

dobostorte (1)

dobostorte (2)

 

zugegeben, es is zeitaufwendig, oba beim fotografiern hob i scho nimma dawoatet, dass is törtchen aufschneiden kaun 🙂 und daun bin i ghupft wie a klans kind, des grod an lutscher kriagt hot, weil die schichten sooo schen wurdn san 🙂 geschmacklich is des absolut himmlisch 🙂 des nougat schmilzt auf da zunge…ein verbrechen ;).

i hob übrigens net draun denkt, is backpapier umzudrehen…und hob daun die kugelschreiberspuren am kuchen ghobt 😝.

i hob des rezept wieder amoi von ichkoche.at und angeblich is des rezept ausn neign sacher kochbuch…nur die mengen für die glasur im rezept san leider fürn oasch – hobs zwa moi probiert und is nix wurdn. do warad staubzucker stott kristallzucker gwesen…lt. rezept waradn a 40 g vanillepuddingpulver gwesen, in an sackl woan bei mir oba 32 g drinnen…i hob deswegen net a zweites aufgmocht 😉

mit der restlichen creme hob i daun 2 klane glasl noch mit biskotten ausglegt und die creme daun drauf verteilt. am besten die teile net glei ausn kühlschrank aussa und essen, weil die buttercreme schon recht fest wird, a poa minuterl aussastellen is besser 🙂 i stö mi jetzt für 4 stund aufs laufband 😀 😀