Tag Archives: zimt

hausfreunde

27 Nov
  • 150 g aranzini, zitronat, rosinen und kandierte kirschen (wie ma mog 😉)
  • 70 g ganze haselnüsse
  • 50 g schokostückerl
  • 200 ml rum
  • 140 g zucker
  • 2 eier
  • 210 g mehl
  • 1 tl zimt
  • 1 msp natron
  1. die früchte über nocht in rum einlegen.
  2. rohr auf 180° ober- und unterhitze vorheizen.
  3. früchte mit an sieb gut abtropfen lassen, aber net wegschütten, kann ma supet für die rumkugeln verwenden…
  4. zucker und eier schaumig rühren.
  5. zimt, natron und mehl in die eimischung sieben und unterheben.
  6. zum schluss früchte, nüsse und schokostückerl unterheben und guat durchmischen.
  7. ca. 1 cm dick auf a backblech mit backpapier streichen.
  8. für 15 bis 20 min. backen.
  9. unbedingt noch warm in stückerl schneiden.
  10. abkühlen lassen (oder noch warm zum kaffee kosten 😋)

im rezept von https://www.servus.com/rezepte/hausfreunde/ san ’nur‘ 150 g früchte, nüsse und schoko gesamt….i und mei rezeptleseschwäche 😅 aaaaabbbberr die menge, die i verwendet hob, is für mi genau perfekt 🧡 ich liebe diese dinger, vor allem, wenn sie scho richtig hart san zum eintunken von kaffee!

pumpkin pie (cupcake jemma)

6 Nov

fürn teig (am besten am tag davor scho mochn!):

  • 225 g glattes mehl
  • 1/2 tl* salz
  • 170 g koite butter
  • 1 el* weißweinessig
  • 5 1/2 el eiswasser

  • 1 ei mit an schluck (hafer) milch verspruden

  1. mehl, salz und koite butter miteinander verreiben, bis die butterflockerl ganz fein werden.
  2. 3/4 vom essigwasser dazu geben und schaun, ob die konsistenz passt – suit scho a formbarer teig sein! ggf. no restliches essigwasser dazu geben, guat durchkneten.
  3. zu ana disk formen (net kugel, dann losst sichs als koiter leichter ausrollen!) und über nocht in kühlschrank damit.
  4. 10 min. vorm ausrollen ausn kühlschrank huin.
  5. auf da bemehlten arbeitsfläche schen rund ca. 5-7 mm dick ausrollen (auf jeden foi so groß, dass die form inkl. seitenwand guat obdeckt san!).
  6. teig in die form heben, die ecken mitn rücken vom zeigefinger schen ausformen und no amoi a hoibe stund in kühlschrank geben.
  7. den rand a bissl ausformen oder mit ana gabel einkerben.
  8. rohr auf umluft 190° vorheizen.
  9. teig mehrmois mit ana gabel einstechen.
  10. an bogen backpapier zerknüllen und auf den teig geben.
  11. mit backreis/-linsen/-bohnen auffüllen und a bissl andrücken.
  12. noch amoi kurz für ca. 10 min. in kühlschrank, dann 15 min. backen.
  13. boden ausn rohr huin, reis mitn backpapier aussaheben und den boden mitn versprudelten ei bepinseln.
  14. noch amoi für 5 min. ins rohr geben.
  15. auskühlen lassen.

für die füllung:
  • 1 klana hokkaido kürbis (wir brauchen 330 g kürbispürree)
  • 65 g brauner zucker
  • 45 g weißer zucker
  • 2 große eier
  • 1 tl gemahlener zimt
  • 1/2 tl gemahlener ingwer
  • 1/2 tl gemahlene muskatnuss
  • 1 große prise salz
  • 115 g schlogobers

  1. fürn kürbis is rohr auf 165° umluft vorheizen.
  2. kürbis halbieren, die kern aussahuin und mit da schnittfläche aufs backblech geben.
  3. für a stund ins rohr damit.
  4. dann ausn rohr ruin, bissl obkühlen lossn, is fleisch mit an löffel aussa kratzen und fein pürieren. dann auskühlen lossn.
  5. rohr auf 170° auffi drahn.
  6. braunen und weißen zucker mitn salz und den eiern guat verrühren.
  7. 330 g vom ausgekühlten  kürbispürree dazumischen.
  8. die gewürze einrühren.
  9. schlogobers a bissl anschlagen und unterrühren.
  10. füllung aufn kuchenboden geben und masse a bissl glätten.
  11. die teigränder mitn versprudelten ei bepinseln, dann für ca. 35-40 min. backen.

für die deko:
  • 2 el frischkäse
  • den rest vom becher schlogobers
  • 1 el staubzucker

  1. schlog mitn zucker anschlagen.
  2. frischkäse dazu rühren, bis die masse spritzbar is.
  3. aufn kuchen spritzen.


*i hob wieder teaspoons und tablespoons gnumman, gö 😉

die füllung miassat a bissl mehr sein, hob jo nur a tarteform und ka pie-’schüssel‘ ghobt… die frischkäseschlogmischung woa sooo super dazu, hob no baisers vom letzten weihnachtsbacken im kastl gfundn und a bissl drüber bröselt… 🤤🤤🤤

bananen-kokos-schoko-kuchen

9 Apr
  • 50 g zartbitterschoko
  • 1 el kakao
  • 300 g bananen
  • 4 el zitronensaft
  • 2 eier
  • 80 g (zimt)zucker*
  • 80 g dinkelmehl
  • 100 g kokosraspeln²
  • 20 g kokos-chips
  • 5 g backpulver
  • 80 g butter
  1. kastenform mit backpapier auslegen – des backpapier davor am besten fest zerknüllen, dann losst sichs besser in die form legen.
  2. rohr auf 160° vorheizen.
  3. schoko grob hacken.
  4. butter schmelzen.
  5. (zimt)zucker mit den eiern schaumig rühren.
  6. bananen schälen und mit da gabel zerdrücken, zitronensaft dazu mischen.
  7. mehl mit backpulver, kakao, kokosrapeln und -chips sowie der schoko vermischen und in die eimischung rühren.
  8. butter einrühren.
  9. bananen untermischen.
  10. gatsch in die form füllen und a bissl glatt streichen.
  11. ins rohr für 40 min. und a bissl abkühlen lassen.

schokobananenkuchen (3)

schokobananenkuchen (2)

vui geil! super fruchtig, da zimtzucker woa definitiv a guat idee. und die mischung aus kokosraspeln und kokoschips woa a super – saftig und ma hot wos zum beißen. weil i die schoko recht unregelmäßig gehackt hob, tauchen imma wieder schene stickl auf…anfoch vui guat zum kaffee!!

 

 

*hob i noch von die zuckerreinkerl ghobt…sunst hoit bloßen zucker 😉

²woan noch von weihnachten do 🙂

arme ritter mit kokos-mousse und granatapfel

3 Nov

für a portion:

  • 2 dicke scheiben von an vü zu trockenen striezel
  • 2 eier
  • 1 schluck milch
  • 1 tl zimt
  • 2 el zucker
  • 1 becherl andros kokos-mousse
  • 1/2 granatapfel
  • 1 el öl
  • 1 tl butter
  1. vom granatapfel die kern aussa huin (und wenn geht, die ganze küche einsauen, sunst ist des nämlich genau goa net lustig :D)
  2. eier mit milch, zimt und zucker verquirlen.
  3. öl und butter in ana pfanne erhitzen.
  4. wenns öl bereit is, die striezelscheiben durch die eimischung ziehen und von jeder seite schen ansaufen lassen dann in die pfanne damit – hitze auf ca. 6 reduzieren.
  5. von beiden seiten schen braun backen.
  6. die granatapfelkerne bis auf 1 el für die deko vorsichtig ins kokos-mousse mischen.
  7. die striezelscheiben auf an teller mit da kokos-mousse anrichten und die restlichen granatapfelkerne drüber streuen.
  8. mit dem rest vom ei hob i in da resthitze der pfanne dann noch a süßes omelette gmocht 😀 und do eini in rest von da kokos-mousse.

IMG_20191103_091218

also des woa amoi a frühstück! und die kokos-mousse…i muss zugeben, die is gestern bei den tafeln übrig geblieben. hob des noch nie im geschäft gseng und hob ma gedacht, i probiers amoi. puh – vui geiles zeig! a spur zu süß, oba vui lecker und mit den granatapfelkernen zaumman – a traum. vui fruchtig. und es san tatsächlich kane konservierungsmittel, farbstoffe oder so mist drinnen! hob i demnächst bestimmt auf da einkaufsliste…

 

 

 

müslikugerl

22 Apr

für a keksdose / 1 backblech vui:

  • 4 el (geschrotete) leinsamen
  • 3 el wasser
  • 3 el apfelmus
  • 1 el ahornsirup
  • 50 g geriebene mandeln
  • 50 g gestiftelte mandeln
  • 200 g haferflocken
  • 40 g grob gehackte haselnüsse
  • a handvoll rosinen
  • 1/2 tl zimt
  • 1 prise salz
  • 70 g honig
  • 30 g kokosraspeln
  • 250 g erdnussbutter
  • 2 tl ronen-latte-pulver von sonnentor
  1. rohr auf 180° ober- und  unterhitze vorheizen.
  2. die leinsamen mitn wasser anrühren und a bissl quellen lassen.
  3. apfelmus und ahornsirup dazu mischen.
  4. olle zutaten zaumman mischen und guat vermengen.
  5. i hob wieder mit an 1/2 tbsp portionen von je ca. 10 g obgnumman und kugerl gmocht.
  6. aufs blech damit und für 15 min. ins rohr damit!

IMG_20190418_185951.jpg

is rezept is eigentlich für müsliriegel und mit a poa andere zutaten. hob oba net ois daham ghobt wie z.b. chia-samen…oba: es is soooo guat wurdn, grod beim nächsten moi a bissl weniger lange ins rohr damit. ma kann do jo ois einigeben, wos ma grod daham hot an nüssen und getrockneten früchten etc. die kugerl san a bissi trocken wurdn…oba optisch a hammer und soo guat…und jetzt hob i imma a glaserl davon am schreibtisch stehen…

arme ritter

26 Aug

für 1 portion:

  • 2 scheiben (rosinen)strietzel
  • 1 ei
  • 1 schluck milch
  • 1tl brauner zucker
  • 1 tl butter
  • salz, zimt, tonkabohne
  1. ei in a flaches teller aufschlogn und mit milch, ana gescheiten prise zimt, zucker, ana prise salz und wenn ma hot, a bissl ana geriebenen tonkabohne verquirlen.
  2. die butter in ana pfanne erhitzen.
  3. die strietzelscheiben durchs ei ziehen und bei mittlerer hitze in da pfanne vo bade seiten schen braun werden lossn.
  4. bei mir gibts noch an ordentlichen klecks apfelmus mit an tl preiselbeermarmelad dazu.

arme ritter.jpg

mei…rosinenstrietzl alan is scho guat, oba mit zimt und zucker und ei und apfelmus…sehr sehr lecker! und is a schnö gmocht. ob und zu amoi wos süßes zum frühstück kaunn scho wos.

chai- shortbread

16 Jan
  • 180 g dinkelvollkornmehl
  • 85 g brauner zucker
  • 1 prise salz
  • 110 g butter
  • 2 tl aladins kaffeegewürz
  • 1/2 tl zimt
  1. rohr auf 175° vorheizen.
  2. mehl, zucker, salz und die gewürze in an mixer geben und guat vermischen.
  3. butter sticklweis dazu geben und weitermixen, bis klümpchen werden.
  4. a auflaufform mit backpapier auslegen und die masse einfüllen.
  5. schen festdrücken.
  6. mit an messer die einteilung von den stückerln mochn (daun is nochher net so stressig 😉 ) und jedes stickl mit ana gabel einstechen.
  7. ins rohr damit für 25 min. bzw. bis ois gleichmäßig braun is.
  8. glei, wenn mas ausn rohr aussa gnumman hot, mitn backpapier auf a brett setzen und die stickl schneiden.
  9. daun abkühlen lassen (oba a heiß san die teilchen lecker!)

shortbread-1shortbread-2

mei de teile san vielleicht gschmackig! werden auf jeden foi wieder amoi gmocht!

minizimtschnecken

4 Jan

für a springform voll mit leckeren minitzimtschnecken:

  • 350g mehl
  • ½ pkg trockengerm
  • a großzügige prise salz
  • 100 ml lauwarme milch
  • 1 ei
  • 50 ml lauwarmes wasser
  • 35 g zucker
  • 35 ml sonnenblumenöl

für die füllung:

  • 95 g brauner zucker
  • 60 g geschmolzene butter
  • 2 tl (gemahlener) zimt
  1. fürn teig germ im lauwarmen wasser auflösen.
  2. ca. 1/3 vom mehl dazu mischen.
  3. des restliche mehl, zucker, lauwarme milch, salz, ei und öl mit da germ-mischung verkneten. des wird a ziemlich pickiger teig.
  4. die schüssel mit frischhaltefolie oder an gschirrtuch abdecken und an an warmen ort ca. 3 stund gehen lassen.
  5. für die füllung anfoch olle zutaten mitanaund vermischen und dawal auf die seite stellen.
  6. die springform buttern – i hob den boden a noch mit backpapier ausglegt.
  7. wenn da teig brav aufgaungan is, auf da bemehlten arbeitsfläche ausrollen. net kneten. nur ausrollen, dass da teig ca. 4 mm dick is.
  8. daun die füllung schen aufn teig verteilen (wenn sie scho wieder zu fest is, anfoch kurz in die mikrowelle oder in a wasserbad stellen!) – oben und unten a bissl an rand lossn, sunst pickt da teig daun net richtig beim zaumrollen.
  9. weil i minizimtschneckerl mochn wuit, hob i den teig daun halbiert, dass die teilchen net so groß werden.
  10. da teig wird also schen eng eingerollt und mit an messer in 2-3 cm dünne scheiberl gschnitten.
  11. die einzelnen schneckerl schen eng mit da schnittfläche nach unten in die springform geben.
  12. daun werdens wieder mit an gschirrtiachl oder frischhaltefolie obdeckt, damit sie noch amoi 20 min. gehen kinnan.
  13. dawal is rohr auf 180° umluft vorheizen.
  14. die schneckerl für ca. 15 min. backen, bis sie die perfekte farbe haum.
  15. am besten isst ma mindestens a teil davon direkt noch heiß, so sans wirklich am besten 🙂
    minizimtschnecken.JPG
    obgseng davon, dass des scho zum anbeißen ausschaut – sie woan himmlisch 🙂 des rezept hob i von amerkanisch-kochen.de, danach hätt noch a frosting drauf gheat, des hob i oba weglossn und i find, des woa perfekt! sia woan a abgekühlt saulecker…werd i sicher wieder amoi mochn.

apfel-zimt-cupcakes

18 Okt

für die cupcakes

  • 65 g brauner zucker
  • 115 g butter
  • 1 ei
  • 150 g mehl
  • 5g backpulver
  • 40 ml milch
  • 100 g geriebene äpfel

 

für die zimtrcreme

  • 125 g staubzucker
  • 125 g frischkäse
  • 250 g zimmerwarme butter
  • 1/2 tl zimt

 

für die apfelwürfel

  • 30 g zucker
  • 100 ml holundersaft
  • 100 ml weißwein
  • 1-2 säuerliche äpfel
  • 1 zimtstange

 

  1. rohr auf 150° umluft vorheizen.
  2. für die cupcakes in zucker mit da butter cremig aufschlagen
  3. ei verquirlen und nach und nach dazugeben. immer schen weiterschlogn.
  4. mehl mit backpulver mischen und die hälfte unter die masse geben.
  5. die milch mit dem geriebenen apfel untermischen und is restliche mehl dazugeben.
  6. in förmchen füllen und für ca. 30 min. backen und schen auskühlen lassen.
  7. die anderen äpfel wenn möglich in würferl schneiden.
  8. in zucker leicht karamellisieren lassen und mit hollersaft und weißwein ablöschen. so laung kochen, bis sich der karamell aufglöst hot (i hob amoi gheat, ma sui im karamell net ummarühren! also anfoch in topf / die pfanne a bissl schwenken, so laungs net aunbrennt ist, is alles gut 😉 )
  9. die würferl daun mit da zimtstange ins safterl geben und so laung kochen, bis die äpfel weich san. daun im sud auskühlen lossn.
  10. für die zimtcreme in staubzucker mitn frischkäse glatt rühren und daun aufschlogn.
  11. die butter nach und nach dazugeben – es suit jetzt a schen cremige und glatte masse sein.
  12. die cupcakes am besten glei aus da (papier-)hülle huin und die zimtcreme in an spritzbeutel mit sterntülle füllen (eh scho wissen…in a hoches häferl in spritzbeuten einituan, raund drüber stülpen und daun einfüllen, daun gibts ka potzerei 😉 )
  13. creme auf die kucherl aufbringen und mit apfelstückerl garnieren.

YAMYAM!!

apfel-zimt-cupcakes

des werden ca. 10 stück – und wenn ma sie a bissl in kühlschrank tuat, daun wird die creme a bissl fester….träumchen 😉 i hob des rezept übrigens aus mein neuen buch (Törtchen&Tartelettes) und im rezept steht apfelsaft statt hollersaft – mocht oba nix 😉 apfelsaft hob i kan ghobt und i bin ehrlich – ma schmeckt in holler eh net aussa 🙂

also diese törtchen sans wert….die 8.000 kalorien man i 🙂