Tag Archives: zwiebel

liptauer (sarah wiener)

24 Feb
  • 250 g topfen mager
  • 100 g weiche butter
  • 1 zwiebel
  • 2 große essiggurkerl
  • 1 el edelsüßes paprikapulver
  • 1 tl gemahlener kümmel
  • 1 tl scharfer senf
  • 2 el kapern
  • salz, pfeffer
  1. topfen und butter zu ana glatten masse verrühren.
  2. zwiebel schälen und in klane würferl schneiden.
  3. gurkerl und kapern a in sehr klane würferl schneiden.
  4. paprika, kümmel und senf in die topfenmasse rühren.
  5. zwiebel, gurkerl und kapern untermischen und kräftig mit pfeffer und salz abschmecken (vorsicht, wenn die kapern oda a die gurkerl recht salzig san! gscheiter öfter a bissl salzen und guat kosten…)

liptauer.JPG

glei ans vorweg – i hob nur die hälfte vom rezept gmocht, weil i hoit noch topfen über ghobt hob. und im rezept stehen sadellen. bäh 😀 wer mog, kann also lt. da frau wiener a noch 2-4 sardellen klan schneiden und untermischen. ans is fix, der liptauer is besser, als jeder gekaufte! i bin zwoa da anzige bei uns, der den isst…mocht ma oba goa nix 😉

zwiebelsuppe (servus in stadt & land)

19 Mai
  • 500 g gelbe zwiebel
  • 60 g butter
  • 1 el glattes mehl
  • 125 ml riesling
  • 1 l heiße hühner- (oder gemüse)suppe
  • saft von 1/2 zitrone
  • salz, (weißer) pfeffer
  • 1 semmerl
  • 2 frühlingszwieberl
  • 150 g bergkäse
  • pfeffer
  1. zwiebel schälen und in feine ringerl schneiden.
  2. in an topf butter zerlassen und zwiebel drin bei kleiner hitze 15-20 min. anschwitzen, rühren net vergessen!
  3. mit mehl bestauben und mit riesling ablöschen.
  4. mit da suppe aufgießen und 30 min. köcheln lossn.
  5. mit zitronensaft, salz und pfeffer abschmecken.
  6. is semmerl in scheiben schneiden und kurz in toaster damit.
  7. frühlingszwiebel putzen und da läng noch in streifen schneiden.
  8. käse grob reiben.
  9. wenn vorhanden, grill beim rohr aktivieren, wenn net, daun oberhitze vuischub 🙂
  10. die zwiebel mittels sieb von da suppe trennen (suppe oba net wegschütten! – jo sowos passiert, angeblich…)
  11. zwiebel in ofenfeste förmchen geben, getoastete semmelscheiben, frühlingszwiebelstreifen und daun käse drauf verteilen und für a poa minuterl ins rohr damit.
  12. bevors anbrennt, aussa tuan, die suppe drüber gießen.
  13. pfeffern und mahlzeit!

zwiebelsuppe (1) zwiebelsuppe (2)

tjo. i hob jo bis jetzt ka guate erfahrung mit zwiebelsuppe gmocht. amoi gessen, net gschmeckt. jetzt haumma schon des zweite rezept zur zwiebelsuppe in an buch gfundn und natürlich probier mas daun. woa net schlecht 🙂 die zwiebel werden schen süß – mehr als a so a häferl davon daisst ma glaub i a goa net….den frühlingszwiebel drauf hätt i net braucht, oba sunst hots scho passt.

pizza!pizza!pizza!

26 Nov

fürn teig:

  • 450 g mehl
  • 1 packerl trockengerm
  • 2 guate prisen salz
  • 1 klane prise zucker
  • 5 el olivenöl
  • 250 ml lauwarmes wasser

für die tomatensauce

  • 1 dose tomaten
  • 2 knoblauchzechn
  • salz, pfeffer, oregano, thymian

zum belegen:

  • ois, wos ma wü 🙂

 

  1. fürn teig ois guatzaumkneten und a hoibe stund gehen lossn (oba schaun, dass er net davon rennt 😉 )
  2. dawal die tomatensauce mit den gewürzen vermischen, knoblauchzechn klanschneiden oder pressen und einimischen.
  3. rohr auf heißluft 225° vorheizen.
  4. daun in teig no amoi guat durchkneten, ausrollen und aufs blech legen.
  5. wieder 10 min gehen lossn.
  6. mit da tomatensauce bestreichen und noch lust und liebe belegen.
  7. für 15 min. ins rohr damit und yamyam 🙂

pizza (1)

pizza (4)

 

lecker woas, beim nächsten moi werd ma in teig nur no a bissl dünner ausrollen…den teig hätt i noch a bissl mehr salzen kinnan 🙂 i imma vor lauter aungst, dass ma merkt, dass i (imma no) verliebt bin 🙂

bratwurstsandwich

13 Aug

des braucht ka große beschreibung…bratwürste klan schneiden und braten, zwiebel anrösten und auf getoastetem brot mit ollem, wos ma mog aunrichten 😉

bratwurstsandwich

Pochierte Eier mit Rotweinbutter (Mälzer & Witzigmann)

2 Sep
  • 300 ml kräftigen rotwein
  • 5 el kalte butter
  • 2 kleine weiße zwiebel
  • 120 g bauchspeck
  • 3 el olivenöl
  • 4 scheiben toastbrot
  • 8 el weißweinessig
  • 4 eier
  • salz, pfeffer, zucker
  1. rotwein in an topf geben und bei mittlerer hitze auf ca. 80 ml einreduzieren lossn. daun mit salz, pfeffer und zucker würzen, vom herd nehmen und 2 el koit butter einrühren.
  2. zwiebel schälen und in dünne scheiben schneiden. speck a klan schneiden. in speck in da pfanne knusprig braten und daun auf an küchenpapier obtropfen lossn, daun in zwiebl in die pfanne und den goldbraun anbraten und mit salz und pfeffer würzen – zum speck tuan.
  3. daun mit an el butter und an el olivenöl in da pfanne erhitzen und die toastscheiben noch anaund anbraten und wieder auf an küchenpapier obtropfen lossn.
  4. daun 2 liter wasser aufkochen lossn, in essig dazua geben und zruckdrahn. die eier anzeln in a tasse geben und vorsichtige ins wasser gleiten lossn. 2 min. unter wenden pochieren. eigelb suit noch flüssig sein.
  5. auf jede scheibe toastbrot a ei geben, zwiebel-speck-mischung drauf tuan und rotweinbutter drüber geben.

soda – jo, is büdl is net besonders guat…woa is ei a net 😀 durch des, dass wir jo nur zu zweit san, haumma natürlich ois halbiert, nur net die wassermenge (die essigmenge scho!) des is scho amoi a vermutung, warum des mitn kochen evtl. net so funktioniert hot, wies hätt suin…zweite theorie is, dass is wasser zvü kocht hot…hätt i mi hoit vorher erkundigt^^ hob grod wos gfundn, wie mas richtig mochn suit…:

http://www.youtube.com/watch?v=YoQzI0HpM9M

fazit: es woa essboa, vom rotwein hot ma leider net so vü gschmeckt, wies guat gwesen warad und es woa net wirklich sättigend…oba wenigstens haummas amoi probiert 🙂

Alt-Wiener Rindsgulasch (Sarah Wiener)

13 Mrz
  • 1 kg zwiebeln
  • 100 g schweineschmalz
  • 1 kg rindfleisch
  • 2 EL edelsüßes paprikapulver
  • 1 gehäufter TL scharfes paprikapulver
  • 2 EL tomatenmark
  • 1/2 l fleischsuppe
  • ein paar blätter majoran
  • 1 TL kümmelsamen
  • 1 knoblauchzehe
  • 1 lorbeerblatt
  • salz
  1. die zwiebeln schälen und fein würfeln. das schmalz in an großen topf erhitzen und die zwiebln unter rühren glasig dünsten.
  2. das rindfleisch in würfel schneiden. is fleisch in topf dazua geben und rundherum anbraten. wenn der fleischsaft verkocht is, die paprikapulver und is tomatenmark dazugeben. a bissl rühren, anbraten und mit 1 tasse suppe ablöschen.
  3. die majoranblätter kleinschneiden. den kümmel im mörser zerstoßen. den koblauch schälen und klein schneiden. ois zaum mitn lorbeerblatt zum gulasch geben, ois guat verrühren und salzen.
  4. noch a tasse suppe dazu geben, dass is fleisch bedeckt is und bei schwacher hitze leicht kochen lassen (lt. rezept ca. 1 stunde; wir haums fost 3 stund kochen lossn! fleisch is daun suuuuper lecker). ob und zua umrian net vagessen und evtl. a bissl suppe dazu geben.

zeitaufwand: ca 1 stunde + kochzeit

foto gibts desmoi kans, wie a gulasch ausschaut, was ma anfoch 🙂 und guat woas a!

Anna Kartoffeln mit Rotweinzwiebeln (Tim Mälzer)

5 Mrz
  • 400 g gemüsezwiebel
  • 1 EL butter
  • 4 EL olivenöl
  • salz
  • pfeffer
  • 1 prise zucker
  • 50 ml rotwein
  • 700 g festkochende erdäpfel
  • 1 TL gehackter thymian
  1. zwiebeln schälen und in feiner streifen schneiden. in einer pfanne mit butter und 2 EL olivenöl bei mittlerer hitze goldbraun anbraten – häufig umrühren. mit salz, pfeffer, thymian und einer prise zucker würzen. mit rotwein ablöschen und ein wenig einkochen.
  2. die erdäpfel schälen und mit dem hobel in feine scheiben hobeln.
  3. das restliche olivenöl in eine beschichtete pfanne geben, den pfannenboden mit backpapier auslegen. eine lage erdäpfel kreisförmig und a bissl überlappend in die pfanne legen. eine schicht rotweinzwiebeln über die erdäpfel und mit einer schicht erdäpfel ganz bedecken. jede schicht erdäpfel noch salzen und pfeffern.
  4. im heißen ofen bei 200° ca. 60 min. backen. die pfanne heraus nehmen, auf einen teller stürzen und servieren.

zeitaufwand ca. 1 1/2 stunden

schaut net sooo appetitlich aus, schmeckt oba lecker.

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Törtchenfieber

Ideen und Beiträge zum Thema Backen und süße Leckereien

Cole & Marmalade

Welcome Cat People!

Dirndlkost

Regionale Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

super Klumpert

Kuriose Alltagsgeschichten

LISI & LEON

Wo Wien am leckersten is(s)t

Life Is Full Of Goodies

Food- & Travelblog by Mara Hörner

AUSSA MIT DIE TEPF!

Selbstgekauftes - Selbstgekochtes - Selbstprobiertes - Selbstgenossenes

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

LieberBacken

Kochen. Backen. Genießen.